Geographie

Die Kernaufgabe der Geographie an der PH Luzern besteht in der Ausbildung von Lehrpersonen der Sekundarstufen I und II. In der Primarstufen-Ausbildung bringt das Fach die räumliche Perspektive ein. In ihren Forschungs- und Entwicklungsprojekten beschäftigt sie sich mit Fragen der wirksamen Vermittlung von geographischem Wissen.  

Übersicht

Die Geographie behandelt die grossen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts: Armut, Krieg um Ressourcen, Wirtschaftskrisen, ökologischer Raubbau und Klimaerwärmung. Mit seinem Raumbezug und der integrativen Betrachtungsweise hat das Fach das Potential, Lernenden die Komplexität dieser Themen bewusst zu machen und sie im kompetenten Umgang damit zu fördern. Damit leistet es einen wesentlichen Beitrag zur Erziehung der Schülerinnen und Schüler zu gesellschaftlicher Mündigkeit.

Dem Anspruch auf Förderung ganzheitlichen Denkens kommt das Fach Geographie durch die Vermittlung natur- und gesellschaftswissenschaftlicher Inhalte nach. Jugendliche lernen, statt verkürzt monokausal vernetzt zu denken und die Folgen ihres räumlichen Verhaltens für die Umwelt einzuschätzen.


Studium

Ein Studium in Geographie für die Sekundarstufe I besteht aus drei Komponenten. Geographische Fachvorlesungen, geographiedidaktische Seminarveranstaltungen und Praktika wechseln sich ab und ergänzen sich gegenseitig. Eine Ausbildung für die Sekundarstufe II setzt die fachwissenschaftliche Ausbildung bereits voraus, sodass Geographiedidaktik und Praktika im Mittelpunkt stehen.

Im Teilmodul zur räumlichen Perspektive des Bereichs Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) werden fachwissenschaftliche und fachdidaktische Grundlagen der Geographie im Hinblick auf den Einsatz in der Primarstufe erarbeitet. Dabei wird vor allem aufgezeigt, wie die räumliche Orientierungskompetenz in der Schule umgesetzt werden kann. Die entsprechenden Kompetenzbereiche und Kompetenzen des Lehrplans 21 werden thematisiert.

Geographie Sek I wird an der PH Luzern im Rahmen des Integrationsfaches «Geo- und Geschichtswissenschaften» mit der Wahlmöglichkeit zwischen Major- und Minorfach angeboten. Damit erwerben Studierende sowohl ein breites und fundiertes geographisches und historisches Fachwissen als auch die fachdidaktische Kompetenz, um dieses Wissen Jugendlichen zu vermitteln. 

Der Studiengang Geographie Sek II der PH Luzern setzt einen universitären Master- oder Lizenziatsabschluss in Geographie voraus. An diese fachwissenschaftlichen Kompetenzen anknüpfend werden insbesondere geographiedidaktische, erziehungswissenschaftliche und berufspraktische Kompetenzen erarbeitet. 


Weiterbildung


Beratungen und Angebote

Fachberatung zur Geographie gibt es direkt beim Kanton Luzern:

Angebote für Lehrpersonen

  • Marianne Landtwing: Experimente im Geographieunterricht; Lernpfad Felsenweg Bürgenstock
  • Ute Schönauer: Einen Jahresplan Geographie nach Lehrplan 21 machen – aber wie?; Einführung in das neue Lehrmittel «Diercke Geografie Schweiz» und Dreijahresplan Geographie
  • Ute Schönauer: Fachdidaktische Kurse zur Einführung des Lehrplans 21 (RZG): Kanton Obwalden, Kanton Nidwalden, Kanton Luzern
  • M. Landtwing, S. Reinfried, A. Rempfler, U. Schönauer: Impulsgruppe Geographie – jährliche Weiterbildung für Praxislehrpersonen der PHLU mit Austausch zu Theorie und Praxis des Geographieunterrichts

Unterrichtsmaterialien und Literatur


Kontakt


spacer