Treffpunkt Kultur

Für die Pädagogische Hochschule Luzern ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Lehrerinnen-/Lehrerbildung automatisch auch kulturelle Bildung mit einschliesst.

Aktuelles

Übersicht

Der «Treffpunkt Kultur» ist ein Gefäss, welches dem Zweck dient, das kulturelle Wirken an der PH Luzern zu stärken. Er bietet Studierenden und Mitarbeitenden der PH Luzern eine kulturelle Plattform, die es ermöglicht, aktiv oder passiv am kulturellen Leben an der PH Luzern teil zu haben. Unter «IG Treffpunkt Kultur» finden Sie die verantwortlichen Personen.


Kultur und Schule

Jeweils im Herbst findet für die Grundjahrstudierenden der PH Luzern der sogenannte Kulturtag statt.

Dieser gibt einerseits Einblick in die kulturelle Vielfalt von Stadt und Agglomeration Luzern, anderseits zeigt er auf, wie vielfältig das schulbezogene Kulturangebot im Kanton Luzern daherkommt. Massgeblich verantwortlich für dieses Angebot ist die Plattform SchuKuLU.

Die Plattform schukulu ist auf Initiative der Kulturabteilung des Bildungs- und Kulturdepartements des Kantons Luzern entstanden und enthält eine beeindruckende Sammlung von schulbezogenen Kulturangeboten, welche permanent erweitert wird.

Voraussetzung für derartige Angebote ist jedoch immer ein Kulturveranstalter, der bereit ist, sein Kulturangebot so zu adaptieren, dass es für Schulklassen unterschiedlichster Stufen attraktiv ist. Aus diesem Grund haben alle grossen Kulturanbieter Kunstvermittler unter Vertrag, welche die Aufgabe haben, den Kindern und Jugendlichen ihre Kulturangebote näher zu bringen.


Kultur in Luzern

Hier finden Sie Links zu diversen Veranstaltungskalendern für den Raum Zentralschweiz. Mit diesen paar wenigen Links sind Sie bestens informiert über das Kulturleben in und um Luzern:

APERO – Das Kulturmagazin der Neuen Luzerner Zeitung (aktuell zu finden unter «Bote»)

Der «041»-Kulturkalender ist ein Angebot der IG KULTUR

  • Anmeldung für Kulturnewsletter der IG KULTUR
  • KULTURALARM: Ausgehtipps für die Region Zentralschweiz, direkt aufs Handy und erst noch gratis.
  • Im FUKA-Kiosk wird den Luzernerinnen und Luzernern alle sechs Wochen, jeweils eine Stunde lang kostenlos Kultur angeboten. Die FUKA-Fondsverwaltung unterstützt damit zusätzlich kulturelle Produktionen und Veranstaltungen, die besonders überzeugen. Die Angebote werden in der Heiliggeistkapelle im Stadthauspark abgegeben (Eingang Hirschengraben 17b).
  • Kulturförderung und mietbare Räumlichkeiten: Jede Kulturförderungsinstitution hat ihre ganz bestimmten Förder-Schwerpunkte. Es gilt also, bereits im Voraus abzuklären, ob die angeschriebene Stiftung für ihre Kultursparte zuständig ist. Die IG Kultur bietet eine Zusammenstellung aller Kulturförderinstitutionen/Stiftungen im Raum Zentralschweiz. Hier finden sich auch Listen von mietbaren Räumlichkeiten im Kanton.

Übersicht Kulturangebot in Luzern

Eine grosse Anzahl der Luzerner Kulturinstitutionen bietet auch Spezialformate für Schulklassen an. Inzwischen haben alle grösseren Institutionen professionelle Musikvermittler/-innen/Kunstvermittler/-innen unter Vertrag, welche Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien lancieren.

Diese Übersicht ist nicht ausschliesslich denjenigen Kulturinstitutionen vorbehalten, welche Angebote für Schulklassen offerieren. Sie ist in 5 Rubriken unterteilt und wird laufend aktualisiert.

21st Century Orchestra (Filmmusik live)

Während im Kinosaal die Filmmusik allzu oft die zweite Geige spielt, kommt ihr bei uns die erste Stimme zu. Ob rührende Klänge früher Stummfilme oder temperamentvolle Melodien des Hollywoodkinos von heute – herrliche Filmmusik ist das Kredo und die Passion des 1999 gegründeten 21st Century Symphony Orchestra. Jedes Jahr, von Oktober bis Mai, entführen wir Sie im KKL Luzern mit fantastischen Konzertprogrammen in die facettenreiche, mitreissende und traumhafte Welt der Filmmusik

Voltafilm

Erlerntes Handwerk gepaart mit Leidenschaft und Erfahrung: Seit 2006 produzieren wir gemeinsam Corporate-, Dokumentar- und Spielfilme. 2015 haben wir die Voltafilm GmbH gegründet, um weiterhin das zu tun, was wir am besten können: spannende, unterhaltsame und innovative Filme machen.

Durch die eingespielte Zusammenarbeit mit externen Spezialisten holen wir aus jedem Schritt der Produktion das Beste heraus. Von der ersten Idee bis zum fertigen Film.

Bourbaki-Panorama

Seit 1881 wirkt das monumentale Rundbild als Besuchermagnet. Es zeigt die Bourbaki-Armee, resp. deren Passieren der Schweizerisch-Französischen Grenze. Das Bourbaki-Panorama beinhaltet aber noch weit mehr als «bloss» das Rundbild. So wird im dazugehörigen Museum auf packende Art und Weise die Geschichte dieses Kulturerbes aufgezeigt.

Besonders spannend ist der Besuch des Bourbaki-Panoramas auch für Schulklassen.

Gletschergarten

Stolze 20 Millionen Jahre alt ist die Geschichte des Gletschergartens. In der damaligen Heisszeit nämlich und während der letzten Eiszeit wurde das geschaffen, was wir als nationales Naturdenkmal präsentieren: Der Gletschergarten inmitten der Stadt Luzern und in unmittelbarer Nachbarschaft des berühmten Löwendenkmals. Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in unseren lauschigen Park. Erfahren Sie im Museum mehr über die jüngste Erdgeschichte der Schweiz und die Geschichte Luzerns und lassen Sie sich verwirren im «schönsten Spiegellabyrinth der Erde». 

Gletschergarten für Schulen

Historisches Museum

Das Historische Museum im alten Zeughaus ist das kantonale Museum für Kulturgeschichte und Volkskunde und zeigt Ausstellungen, Theater und Veranstaltungen. Vier Mal täglich finden faszinierende Theatertouren mit professionellen Schauspieler/-innen durch das Museumslager statt.

Die Dauerausstellung ist als modernes Lager mit Tausenden von Objekten inszeniert und kann mit einem Barcode-Scanner erforscht werden. Jährlich werden zwei grössere Sonderausstellungen sowie zwei Kabinettausstellungen gezeigt, die den Fokus auf aktuelle Themen setzen und eine Brücke von der Gegenwart aus zurück in die Vergangenheit schlagen.

Kinder können sich auf ganz spezielle Theatertouren begeben und auch für Schulen wird einiges geboten

Meyer (Kulturbeiz am Bundesplatz)

Meyer. Das ist die Kulturbeiz in der Stadt Luzern, wo konsequent regionale Produkte serviert und lokale Kulturköpfe präsentiert werden. Komm vorbei und stille deine legalen Süchte mit lokalen Mitteln.

Natur-Museum Luzern

Das Natur-Museum Luzern ist ein attraktives und lebendiges naturkundliches Museum zum Anfassen. Auf drei Stockwerken werden verschiedene Bereiche der belebten und unbelebten Natur erklärt.

Die Ausstellung «Wunderwelt Insekten» präsentiert die unglaubliche Vielfalt der Insekten mit ausgesuchten Stücken aus der Sammlung des verstorbenen Ebiker Insektenforschers Walter Linsenmaier.

Halbjährlich wechselnde attraktive Sonderausstellung vermitteln vertiefte Einblicke in verschiedene Naturthemen.

Sammlung Rosengart

Das Museum Rosengart zeigt Werke von Pablo Picasso, Paul Klee und weiteren 21 Künstlern des Impressionismus und der Klassischen Moderne in unserem behindertenfreundlich eingerichteten Museum.

Das Museum ist insbesondere im Bereich Kunstvermittlung aktiv.

Werkverein Bildzwang

Unter dem Namen «Werkverein Bildzwang» wurde 1985 ein Verein gegründet «zur Förderung des Kunstschaffens im Raum Luzern/Zentralschweiz» und der Schaffung kostengünstiger Ateliers. Eine geeignete Liegenschaft fand sich 1987 in den Hallen einer ehemaligen Darmfabrik auf der Reussinsel 59 in Luzern.

Seither haben eine grosse Zahl von bildenden Künstlerinnen und Künstlern, die von einer Jury gewählt und als Mitglied des Werkvereins aufgenommen sind, von den günstigen Ateliers profitiert. Der Werkverein Bildzwang gilt als Musterbeispiel für Eigeninitiative und die überregionale Zusammenarbeit von Kunstschaffenden und erhält breite Anerkennung für sein kulturpolitisches Engagement.

Jazzkantine

Den besten Kaffee der Stadt geniessen. Den Sonntag gemütlich mit einem Brunch beginnen. Sich von unserer Küche mit frisch zubereiteten Gerichten verwöhnen lassen. Konzerte im Club erleben.

Wer könnte sich heute die Altstadt Luzern ohne Jazzkantine vorstellen? Das Lokal, in dem regelmässig Konzerte stattfinden, hat sich mit seiner inspirierenden Atmosphäre einen sehr guten Namen gemacht. Dabei gibt es die Jazzkantine erst seit wenigen Jahren. Initiantin des Projektes war die Jazzschule Luzern.

Klub Kegelbahn (House, Disco, Techno, Hip Hop, R'n'B, Wave, Electro)

Kleintheater Luzern

Das Kleintheater Luzern bietet Kleinkunst aus allen Bereichen; von Comedy, Zauberei, Theater, (experimentelle) Musik bis hin zu Kabarett.

Angebote für Schulen

Vergünstigungen

Lucerne Festival

Bei Vorlage eines gültigen Ausweises erhalten Studenten, Schüler, Berufsschüler und Mitglieder JTC bis inkl. 29 Jahren sowie KulturLegi-Inhaber ab einer Stunde vor Konzertbeginn für nicht ausverkaufe Veranstaltungen Karten zu CHF 20.–.

Muss Musik für Kinder anders klingen als für Erwachsene? Nicht unbedingt, aber sie muss anders präsentiert werden. LUCERNE FESTIVAL YOUNG zeigt, dass Klassik nicht nur etwas für die Grossen ist.

Luzerner Sinfonieorchester – LSO U25-Club

Der Club U25 des Luzerner Sinfonieorchesters ist ein einzigartiges Angebot für junge Leute. Er bietet die Möglichkeit, Weltstars der klassischen Musik zusammen mit dem Luzerner Sinfonieorchester im KKL zu erleben – für CHF 10.– pro Konzert. Attraktive Spezialanlässe ermöglichen ausserdem einen spannenden Einblick hinter die Kulissen.

Studierende, die nicht Mitglied im Club U25 oder älter als 26 sind, bezahlen an der Abendkasse CHF 20.– pro Konzert gegen Vorlage eines Ausweises. Keine telefonische oder schriftliche Bestellung möglich.

Luzerner Theater

In den drei Sparten Musiktheater, Schauspiel und Tanz werden pro Spielzeit ca. 22 Produktionen auf die Bühne gebracht. Diese werden im Theater (ca. 200 Vorstellungen, alle Sparten), im UG (ca. 80 Vorstellungen, überwiegend Schauspiel), sowie im Figurentheater (ca. 45 Vorstellungen, überwiegend Gastgruppen) aufgeführt.

Mitsamt dem Rahmenprogramm kommt das Luzerner Theater auf über 350 Vorstellungen pro Spielzeit, welche von rund 100'000 Zuschauerinnen und Zuschauern jährlich besucht werden.

  • Schulklassen: CHF 15.– pro Person auf allen Plätzen sowie für eine Begleitperson
  • Gruppen: 10% ab 11 Personen
  • ½ Preis: Am Vorstellungstag kosten alle Plätze die Hälfte. (>Legi)
  • Last-Minute-Ticket: 15 Minuten vor der Vorstellung, die besten Plätze für CHF 15.–

Mullbau

Der Mullbau Reussbühl wurde Anfang 2008 gegründet. Was als spontane Eigeninitiative und aus einer Notlage heraus begann, entwickelte sich sehr schnell zu einem aktiven Konzertort mit grosser Wahrnehmung und Ausstrahlung über die Grenzen von Luzern hinweg. Die «Improvisationsschmiede» Mullbau ist Gewinner des Deutschen «Junge Ohren Preis 2013».

Neubad

Als ehemaliges Hallenbad von Luzern in die Jahre gekommen, wurde das Hallenbad kurzerhand zum «Neubad» umfunktioniert.

Das Neubad steht für eine «Kultur der Offenheit» in der Stadt Luzern: Offenheit gegenüber verschiedenen Partnern, Nutzungen, Experimenten und neuen Ideen. Das Neubad schafft die nötigen Rahmenbedingungen. Es bietet Raum, um zukunftsweisende Lösungen und alternative Handlungsoptionen für die Kultur- und Kreativwirtschaft wie auch für die Stadtentwicklung zu initiieren, zu begleiten und zu ermöglichen.

Schüür Konzerthaus

Seit 1992 spielen auf der Schüür-Bühne Bands auf. Ob regional, national oder international. Ob zuoberst in den Charts oder direkt aus dem versifften Probelokal. Ob Hip Hop oder Metal. Im ehemaligen Pferdestall finden die unterschiedlichsten Acts einen Platz im Programm. Zur Facebookseite.

Sedel

Ehemaliges Gefängnis – heute Musik- und Atelierzentrum (Pop, Rock, House, Techno...)

Sousol (Tanz- und Kulturraum)

Sehr zentral am Anfang der Baselstrasse beim Kasernenplatz gelegen, ist das Sousol ein schöner Tanz- und Kulturraum im Untergeschoss der ehemaligen Druckerei Keller (Luzerner Tagblatt). Er eignet sich für Tanz- und Bewegungsunterricht jeglicher Art, für Proben, Privatstunden, Theater- und Tanzausführungen, für Seminare, Meetings und Konferenzen. Eine kleine Bar und technische Einrichtungen aller Art stehen zur Verfügung. Hier finden fix jeden Montag und Dienstag Abend und teilweise an den Wochenenden Tangokurse statt. Für andere Kurse und Proben stehen noch freie Zeiten zur Verfügung.

Stadtkeller (Musikrestaurant)

Südpol

Musik Tanz Theater versteht sich als Plattform und Katalysator einer (jungen) kreativen Szene:
 Neben den Hauptsparten (Musik, Tanz, Theater und ihren Kombinationen) kommen auch bildende Kunst, Literatur, Street und Digital Art im Programm vor.

Treibhaus

Das Treibhaus unterstützt, begleitet und betreut Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten jeglicher Art und stellt ihnen die hierfür notwendigen Mittel zur Verfügung.

Tschuppi's Wonder-Bar

Die Adresse in Luzern für Sport- und Kulturinteressierte. Hier treffen sich Nachtschwärmer, welche mit uns mal so richtig abfeiern wollen. Hier trifft man jedes Alter und jede Kultur. Und ja - wir sind eine Raucherbar!

21st Century Orchestra (Filmmusik live)

Filme erlauben dem Zuschauer das Eintauchen in aufregende, fremde Welten. Hierzu trägt die Filmmusik substanziell bei — mal bombastisch und vorwitzig, mal herzzerreissend und intim. Herrliche Klänge aus frühen Stummfilmen bis hin zu temperamentvollen Melodien aus zeitgenössischen Hollywood-Hits sind das Credo und die Passion des 21st Century Orchestra, dessen musikalischer Leiter Ludwig Wicki ist.

Der 21st Century Chorus steht unter der Leitung von Ludwig Wicki und Andreas Wiedmer. Der Chor ermöglicht eine vielseitige Erweiterung des Filmmusik-Repertoires und erzielt eine spektakuläre musikalische Tiefenwirkung im Konzertsaal.

Luzerner Theater

In den drei Sparten Musiktheater, Schauspiel und Tanz werden pro Spielzeit ca. 22 Produktionen auf die Bühne gebracht. Diese werden im Theater (ca. 200 Vorstellungen, alle Sparten), im UG (ca. 80 Vorstellungen, überwiegend Schauspiel), sowie im Figurentheater (ca. 45 Vorstellungen, überwiegend Gastgruppen) aufgeführt.

Mitsamt dem Rahmenprogramm kommt das Luzerner Theater auf über 350 Vorstellungen pro Spielzeit, welche von rund 100'000 Zuschauerinnen und Zuschauern jährlich besucht werden.

Angebot für Schulen:

Vergünstigungen Schulklassen:

  • CHF 15.– pro Person auf allen Plätzen sowie für eine Begleitperson.
  • Gruppen: 10% ab 11 Personen
  • ½ Preis: Am Vorstellungstag kosten alle Plätze die Hälfte. (>Legi)
  • Last-Minute-Ticket: 15 Minuten vor der Vorstellung, die besten Plätze für CHF 15.–

Sousol (Tanz- und Kunstraum)

Sehr zentral am Anfang der Baselstrasse beim Kasernenplatz gelegen, ist das Sousol ein schöner Tanz- und Kulturraum im Untergeschoss der ehemaligen Druckerei Keller (Luzerner Tagblatt). Er eignet sich für Tanz- und Bewegungsunterricht jeglicher Art, für Proben, Privatstunden, Theater- und Tanzausführungen, für Seminare, Meetings und Konferenzen. Eine kleine Bar und technische Einrichtungen aller Art stehen zur Verfügung. Hier finden fix jeden Montag und Dienstag Abend und teilweise an den Wochenenden Tangokurse statt. Für andere Kurse und Proben stehen noch freie Zeiten zur Verfügung.

Südpol

Musik Tanz Theater versteht sich als Plattform und Katalysator einer (jungen) kreativen Szene:
 Neben den Hauptsparten (Musik, Tanz, Theater und ihren Kombinationen) kommen auch bildende Kunst, Literatur, Street und Digital Art im Programm vor.

Kleintheater Luzern

Das Kleintheater Luzern bietet Kleinkunst aus allen Bereichen; von Comedy, Zauberei, Theater, (experimentelle) Musik bis hin zu Kabarett.

Angebote für Schulen

Vergünstigungen

Loge Luzern

Die Literaturbühne Loge veranstaltet spoken word (Literatur für die Bühne) in seiner ganzen Bandbreite - vom Poetry Slam über Lyrik zu Lautpoesie.

Vergünstigung:

  • Studierendenausweis: CHF 15.– Eintritt generell

Luzerner Theater

In den drei Sparten Musiktheater, Schauspiel und Tanz werden pro Spielzeit ca. 22 Produktionen auf die Bühne gebracht. Diese werden im Theater (ca. 200 Vorstellungen, alle Sparten), im UG (ca. 80 Vorstellungen, überwiegend Schauspiel), sowie im Figurentheater (ca. 45 Vorstellungen, überwiegend Gastgruppen) aufgeführt.

Mitsamt dem Rahmenprogramm kommt das Luzerner Theater auf über 350 Vorstellungen pro Spielzeit, welche von rund 100'000 Zuschauerinnen und Zuschauern jährlich besucht werden.

Angebot für Schulen:

Vergünstigungen Schulklassen:

  • CHF 15.– pro Person auf allen Plätzen sowie für eine Begleitperson.
  • Gruppen: 10% ab 11 Personen
  • ½ Preis: Am Vorstellungstag kosten alle Plätze die Hälfte. (>Legi)
  • Last-Minute-Ticket: 15 Minuten vor der Vorstellung, die besten Plätze für CHF 15.–

Neubad

Als ehemaliges Hallenbad von Luzern in die Jahre gekommen, wurde das Hallenbad kurzerhand zum «Neubad» umfunktioniert.

Das Neubad steht für eine «Kultur der Offenheit» in der Stadt Luzern: Offenheit gegenüber verschiedenen Partnern, Nutzungen, Experimenten und neuen Ideen. Das Neubad schafft die nötigen Rahmenbedingungen. Es bietet Raum, um zukunftsweisende Lösungen und alternative Handlungsoptionen für die Kultur- und Kreativwirtschaft wie auch für die Stadtentwicklung zu initiieren, zu begleiten und zu ermöglichen.

Südpol

Musik Tanz Theater versteht sich als Plattform und Katalysator einer (jungen) kreativen Szene:
 Neben den Hauptsparten (Musik, Tanz, Theater und ihren Kombinationen) kommen auch bildende Kunst, Literatur, Street und Digital Art im Programm vor.


IG Treffpunkt Kultur

Die Interessengemeinschaft (IG) Treffpunkt Kultur wird aus Mitarbeitenden der PH Luzern gebildet, die auf Grund ihres Fachgebietes der Kultur besonders nahestehen.

Fördertätigkeit

Dem Treffpunkt Kultur stehen in bescheidenem Umfang finanzielle Mittel zur Verfügung, um von Studierenden und Mitarbeitenden der PH Luzern initiierte/durchgeführte Projekte zu unterstützen. Die Unterstützung kann sowohl finanzieller als auch beratender Art sein. Eine finanzielle Unterstützung kann je nach Verfügbarkeit der Mittel gewährt werden, wenn mindestens zwei der unten aufgeführten Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Projektleitung liegt in den Händen von PH-Luzern-Angehörigen (Studierende oder Mitarbeitende)
  • Ein überwiegender Teil der Mitwirkenden besteht aus PH-Luzern-Angehörigen (Studierende oder Mitarbeitende).
  • Das Projekt weist einen Bezug zur Lehrerinnen-/Lehrerbildung und/oder zur Schule aus.

Die Initiant/-innen reichen ein Gesuch ein, in dem sie ihr Projekt beschreiben. Dieses Gesuch enthält unter anderem einen Finanzierungsplan, aus dem ersichtlich wird, wer das Projekt in welcher Form und in welchem Umfang unterstützt.

Nach Eingang des Gesuchs wird dieses vom Kulturbeauftragten geprüft und anschliessend mit entsprechender Empfehlung an den Rektor der PH Luzern weitergeleitet. Der Entscheid liegt beim Rektor.

Bei positivem Bescheid sind die Gesuchsstellenden verpflichtet, dem Leiter der Stabsstelle Treffpunkt Kultur nach Abschluss des Projekts Bericht zu erstatten.

Mitglieder IG Kultur

Die Leitung der IG Treffpunkt Kultur liegt beim Rektor der PH Luzern, Hans-Rudolf Schärer (strategische Leitung) sowie beim Kulturbeauftragten der PH Luzern, Pius Häfliger (operative Leitung).


Kontakt

Kulturbeauftragter
Pius Häfliger
Bellerivestrasse 19
6006 Luzern
pius.haefliger (at) phlu.ch
spacer