Thomas Kirchschläger

Thomas Kirchschläger
lic. iur.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
thomas.kirchschlaeger@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Leiter Zentrum für Menschenrechtsbildung (ZMRB) der PH Luzern
  • Leiter Internationales Menschenrechtsforum Luzern (IHRF)

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Präsident Kommission für Soziales und Gesellschaft
  • Leiter Teilnetzwerk Schüler/-innenpartizipation des Kantons Luzern

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Menschenrechtsbildung, Kinderrechte, Kinderrechtsbildung, Partizipation/Mitsprache/Mitbestimmung.
  • Gegenwärtige Projekte (Auswahl): Implementation der Kinderrechte in Schulen und in Gemeinden, Beratungs- und Weiterbildungsmandate in Schulen zum Thema Kinderrechte/Partizipation und Begleitung des Kinder- und Jugendleitbilds des Kantons Luzern. Begleitung Leitbild für das «Leben mit Behinderungen – Leitbild für das Zusammenleben im Kanton Luzern». Begleitung Buchprojekt von Heidi Gehrig (PH St. Gallen, 2018). Individualisierende Gemeinschaftsschule – Demokratie und Menschenrechte leben und lernen.
  • Kinderrechte und Menschenrechte und digitale Transformation – Herausforderungen für die Bildung

Aus- und Weiterbildung

  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Bern und Louvain-La-Neuve (2000: Lizenziat)
  • 2000 - 2003
    Rechtspraktika in Advokatur, Amtsgericht und Verwaltungsgericht, Amtsstatthalteramt und Staatsanwaltschaft Luzern
  • 2003
    Rechtsanwaltspatent des Kantons Luzern
  • seit 2005
    Promotionsstudium im Fach «Völkerrecht» an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern (Prof. Dr. M. Caroni).

Berufliche Tätigkeiten

  • 2003 - 2005
    Rechtsanwalt in der Advokatur Sury Brun Hool (seit November 2004: Die Advokatur) in Luzern.
  • seit 2003
    Mit-Gründer und Co-Leiter Internationales Menschenrechtsforum Luzern (IHRF), von 2003 bis 2005 an der Universität Luzern, seit Dezember 2005 an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Luzern (PHZ Luzern).
  • seit 2003
    Dozent für Rechtskunde im Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe des Kantonsspitals Luzern (AZG).
  • seit 2006
    Dozent für Recht an der Höheren Fachschule für Gesundheitsberufe Zentralschweiz in Luzern und Lehraufträge an verschiedenen nationalen und internationalen Universitäten und Hochschulen.
  • seit 2007
    Dozent, Co-Gründer und Co-Leiter des Zentrums für Menschenrechtsbildung (ZMRB) der PHZ Luzern.
  • seit 2008
    Mitglied Fachteam Demokratie und Politische Bildung an der PH Luzern.
  • seit 2010
    Mitglied und Teilnehmender der Reckahner Reflexionen
  • seit 2014
    Leiter Teilnetzwerk Schüler/-innenpartizipation des Kantons Luzern

Publikationen

Kirchschläger, P. G. & Kirchschläger, T. (2008). Menschenrechte und Umwelt. Internationales Menschenrechtsforum Luzern (IHRF). Bern: Stämpfli.

Belliger Krieger, A., Kirchschläger, P. G., Krieger, D. & Kirchschläger, T. (2007). Menschenrechte und Kinderrechte. Bern: Stämpfli-Verlag.

Belliger Krieger, A., Kirchschläger, P. G., Krieger, D. & Kirchschläger, T. (2006). Menschenrechte und Wirtschaft im Spannungsfeld von State und Nonstate Actors Bd. 4. Bern: Stämpfli-Verlag.

Belliger Krieger, A., Kirchschläger, P. G., Kirchschläger, T. & Krieger, D. (2005). Forschung am Menschen. Bd. 3. Zürich: Seismo Verlag.

Belliger Krieger, A., Kirchschläger, P. G., Krieger, D. & Kirchschläger, T. (2004). Menschrechte und Terrorismus Bd. 2. Bern: Stämpfli-Verlag.

Belliger Krieger, A., Kirchschläger, P. G., Krieger, D. & Kirchschläger, T. (2003). Stammzellenforschung Bd. 1. Zürich: Seismo Verlag.

Kirchschläger, P. G. & Kirchschläger, T. (2009). Frauenhandel - Möglichkeiten der Vermittlung an angehenden Lehrpersonen. Sklaverei - Zwischen Historie und Aktualität, Lernen aus der Geschichte. 22. 8-10.

Kirchschläger, P. G. & Kirchschläger, T. (2009). Answering the «What», the «When», the «Why» and the «How»: Philosophy-Based and Law-Based Human Rights Education. Journal of Human Rights Education.(1), 26-36.

Wespi, C., Kirchschläger, P. G. & Kirchschläger, T. (2009). Menschenrechtsbildung und Hauswirtschaft - Gestaltung von hauswirtschaftlichen Situationen im Spannungsfeld von persönlicher und gesellschaftlicher Verantwortung. Haushalt & Bildung.(2), 51-59.

Kirchschläger, T. (2009). Kinderrechte und Partizipation. Lehren und Lernen. 35(7), 28-32.

Kirchschläger, P. G. & Kirchschläger, T. (2008). Einführung in die Menschenrechtsbildung. Menschenrechte und Umwelt. (S. 519-527). Bern: Stämpfli.

Kirchschläger, P. G. & Kirchschläger, T. (2008). Menschenrechte und Umwelt. Menschenrechte und Umwelt. (S. 67-100). Bern: Stämpfli.

Kirchschläger, P. G., Mohn, S. & Kirchschläger, T. (2008). Students Meet Human Rights: Schülerinnen und Schüler stellen sich der Menschenrechtsdiskussion. Menschenrechte und Umwelt. (S. 273-304). Bern: Stämpfli.


Projekte

LUKIRE sensibilisiert Kinder und Jugendliche für ihre Rechte und die Rechte anderer Menschen. An verschiedenen Lernstationen stehen selbständiges Erforschen sowie handlungsorientiertes Lernen im Fokus.

Details

Die PH Luzern begleitet den Vorstand des JUKALU bei den Vorbereitungen der Jugendsession.

Details

Das Projekt der Ostschweizer Fachhochschule, der PH Luzern und der UNICEF bringt den Kindern ihre Rechte per App näher. Damit wird einerseits der Auftrag der UN-Kinderrechtskonvention erfüllt und andererseits dem Medienverhalten der Kinder entsprochen.

Details

spacer