Alois Buholzer

Alois Buholzer
Prof. Dr. phil.
Sentimatt 1
6003 Luzern
alois.buholzer@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Leiter des F&E-Instituts für Diversität und inklusive Bildung (IDB)
  • Professor für Bildungs- und Sozialwissenschaften
  • Mitglied der erweiterten Hochschulleitung
  • Mitglied der Konferenz der Diversitätsbeauftragten der PH Luzern
  • Co-Leitung der Fachkonferenz Heterogenität

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Mitglied der kantonalen Expertengruppe für Maturitätsprüfungen PPP / PP  
  • Mitglied der Programmkommission Schweizer Kongress für Heilpädagogik
  • Reviewertätigkeit für SNF und diverse Fachzeitschriften

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Diversität in Schule und Unterricht
  • Inklusive Schule
  • Formatives Assessment

Aus- und Weiterbildung

  • 2016 - 2017
    Higher Education Management (HEM)
  • 2016
    K-3 CLASS Observation Training, Leitung Prof. Dr. L. Gasser
  • 1997 - 2000
    Doktorat Pädagogische Psychologie an der Universität Zürich (Prof. Dr. Helmut Fend)
  • 1990 - 1996
    Studium der Päda­gogik, Sonderpädagogik und Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters an der Universität Zürich
  • 1981 - 1986
    Primarlehrerausbildung Seminar Hitzkrich/LU

Publikationen

Buholzer, A. & Kummer Wyss, A. (2017). Alle gleich – alle unterschiedlich: Zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht (3. Aufl.). Seelze/Zug: Kallmeyer & Klett.

Buholzer, A. (2014). Von der Diagnose zur Förderung: Grundlagen für den integrativen Unterricht. Zug: Klett und Balmer.

Buholzer, A., Joller-Graf, K., Kummer Wyss, A. & Zobrist, B. (2012). Kompetenzprofil zum Umgang mit heterogenen Lerngruppen. Schule und Heterogenität. Münster/Zürich: LIT.

Buholzer, A. (2006). Förderdiagnostisches Sehen, Denken und Handeln: Grundlagen, Erfassungsmodell und Hilfsmittel (2. erw. Aufl.). Donauwörth, Luzern: Auer & Comenius.

Buholzer, A., Büeler, X. & Roos, M. (2005). Schulen mit Profil: Forschungsergebnisse, Brennpunkte, Zukunftsperspektiven. Innsbruck: StudienVerlag.

Aregger, K. & Buholzer, A. (2002). Didaktische Prinzipien. Studienbuch für die Unterrichtsgestaltung. Aarau: Sauerländer.

Buholzer, A. (2000). Das Innovationsklima in Schulen. Aarau: Sauerländer.

Tschopp, C., Grütter, J. & Buholzer, A. (2022). Soziale Teilhabe durch Intergruppenkontakt: Wie Freundschaften von Kindern mit heilpädagogischem Förderbedarf unterstützt werden können. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 28(9), 35-41.

Zulliger, S., Buholzer, A. & Ruelmann, M. (2022). Observed quality of formative peer and self-assessment in everyday mathematics teaching and its effects on student performance. European Journal of Educational Research, 11(2), 663-680.

Zulliger, S. & Buholzer, A. (2020). Pädagogisch-psychologisches Wissen von Lehrpersonen zu formativem Assessment. Erziehung & Unterricht. Österreichische Pädagogische Zeitschrift, 170(9-10), 753-764.

Tanner Merlo, S., Ruelmann, M. & Buholzer, A. (2018). Formative Diagnostik: Wie sie begabungsfördernden Unterricht in heterogenen Lerngruppen bereichert. Erziehung & Unterricht, 168(9-10), 794-805.

Tanner Merlo, S. & Buholzer, A. (2017). Integration von Kindern mit Behinderungen in Kindertageseinrichtungen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH), 23(9), 14-20.

Buholzer, A. & Müller, T. (2016). Handlungsmöglichkeiten von Schulleitungen in integrativen Schulsettings. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 22(11-12), 6-12.

Buholzer, A., Joller-Graf, K. & Tanner Merlo, S. (2014). Auf dem Weg zur inklusiven Schule. Jahrbuch Schulleitung 2014, 268-274.

Gasser, L., Malti, T. & Buholzer, A. (2014). Swiss children's moral and psychological judgments about exclusion of children with disabilities. Child Development, 85. 532-548.

Buholzer, A. & Zulliger, S. (2014). Diagnostische Fähigkeiten bei angehenden Lehrpersonen unterstützen. Journal für Lehrer/innenbildung, 14(3), 15-20.

Buholzer, A. & Zulliger, S. (2013). Die Entwicklung von diagnostischen Fähigkeiten bei Studierenden der pädagogischen Hochschulen im Laufe ihrer Ausbildung. Beiträge zur Lehrerbildung, 13(2), 186-197.

Gasser, L., Malti, T. & Buholzer, A. (2013). Children's moral judgments and moral emotions following exclusion of children with disabilities: Relations with inclusive education, age, and contact intensity. Journal of Research in Developmental Disabilities, 34. 948-958.

Buholzer, A. & Brülisauer, M. (2013). Kommentierte Literaturliste zur pädagogischen Diagnostik. Beiträge zur Lehrerbildung, 31(2), 255-265.

Buholzer, A. & Pelgrims, G. (2013). Editorial: Heterogenität - Zum differenzierten Umgang mit einem komplexen Phänomen. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 35(1), 13-19.

Buholzer, A., Joller-Graf, K., Kummer Wyss, A. & Zobrist, B. (2013). Mit Kompetenzrastern den Unterricht beurteilen. profi-L, 13(1), 22-23.

Joller-Graf, K., Kummer Wyss, A., Zobrist, B. & Buholzer, A. (2012). Reflexion der eigenen Professionalität mit Kompetenzrastern. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH), 18(9), 13-21.

Buholzer, A. & Tanner Merlo, S. (2012). Begabungsförderung im Unterricht. Erziehung & Unterricht. Österreichische Pädagogische Zeitschrift, 162(5-6), 476-484.

Buholzer, A. & Joller-Graf, K. (2012). Massgeschneidertes Lernen ermöglichen: Folio. Die Zeitschrift des BCH / FPS. Für Lehrpersonen in der Berufsbildung., 137(1), 26-31.

Gasser, L., Chilver-Stainer, J., Buholzer, A. & Perrig-Chiello, P. (2012). Soziales und moralisches Denken von Kindern über den Ein- und Ausschluss behinderter Kinder [Social and moral reasoning about inclusion and exclusion of children with disabilities]. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 26(1), 31-42.

Gasser, L., Chilver-Stainer, J. & Buholzer, A. (2011). Einstellungen nicht behinderter Kinder gegenüber Kindern mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung in integrativen und nicht integrativen Schulklassen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH), 16(1), 30-35.

Buholzer, A. & Joller-Graf, K. (2011). Integration und Inklusion an Schweizer Schulen. Journal für LehrerInnenbildung, 11(4), 40-44.

Buholzer, A. (2011). Zur schulischen Integration von Kindern mit Behinderung. Fachzeitschrift SozialAktuell, 43(10), 10-12.

Buholzer, A. (2011). Lernen verstehen: Systematische Förderdiagnostik als Teil der Unterrichtsentwicklung. Die Grundschule, 43(5), 48-50.

Buholzer, A. & Zutavern, M. (2010). Editorial: Qualitätskontrolle und Qualitätsbewusstsein. Journal für LehrerInnenbildung,(3), 5-9.

Joller-Graf, K., Tanner Merlo, S. & Buholzer, A. (2010). Integrierte Sonderschulung aus Sicht der Regellehrpersonen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik (SZH), 16(5), 17-23.

Buholzer, A. (2010). Rezension zu: Hesse, I. & Latzko, B. (2009): Diagnostik für Lehrkräfte. Beiträge zur Lehrerbildung (BzL), 28(3), 465-466.

Buholzer, A. & Stadelmann, W. (2009). Homogenität als Illusion: Kognitive Heterogenität und Binnendifferenzierung. ide Zeitschrift zur Deutschdidaktik: Sekundarstufe I, 9(3), 21-29.

Joller-Graf, K., Tanner Merlo, S. & Buholzer, A. (2009). Forschungsprojekt zur Integration von Kindern mit einer geistigen Behinderung. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 15(4), 35-41.

Buholzer, A. & Joller-Graf, K. (2009). Zu komplex: Wie inklusives Lernen Schule verändert. Die Grundschule, 41(1), 18-20.

Buholzer, A. & Kummer Wyss, A. (2008). Testitis mit Nebenwirkungen: Wie Bildungsstandards den Blick auf Vielfalt im Unterricht vernebeln können. Inforum PHZ,(6), 9-10.

Luder, R., Niedermann, A. & Buholzer, A. (2006). Förderdiagnostisches Arbeiten in Theorie und Praxis. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN), 75(4), 293-304.

Buholzer, A., Luder, R. & Niedermann, A. (2006). Förderdiagnostische Materialien im Bereich der Mathematik und des Schriftspracherwerbs: Kenntnisse heilpädagogischer Lehrpersonen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 11. 26-34.

Buholzer, A. & Büeler, X. (2005). Innovation durch Schulentwicklung: Bilanz einer Längsschnittstudie. Journal für Schulentwicklung, 9(4), 63-68.

Buholzer, A. & Baer, M. (2005). Analyse der Wirksamkeit der berufsfeldorientierten Aus-bildung für den Erwerb von Unterrichts- und Diagnosekompetenzen. BZL, 23(2), 243-248.

Buholzer, A. (2004). Kenntnisse von heilpädagogischen Lehrpersonen über förderdiagnostische Materialien im Bereich Basisfunktionen. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 10. 6-11.

Oeksuez, S.S., Buholzer, A., Maskos, K. & Schulz , A. (2024). Theoriebasierte Entwicklung einer Weiterbildung zu fachspezifischem formativem Peer- und Self-Assessment. In C. Schreiner, G. Schauer & C. Kraler (Hrsg.), Pädagogische Diagnostik und Lehrer:innenbildung. Bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven (S. 107-118). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Buholzer, A. (2021). Vielfalt und Ungleichheit in Schule und Unterricht. Konzeptklärungen, empirische Befunde und Überlegungen zum konstruktiven Umgang mit Heterogenität. In B. Brandstetter, F. Gmainer-Pranzl & U. Greiner (Hrsg.), Von «schöner Vielfalt» zu prekärer Heterogenität. Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft (S. 15-41). Berlin: Peter Lang.

Buholzer, A., Zulliger, S. & Zutavern, M. (2015). Lehrerinnen- und Lehrerbildung in der Schweiz: Einblicke zum Thema Heterogenität in der Lehrpersonenausbildung. In C. Fischer, M. Veber, C. Fischer-Ontrup & R. Buschmann (Hrsg.), Umgang mit Vielfalt. Aufgaben und Herausforderungen für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung. (S. 41-54). Münster: Waxmann.

Buholzer, A. & Müller, T. (2015). Alle gleich - alle unterschiedlich: Heterogenität in der Schule und die Rolle von Schulleitungen. In S.G. Huber (Hrsg.), Jahrbuch Schulleitung 2015. Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements. Schwerpunkt: lernwirksam unterrichten und fördern (S. 269-279). Köln: Carl Link.

Buholzer, A. (2015). Kompetenter Unterricht in heterogenen Lerngruppen. In O. Hörmann & I. Heihs (Hrsg.), Primarstufe - Zukunft gestalten (S. 37-47). Münster: LIT.

Buholzer, A. & Joller-Graf, K. (2014). Zu komplex. In D.H. Vanier & P. Wendt (Hrsg.), Die inklusive Schule hier und jetzt. Anregungen, Alltagserfahrungen und Ausblicke. (S. 149-153). Braunschweig: westermann.

Buholzer, A. (2014). Evaluation. In J. Aeppli, L. Gasser, E. Gutzwiller & A. Tettenborn (Hrsg.), Empirisches wissenschaftliches Arbeiten (S. 216-228). Bad Heilbrunn: J. Klinkhardt.

Lötscher, H., Kummer Wyss, A. & Buholzer, A. (2014). Einleitung. In H. Lötscher & A. Kummer Wyss (Hrsg.), Mit Fachtandems den Unterricht entwickeln (S. 1-5). Münster: LIT.

Buholzer, A. (2012). Heterogenität in der Schule. In Amt für gemeindliche Schulen Zug (Hrsg.), Beurteilen und Fördern (S. 1-7). Zug: Lehrmittelzentrale des Kantons Zug.

Buholzer, A. (2011). Möglichkeiten und Formen des Umgangs mit Heterogenität in der Schule. In C. Fischer & R. Schilmöller (Hrsg.), Heterogenität als Herausforderung für schulisches Lernen (S. 45-64). Münster: Aschendorff.

Buholzer, A. (2011). Förderdiagnosen als Grundlage für die Förderplanung: das förderdiagnostische Journal. In R. Luder, R. Gschwend, A. Kunz & P. Diezi-Duplain (Hrsg.), Sonderpädagogische Förderung gemeinsam planen (S. 82-90). Zürich: Verlag Pestalozzianum.

Buholzer, A. (2010). Evaluation. In J. Aeppli, E. Gutzwiller & A. Tettenborn (Hrsg.), Empirisches wissenschaftliches Arbeiten. Ein Studienbuch für die Bildungswissenschaften (S. 206-217). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Buholzer, A. & Kummer, A. (2010). Zur Einführung: Reaktionen auf Heterogenität in Schule und Unterricht. In A. Buholzer & A. Kummer (Hrsg.), Alle gleich - alle unterschiedlich. Zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht (S. 78-86). Seelze/Zug: Kallmeyer & Klett.

Buholzer, A. (2010). Lernprozesse förderorientiert diagnostizieren. In A. Buholzer & A. Kummer (Hrsg.), Alle gleich - alle unterschiedlich. Zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht (S. 97-108). Seelze/Zug: Kallmeyer & Klett.

Buholzer, A. & Kummer, A. (2010). Heterogenität als Herausforderung für Schule und Unterricht. In A. Buholzer & A. Kummer (Hrsg.), Alle gleich - alle unterschiedlich. Zum Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht (S. 7-13). Seelze/Zug: Kallmeyer & Klett.

Buholzer, A. (2009). Schule weiterentwickeln angesichts von Heterogenität. In M. Jäggle, T. Krobath & R. Schelander (Hrsg.), Lebenswerte Schule. Religiöse Dimensionen in Schulkultur und Schulentwicklung (S. 243-252). Wien: LIT Verlag.

Buholzer, A. & Roos, M. (2005). Ergebnisse der Begleitevaluation. In Studienverlag (Hrsg.), Schulen mit Profil. Forschungsergebnisse, Brennpunkte, Zukunftsperspektiven (S. 65-123). Innsbruck: Studienverlag.

Buholzer, A. (2005). Der Umgang mit Heterogenität als zentrales Thema der Unterrichtsentwicklung. In X. Büeler, A. Buholzer & M. Roos (Hrsg.), Schulen mit Profil. Forschungsergebnisse, Brennpunkte, Zukunftsperspektiven (S. 193-206). Innsbruck: Studienverlag.

Zulliger, S., Buholzer, A., Gellersen, N., Näpflin, C. & Tettenborn Schärer, A. (2018). Studierendenbefragung 2017 der PH Luzern. Evaluationsbericht. (Forschungsbericht Nr. 66 der PH Luzern). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Zulliger, S., Näpflin, C. & Buholzer, A. (2017). Befragung der Absolventinnen und Absolventen der PH Luzern durch das BFS 2015 – Ergebnisdarstellung und Quervergleich mit der Hochschulabsolventenbefragung 2015 und Längsschnittvergleiche mit den Absolventenbefragungen 2013 und 2008. (Forschungsbericht Nr. 62 der PH Luzern). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Zulliger, S., Müller, M., Buholzer, A. & Erni, H. (2016). Eingangsbefragung 2016. Bericht zur Befragung der neu immatrikulierten Studierenden der PH Luzern im H16. (Forschungsbericht Nr. 58 der PH Luzern). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Näpflin, C., Zulliger, S. & Buholzer, A. (2015). Befragung der Absolventinnen und Absolventen der PH Luzern durch das BFS: Ergebnisdarstellung und Vergleich mit der Absolventenbefragung 2009 und der Hochschulabsolventenbefragung 2013 (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Luzern 47). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Zulliger, S., Näpflin, C. & Buholzer, A. (2015). Studierendenbefragung 2015 der PH Luzern: Evaluationsbericht (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Luzern 54). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Zulliger, S., Näpflin, C. & Buholzer, A. (2015). Befragung der Absolventinnen und Absolventen der PH Luzern durch das BFS 2015 – Ergebnisdarstellung und Quervergleich mit der Hochschulabsolventenbefragung 2015 und Längsschnittvergleiche mit den Absolventenbefragungen 2013 und 2008. (Forschungsbericht der Pädagogischen Hochschule Luzern). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Buholzer, A., Tanner Merlo, S., Zulliger, S. & Grütter, J. (2015). Evaluation des Schulversuchs Fokus Starke Lernbeziehungen (FSL): Elternbefragung von Kindern mit ISR-Status. Vergleich von Schulen mit und ohne Starke Lernbeziehungen - Evaluationsbericht im Auftrag des Volksschulamts des Kantons Zürich. Volksschulamt des Kantons Zürich.

Haenni Hoti, A., Heinzmann, S., Müller, M., Buholzer, A. & Künzle, R. (2014). Akkulturation, psychosoziale Adaptation und Bildungserfolg von Jugendlichen mit Migrationshintergrund: Zusammenfassung zentraler Forschungsergebnisse des MIRIPS-Projekts. Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Näpflin, C., Zulliger, S. & Buholzer, A. (2014). Studierendenbefragung 2013 der PH Luzern: Evaluationsbericht zuhanden der Ausbildungsleitendenkonferenz der PH Luzern (Forschungsbericht der Pädagogischen Hochschule Luzern 43). Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.

Feller-Länzlinger, R., Bucher, N., Buholzer, A. & Tanner Merlo, S. (2013). Externe Evaluation des Schulversuchs Spezielle Förderung 2011-2014 im Kanton Solothurn: Schlussbericht zuhanden des Regierungsrates des Kantons Solothurn (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 38). Luzern: Interface und PH Luzern.

Gasser, L., Buholzer, A. & Chilver-Stainer, J. (2012). Entwicklung moralischer Kompetenzen in integrativen und nicht integrativen Schulklassen (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 31). Luzern

Feller-Länzlinger, R., Bucher, N., Buholzer, A. & Tanner Merlo, S. (2012). Externe Evaluation des Schulversuchs Spezielle Förderung im Kanton Solothurn (Forschungsbericht, der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 38). Hochschule Luzern.

Buholzer, A., Zulliger, S. & Hermann, M. (2012). Studierendenbefragung 2011 der PHZ Luzern: Evaluationsbericht - Zusammenfassung (Interner Forschungsbericht der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz). Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A., Tanner Merlo, S. & Zulliger, S. (2012). Qualitätsmanagement an den Schulen des Kantons Basel-Stadt: Schlussbericht zur Prozessevaluation 2007-2011 (Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern). Luzern: Institut für Schule und Heterogenität.

Tanner Merlo, S., Ottiger, A. & Buholzer, A. (2011). Evaluation der Förderungsformen (IF) auf der Kindergarten- und Primarstufe im Kanton Uri (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Luzern 30). Luzern: Hochschule Luzern.

Schär, R. & Buholzer, A. (2010). Bericht zur Evaluation Integrative Sonderschulung im Kanton Uri (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 25). Luzern

Buholzer, A., Zulliger, S., Künzle, R. & Tanner Merlo, S. (2010). Wirkungsevaluation des Zentrums für Menschenrechtsbildung (ZMRB): Interner Evaluationsbericht der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Zulliger, S. & Buholzer, A. (2010). Bericht zur Absolventinnen- und Absolventenbefragung 2008, PHZ Luzern (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 16). Luzern

Buholzer, A. & Zulliger, S. (2010). Die Entwicklung der Diagnosekompetenz bei PH-Studierenden: Eine empirische Studie (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 26). Luzern

Kummer Wyss, A., Ottiger, A. & Buholzer, A. (2009). Neuausrichtung der Speziellen Förderung im Kanton Basel-Landschaft: Schlussbericht. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern.

Kummer Wyss, A., Ottiger, A. & Buholzer, A. (2009). Neuausrichtung der Speziellen Förderung im Kanton Basel-Landschaft: Zwischenbericht. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern.

Buholzer, A., von Büren Jarchow, A. & Ottiger, A. (2009). Qualitätsmanagement an den Schulen des Kantons Basel-Stadt: Zweiter Zwischenbericht zur Prozessevaluation 2009 (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 22). Luzern

Buholzer, A., Ottiger, A. & von Büren, A. (2008). «Weiterentwicklung der Sekundarstufe I»: Bericht zur Evaluation der Sekundarstufe I im Kanton Luzern - Band 1 (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 12). Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz, Hochschule Luzern.

Zulliger, S. & Buholzer, A. (2008). Evaluationsbericht zum 5. IHRF. Menschenrechtsforum 22. - 23. April, Luzern (Forschungsberichte der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz 15). Luzern

Buholzer, A., Tanner Merlo, S. & Zulliger, S. (2008). Prozessevaluation: Qualitätsmanagement an den Schulen Basel-Stadt - Kurzbericht zum 1. Zwischenbericht. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Zulliger, S. & Buholzer, A. (2008). Befragung der Studierenden an der PHZ Luzern 2007 - Schlussbericht. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. (2007). Sprachtherapie in einem veränderten Umfeld: Aktuelle Herausforderungen für Logopädinnen und Logopäden.

Buholzer, A., Tanner Merlo, S. & Zulliger, S. (2007). Längsschnittstudie zur Qualitätsentwicklung an den Schulen des Kantons Basel-Stadt (PHZ-Inforum 03/2007). Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. & Zulliger, S. (2007). Befragung der Studierenden an der PHZ Luzern 2006. Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. & Müller, J. (2006). Was denken Dozierende über die PHZ Luzern: Ergebnisse der Dozierendenbefragung. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. (2005). Passerellen zwischen der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ) und den Universitäten Zürich und Freiburg im Bereich Erziehungswissenschaften. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. (2005). Auswertung der teilschulübergreifenden Evaluation des Grundstudiums 2004/ 05. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. (2005). Q2 Bericht: Befragung der Studierenden an der PHZ Luzern. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Buholzer, A. (2004). Befragung von Studierenden zur Studien- und Lehrqualität an der PHZ Luzern (Q2). Pädagogische Hochschule Zentralschweiz

Oeksuez, S.S., Buholzer, A., Maskos , K. & Schulz , A. (2024). Promotion of Assessment Literacy among Teachers and its Impact on Student Motivation and Self-Regulated Learning. An Interdisciplinary Intervention Study on Formative Peer and Self-Assessment. 6. Tagung Fachdidaktiken - Die Fachdidaktiken als vernetzende Wissenschaften, Swissuniversities, Pädagogische Hochschule Thurgau, Kreuzlingen, 18.04.2024 bis 19.04.2024.

Oeksuez, S.S., Maskos, K., Buholzer, A. & Schulz, A. (2023). Beurteilungsformen im Wandel: Eine Intervention zur Förderung des Einsatzes von Selbst- und Peer-Assessment im Unterricht. Jahreskongress der SGBF/SGL, Pädagogische Hochschule Zürich, Zürich, 28.06.2023 bis 28.06.2023.

Zulliger, S., Buholzer, A., Bollmann, S. & Ruelmann, M. (2021). Effects of Peer- and Self-Assessment on Strategy Variability and Performance of Low Performer. Education and Citizenship: Learning and Instruction and the Shaping of Futures, European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Gothenburg, 23.08.2021.

Ruelmann, M., Torchetti, L., Praetorius, A.-K. & Buholzer, A. (2019). Examining the role of student profiles in perception of teachers’ learning support. Quality in Nordic Teaching (QUINT), Oslo, 20.08.2019.

Zulliger, S., Ruelmann, M., Buholzer, A., Baer, M., Häfliger, A., Lötscher, H. & Torchetti, L. (2019). Teachers’ Formative Assessment in Videographed Lessons in Relation to Their Knowledge and Beliefs. The European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Aachen, 16.08.2019.

Buholzer, A., Baer, M., Häfliger, A., Lötscher, H., Ruelmann, M., Torchetti, L. & Zulliger, S. (2019). Wie hängt formativ-diagnostisches Handeln von Lehrpersonen im Unterricht mit ihrem Professionswissen und ihren Überzeugungen (Beliefs) zusammen? GEBF Tagung 2019, Köln, 27.02.2019 bis 27.02.2019.

Buholzer, A. (2018). Förderdiagnostik in integrativen Settings. Erziehungsdepartement des Kantons Basel Stadt, Basel, 07.09.2018 bis 07.09.2018.

Buholzer, A., Baer, M., Häfliger, A., Lötscher, H., Ruelmann, M., Torchetti, L. & Zulliger, S. (2018). Oberflächenmerkmale des Unterrichts im Zusammenhang mit den Überzeugungen der Lehrperson: Eine Analyse von Unterrichtsvideos und Fragebogendaten aus dem TUFA-Projekt. Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung SGBF: Bildung – Politik – Staat, Universität Zürich / Schweiz, 28.06.2018 bis 28.06.2018.

Ruelmann, M., Zulliger, S., Buholzer, A., Baer, M., Lötscher, H., Torchetti, L. & Häfliger, A. (2018). Formativ-diagnostisches Handeln von Lehrpersonen im Unterricht: Überzeugungen von Lehrpersonen und Wahrnehmung durch die Schülerinnen und Schüler. 6. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung GEBF: Professionelles Handeln als Herausforderung für die Bildungsforschung, Universität Basel / Schweiz, 16.02.2018 bis 16.02.2018.

Haenni Hoti, A., Wolfgramm, C., Müller, M., Pautasso, J., Buholzer, A. & Künzle, R. (2017). The consequences of a match or mismatch between acculturation orientations of immigrant students and acculturation orientations of their teachers. Conflict vs Cooperation and Growth: From a European cultural perspective, the Regional Conference of IACCP (International Association for Cross-Cultural Psychology), SWPS University of Social Sciences and Humanities, Warsaw, 16.07.2017 bis 19.07.2017.

Ruelmann, M., Zulliger, S., Buholzer, A., Baer, M., Häfliger, A., Krummenacher, R., Lötscher, H. & Torchetti, L. (2017). Erfassung des formativ-diagnostischen Handelns von Lehrpersonen im Unterricht. LernZeiten – Zeit für Bildung und Erziehung?, Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF), Universität Freiburg / Schweiz, 27.06.2017 bis 27.06.2017.

Haenni Hoti, A., Wolfgramm, C., Müller, M., Pautasso, J., Buholzer, A. & Künzle, R. (2017). Akkulturationsorientierungen von Primarschulkindern und ihren Klassenlehrpersonen: Welchen Einfluss haben sie auf die Beziehungsqualität, das schulische Wohlbefinden und den Bildungserfolg? LernZeiten – Zeit für Bildung und Erziehung?, Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF), Universität Freiburg (CH), 26.06.2017 bis 28.06.2017.

Buholzer, A., Grütter, J. & Tschopp, C. (2016). Kooperation zwischen Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und ihren Lehrpersonen. Kolloquium an der PH Luzern, PH Luzern, Luzern, 12.09.2016.

Buholzer, A., Grütter, J. & Tschopp, C. (2016). Kooperation zwischen Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und ihren Lehrpersonen. SGBF-Kongress, Lausanne, 30.06.2016.

Tschopp, C., Buholzer, A. & Grütter, J. (2016). The Pivotal Role of Teacher-Parent Cooperation in Inclusive Schools. 11th EARLI SIG Conference on Diversity and Inclusion as Challenge for Teacher Education, Zürich, 20.06.2016 bis 22.06.2016.

Buholzer, A. (2014). Kompetenter Unterricht in heterogenen Lerngruppen. Grundschulkongress 2014. Primarstufe - Zukunft gestalten, Krems, 07.04.2014.

Haenni Hoti, A., Heinzmann, S., Müller, M., Buholzer, A., Künzle, R., Schachner, M.K., Goebel, K. & Makarova, E. (2013). Acculturation strategies of immigrant youth and their impact on school success. European Conference on Learning and Instruction (EARLI), University of Munich, München, 27.08.2013 bis 31.08.2013.

Haenni Hoti, A., Heinzmann, S., Müller, M., Buholzer, A. & Künzle, R. (2012). Akkulturation, psychosoziale Adaptation und Bildungserfolg von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Kolloquium ‹Interkulturelle Beziehungen in Schule und Gesellschaft› mit Prof. Dr. em. John Berry, Pädagogische Hochschule Luzern, Luzern, 08.11.2012.

Haenni Hoti, A., Heinzmann, S., Müller, M., Buholzer, A. & Künzle, R. (2012). The impact of school on acculturation: a study among minority and majority youth in Switzerland. 21st International Congress of the International Association for Cross-Cultural Psychology (IACCP), University of Stellenbosch, South Africa, 17.07.2012 bis 21.07.2012.

Buholzer, A. (2011). Integration geistig behinderter Sonderschülerinnen und -schüler in Regelklassen der Zentralschweiz. Klausurtagung SLK-AVM mit SPRK und LVO-Vorstand Obwalden, Wilen/Sarnen, 23.03.2011.

Buholzer, A. (2010). Referat an der Sommerhochschule der Pädagogischen Hochschule Tirol 2010. Sommerhochschule der Pädagogischen Hochschule Tirol, Innsbruck, 14.07.2010.

Buholzer, A. (2010). Ansätze für einen produktiven Umgang mit Vielfalt in der Schule. Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zur Einführung von Bildungsstandards in Österreich, Schladming, 10.06.2010.

Buholzer, A. (2010). Möglichkeiten und Formen des Umgangs mit Heterogenität in der Schule. 27. Münstersche Gespräche zur Pädagogik 2010. Heterogenität als Herausforderung für schulisches Lernen, Münster, 22.03.2010.

Buholzer, A. (2010). Lernbegriff und Lerndiagnostik: ein verändertes Verständnis von Lehren und Lernen. Qualifizierung der Fachmultiplikatorinnen und Fachmultiplikatoren für die Integrierten Sekundarschulen 2009/10 in Berlin, Landesinstitut für Schule und Medien, Ludwigsfelde-Struveshof/Brandenburg, 07.01.2010.

Buholzer, A. & Stadelmann, W. (2008). Heterogenität: Warum entwickeln sich Menschen kognitiv verschieden. Tagung: Neue Mittelschule Klagenfurt am Wörthersee. MultiplikatorInnen-Schulung., Klagenfurt am Wörthersee, 09.12.2008.

Buholzer, A. (2008). Volksschule entwickeln angesichts von Heterogenität. Workshop am internationalen Symposium Religiöse Dimensionen in Schulkultur und Schulentwicklung in Wien, Wien, 06.05.2008.

Tanner Merlo, S. & Buholzer, A. (2007). Umgang mit Vielfalt – eine schulische Herausforderung. Zoom-Fachveranstaltung Integration – Machbarkeit und Chance im Schulalltag, Lernwerk Bern, Bern, 01.12.2007 bis 01.12.2007.

Buholzer, A. (2017). Vielfalt und Ungleichheit in Schule und Unterricht. Unsicherheiten, empirische Befunde und Hinweise zum konstruktiven Umgang mit Heterogenität. Von 'schöner Vielfalt' zu prekärer Heterogenität: Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft, Interdisziplinäre Tagung an der Universität Salzburg, Salzburg / A, 30.11.2017 bis 01.11.2017.

Buholzer, A. (2016). Von der formative Beurteilung zur individuellen Lernbegleitung. IF-Tagung, DVS Luzern, Luzern, 10.09.2016.

Buholzer, A. (2014). Von der Diagnose zur Förderung. 7. Fachaustausch: Heilpädagogische Schulen/Zentren mit Masterausbildung Schulische Heilpädagogik (MA SHP), Luzern, 17.09.2014.

Haenni Hoti, A., Heinzmann, S., Müller, M., Buholzer, A. & Künzle, R. (2013). Akkulturation und psychosoziale Adaptation im Schulkontext. Forschungstag, Pädagogische Hochschule Luzern, Luzern, 05.09.2013.

Buholzer, A. (2013). Pädagogische Diagnostik als Grundlage für das Lerncoaching. Workshop 10 an der Tagung Lerncoaching im Unterricht, Baden, 31.08.2013.

Buholzer, A. (2011). Förderdiagnostische Begleitung individueller Lernprozesse. Seminar zur Kompetenzvertiefung in schulische Heilpädagogik, FHNW Institut für Weiterbildung und Beratung, Aarau, 06.05.2011.

Buholzer, A. (2011). Workshop zu Fallbesprechung und Förderplanung. Tagung Integration - ein Arbeit im Team, DVS Luzern, Luzern, 16.04.2011.

Buholzer, A. (2010). Heterogenität in Schule und Unterricht: Wie gehen wir damit um. SCHILW, Schule Mariahilf Luzern, Luzern, 16.03.2010.

Buholzer, A. (2010). Retrospektive auf das Studium an der PHZ Luzern. Kurzreferat über die Ergebnisse der Befragung von Absolventinnen und Absolventen der PHZ Luzern, PHZ Luzern, Luzern, 04.03.2010.

Buholzer, A., Joller-Graf, K., Kummer Wyss, A. & Zobrist, B. (2009). Kompetenzprofil zum Umgang mit Heterogenität. Heterogenität und Chancengleichheit, Luzern, 20.11.2009.

Kummer Wyss, A., Ottiger, A. & Buholzer, A. (2009). Neugestaltung der Speziellen Förderung im Kanton Basel-Landschaft. Echoräume «Spezielle Förderung», Liestal, 13.11.2009.

Buholzer, A., Ottiger, A. & von Büren, A. (2009). Ergebnis der Evaluation zur Weiterentwicklung der Sekundarstufe I im Kanton Luzern. Internes Kolloquium der PHZ Luzern, PHZ Luzern, Luzern, 11.11.2009.

Buholzer, A. (2009). Förderdiagnostik: Einführung. Weiterbildung: Integration – Kompetenzvertiefung in Schulischer Heilpädagogik, FHNW, Aarau, 18.09.2009.

Buholzer, A. & Ottiger, A. (2009). Ergebnis der Evaluation zur Weiterentwicklung der Sekundarstufe I im Kanton Luzern. Schulleitertagung, Luzern, 01.04.2009.

Buholzer, A. & Ottiger, A. (2009). Ergebnis der Evaluation zur Weiterentwicklung der Sekundarstufe I im Kanton Luzern. Weiterentwicklung der Sekundarstufe I im Kanton Luzern, Dienststelle Volksschulbildung, Luzern, 09.03.2009.

Buholzer, A. (2009). Podiumsgespräch. KOS-Info-Veranstaltung, Schule Wollerau, Wollerau, 27.01.2009.

Buholzer, A. (2009). Einführung: Aktuelle Projekte der Schul- und Unterrichtsentwicklung. Aktuelle Projekte der Schul- und Unterrichtsentwicklung, PHZ Luzern, Luzern, 07.01.2009.

Buholzer, A. & Ottiger, A. (2009). Ergebnis der Evaluation zur Weiterentwicklung der Sekundarstufe I im Kanton Luzern. Weiterentwicklung der Sekundarstufe I im Kanton Luzern, Dienststelle Volksschulbildung, Luzern, 06.01.2009.

Buholzer, A. (2008). Was heisst Förderdiagnostik. Input an der Weiterbildung Integrative Förderung der Schule Erstfeld, Schule Erstfeld, Erstfeld, 29.10.2008.

Buholzer, A. (2008). Wie Schulen ihre Qualität managen: Evaluation des QM in den Schulen des Kantons Basel Stadt. Kolloquium der PHZ Luzern, PHZ Luzern, Luzern, 25.09.2008.

Buholzer, A. (2008). Herausforderung Integration. Interne Weiterbildung der Schule Spiez, Spiez, 10.09.2008.

Buholzer, A. (2008). Praxisbezogene Diagnosekompetenz in heterogenen Schulklassen. Kantonale Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung des Kantons Schaffhausen, Schaffhausen, 21.05.2008.

Buholzer, A. (2008). Heterogenität und Integration. Input an der Klausur der Schulleitungen der Stadt Luzern, Vitznau, 13.03.2008.

Buholzer, A. (2008). Heterogenität in der Gesellschaft. Kurzreferat und Teilnahme an der Podiumsdiskussion. Forum Gersag (Volkshochschule Emmen), Volkshochschule Emmen, Emmen, 18.02.2008.

Buholzer, A. & Zutavern, M. (2008). Q-Massnahmen Untersuchungen Entwicklungsmassnahmen und Konsequenzen. Interne Weiterbildung der PH Graubünden, PH Graubünden, Chur, 31.01.2008.

Buholzer, A. (2008). Unterrichtsentwicklung und Projekte. Workshop an der Tagung: Schulleiterin oder Schulleiter an einer kleinen Schule eine besondere Herausforderung, Aarau, 16.01.2008.

Buholzer, A. (2005). Die Entwicklung der Diagnosekompetenz bei Studierenden im Laufe ihrer Ausbildung. Jahreskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung, PHZ Luzern, Luzern, 10.03.2005.


Projekte

In Zusammenarbeit mit Künstler*innen und Studierenden der PH Luzern verhandeln Schüler*innen aus drei Klassen (fünfte/sechste Primarschule) anhand künstlerischer Mittel Fragen von Individualität, Identität, Zugehörigkeit und Kollektivität.

Details

Wie wirkt sich eine Weiterbildung für Lehrpersonen zum Self- und Peer-Assessment auf das Professionswissen, den Unterricht und das Lernen der Schülerinnen und Schüler aus? Diese Forschungsfrage widmet sich das Forschungsprojekt FORMA.

Details

Wie Prozesse der Teil- und Reintegration von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf aus Sonder(schul)klassen in Regelschulklassen aus der Perspektive der beteiligten schulischen Akteur*innen gelingen können, steht bei diesem Projekt im Zentrum.

Details

Die Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern (DVS) beauftragt das IDB den Schulversuch «Sonderschulklassen im Bereich Verhalten und sozio-emotionale Entwicklung an Regelschulen» zu evaluieren.

Details

Die «Geschichtenoase», ein ausserschulisches Angebot für geflüchtete Kinder, möchte die psychischen Ressourcen dieser Kinder stärken, indem es ihnen Raum, Zeit und Unterstützung anbietet, in einem sicheren Rahmen zur Ruhe zu kommen und sich auf Geschichten einzulassen.

Details

Wie können Lehrpersonen mit der Vielfalt der Lernenden umgehen? Das Buch aus der Reihe «Lehren lernen» beleuchtet im ersten Teil verschiedene «Heterogenitätsdimensionen» und erörtert im zweiten Teil konkrete Handlungsmöglichkeiten für Lehrpersonen.

Details

Im Auftrag der Stadt Luzern evaluiert das ISH die Wirksamkeit von Massnahmen, die darauf abzielen Kindern mit Deutsch als Zweitsprache den Zugang zur frühen Sprachbildung in Spielgruppen zu erleichtern.

Details

Die SNF-Studie untersucht, von welchen Voraussetzungen formativ-diagnostisches Handeln von Lehrpersonen im Unterricht abhängt und welche Effekte bei den Schülerinnen und Schülern erzielt werden.

Details

«CMI LehrerOffice» ist derzeit für den Unterrichtsalltag von Regellehrpersonen sowie Schulischen Heilpädagog*innen (SHP) im Bereich von sogenannt «einfachen Massnahmen» konzipiert.

Details

Aktuell werden das formativ-diagnostische Handeln von Lehrpersonen in ausgewählten Schulklassen videographiert und die geplanten Instrumente bei Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrpersonen getestet.

Details

Die Sozialpädagogik soll in den Schulen des Kantons Basel-Landschaft stärker verankert werden.

Details

Der Unterricht und die individuelle Förderung für Schülerinnen und Schüler mit kognitiven Beeinträchtigungen sollen sich künftig stärker an den Kompetenzen des Lehrplans 21 respektive den elementarisierten Lernzielen (im allgemeinen Bildungsplan des Kantons Luzern) orientieren.

Details

Die Stiftung Mariazell in Sursee führt eine Eingangsstufe für Kinder von 4 bis 8 Jahren. Wie gestaltet sich der Unterrichtsalltag in den heterogenen Lerngruppen? Wie arbeiten die Fachpersonen zusammen? Eine Evaluation soll u.a. diese Fragen beantworten.

Details

Das Institut für Schule und Heterogenität führt im Kanton Uri eine wissenschaftliche Evaluation zur Umsetzung der Integrativen Förderung und der Integrativen Sonderschulung durch.

Details

In Zusammenarbeit mit der Firma Interface (Politikstudien, Forschung und Beratung) führt das Institut für Schule und Heterogenität das wissenschaftliche Monitoring und die Evaluation der Neuen Ressourcierung Volksschulen des Kantons Aargau durch.

Details

Heterogene Lerngruppen fordern Lehrpersonen heraus! Worauf können sie achten, um der Vielfalt der Lernenden möglichst angemessen zu begegnen? Sechs Kompetenzfelder sind besonders bedeutsam, als Kompetenzraster beschrieben für jede Lehrperson als Reflexionsinstrument nutzbar.

Details

spacer