Institut für Geschichtsdidaktik & Erinnerungskulturen

Das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der PH Luzern (IGE) erforscht den Umgang von Menschen mit dem Universum des Historischen. Es verfolgt das Ziel, Interesse für Vergangenheit zu wecken und das aufgeklärte Lernen aus der Geschichte für die Gegenwart und die Zukunft zu ermöglichen.

Aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Übersicht

Das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der PH Luzern erfüllt einen umfassenden vierfachen Leistungsauftrag: Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung, Dienstleistung. Eine besondere Stärke ist der erfolgreich umgesetzte zirkuläre Prozess von Forschung, Theorie und Praxis in vier Schwerpunkten:

  1. Unterrichtsforschung und Public History (Leitung Prof. Dr. Peter Gautschi)
  2. Schulgeschichtsbücher und Kulturvermittlung (Prof. Dr. Karin Fuchs)
  3. Oral History und Fremdplatzierungen (Prof. Dr. Markus Furrer)
  4. Erinnerungsnarrative und Mythisierungen (Prof. Dr. Franziska Metzger)

Aktuelles

Öffentliches Kolloquium

Das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen lädt am 1. Dezember 2017 alle Interessierten zu einem öffentlichen Kolloquium zum Thema «Migration und Erinnerung. Geschichte in der Öffentlichkeit» ein. 

Konferenz Kirchliche Zeitgeschichte: «Devotion and Memory»


Vom 16. bis 17. November 2017 findet an der Pädagogischen Hochschule Luzern die Konferenz Kirchliche Zeitgeschichte: «Devotion and Memory» statt.


Internationale Studientage

Am 22. und 23. Januar 2018 finden die internationalen Studientage «Umgang mit Holocaust in der Schule. Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte» statt.

Programm, Auskünfte, Einschreibung

750 Jahren Rathausen


750 Jahre Rathausen
Ausstellung des Instituts für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen.

In der Luzernerzeitung wird über den neuen Rundgang berichtet. Ebenfalls werden die dunklen Kapitel des Ortsteils Rathausen zur Sprache gebracht.

Virtuelle Reise durch das Bourbaki Panorama

Das Zentrum Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der PH Luzern hat zusammen mit Docmine für das Bourbaki Panorama Luzern die Bildungs-App «My Bourbaki Panorma» entwickelt. Die Benutzer/-innen, insbesondere Schulklassen, sind eingeladen, mit einem Tablet aktiv das berühmte Rundbild zu erschliessen: Sie bekommen dabei zusätzliche spannende Informationen zur Geschichte, fotografieren abgebildete Menschen, schreiben ihnen Briefe, stellen Vermutungen auf und lösen ein Quiz. Daraus entsteht für jede Besucherin, jeden Besucher eine je individuelle Bourbaki-Story, die als pdf per E-Mail zugestellt wird.

Blog Journal Public History Weekly

Seit Herbst 2016 ist das Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der PH Luzern institutioneller Partner von Public History Weekly (PHW). PHW ist ein Open-Access-Journal im Blogformat, das von der Vielstimmigkeit und Meinungsfreudigkeit seiner Autorinnen und Autoren lebt. Jede Woche am Donnerstag um 8 Uhr erscheint ein neuer Initial-Beitrag von einem Stammautor. Alle Initial-Beiträge erscheinen auf Deutsch und Englisch sowie zusätzlich in der Muttersprache der Autorinnen und Autoren. Alle Beiträge und Kommentare sind professionell redigiert. Die Herkunft der Leser/-innen ist breit gestreut. Mit PHW liegt ein Format vor, das die Wissenschaftskommunikation neu belebt. 

Tagung „Umgang mit Holocaust in der Schule - Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte“


Ausgewählte Publikationen

  • Fuchs, Karin; Utz, Hans & Gautschi, Peter (2017). Zeitreise 2: Das Lehrwerk für historisches Lernen im Fachbereich „Räume, Zeiten, Gesellschaften“. Baar: Klett und Balmer Verlag.

  • Furrer, Markus & Gautschi, Peter (2017). Remembering and Recounting the Cold War: Commonly Shared History. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

  • Gautschi, Peter (2016). Fachdidaktik als Design-Science: Videobasierte Unterrichts- und Lehrmittelforschung zum Lehren und Lernen von Geschichte. Visible Didactics - Fachdidaktische Forschung trifft Praxis, (2), 53-66.

  • Gautschi, Peter & Fink, Nadine (2016). Lehrplanlyrik und Unterrichtsalltag in der Schweiz: Einblicke in fächerverbindendes historisches Lernen in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz. In Michael Sauer; Charlotte Bühl-Gramer; Anke John; Astrid Schabe; Alfons Kenkmann; Christian Kuchler (Hrsg.), Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen – Grenzüberschreitungen – Grenzverschiebungen. (131-150). Göttingen: V&R unipress.

  • Metzger, Franziska & Pahud de Mortanges, Elke (Hrsg.). (2016). Orte und Räume des Religiösen im 19.-21. Jahrhundert. Paderborn: Ferdinand Schöningh.


Vernetzung


Studium

Bachelor-/Masterstudiengang Sekundarstufe I in Geschichte/Geographie

Der Bachelor-/Masterstudiengang Sek I an der PH Luzern in Geschichte qualifiziert zum Unterrichten von 4 Fächern an der Sekundarstufe I in der Schweiz. Eines der gewählten Fächer kann das Integrationsfach Geschichte/Geographie sein. Die Studierenden werden hier vorbereitet auf die Vermittlung der Fächer «Räume, Zeiten, Gesellschaften», Geographie, Geschichte. Das Studium umfasst insgesamt 270 ECTS-Punkte, wobei mindestens 43 ECTS-Punkte im Integrationsfach Geschichte/Geographie belegt werden. Geschichte kann dabei als Major- oder als Minorfach gewählt werden. 

Weiterführende Informationen

Geschichte und Geschichtsdidaktik

Geographie

Diplomstudium Lehrperson Sekundarstufe II in Geschichte

Das Diplomstudium zur Lehrperson Sekundarstufe II in Geschichte qualifiziert zum Unterrichten an allen allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe II in der Schweiz. Die Erteilung des Diploms setzt einen Masterabschluss oder einen äquivalenten Abschluss einer Hochschule in Geschichte voraus. Der Studiengang umfasst 60 ECTS-Punkte und ist in 4 Ausbildungsbereiche gegliedert: Geschichtsdidaktik, Erziehungswissenschaften, Berufsstudien und Berufsbezogene Spezialisierung. Das Studium kann als Monofach, Zweifach oder Zusatzfach absolviert werden.  

Weiterführende Informationen

Studiengang Sekundarstufe II

Fächer und Schwerpunkte: Geschichte und Geschichtsdidaktik

Masterstudium «Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung» 

 Der spezialisierte Master of Arts Geschichtsdidaktik und öffentliche Geschichtsvermittlung wird in Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen angeboten. Er qualifiziert zur Vermittlung von Geschichte in einem breiteren öffentlichen Kontext und bereitet auf eine akademische Laufbahn in Geschichtsdidaktik vor. Das Masterstudium steht Personen mit einem Hochschulabschluss einer affinen Studienrichtung oder einer Pädagogischen Hochschule offen. Der Studiengang umfasst 90 ECTS-Punkte, und je nach Vorbildung sind zusätzliche fachwissenschaftliche Studienleistungen zu erbringen.


Kontakt

Claudio Caduff
Prof. Dr. phil.
Dozent
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 33 53
claudio.caduff@phlu.ch
Portrait
Michel Charrière
lic. phil.
Dozent
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 71 71
michel.charriere@phlu.ch
Portrait
Karin Fuchs
Prof. Dr. phil.
Dozentin
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 70 32
karin.fuchs@phlu.ch
Portrait
Markus Furrer
Prof. Dr. phil.
Dozent
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 71 22
markus.furrer@phlu.ch
Portrait
Sabine Jenzer
Dr. phil.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
sabine.jenzer@phlu.ch
Kurt Messmer
Prof. Dr. phil.
Dozent
kurt.messmer@phlu.ch
Portrait
Franziska Metzger
Prof. Dr. phil.
Dozentin
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 71 16
franziska.metzger@phlu.ch
Portrait
Nicole Riedweg
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 33 53
nicole.riedweg@phlu.ch
Urban Sager
Dozent
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 33 43
urban.sager@phlu.ch
Portrait
Barbara Sommer Häller
lic. phil.
Dozentin
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 45 13
barbara.sommer@phlu.ch
Portrait
Christine Szkiet
Dr. phil.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 33 40
christine.szkiet@phlu.ch
Portrait
Hans Utz
Dr.
Dozent
hans.utz@phlu.ch
Portrait
Sabine Ziegler
MA
Dozentin
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
041 228 33 52
sabine.ziegler@phlu.ch
Portrait

spacer