Individuelle Bildungsplanung

Der Unterricht und die individuelle Förderung für Schülerinnen und Schüler mit kognitiven Beeinträchtigungen sollen sich künftig stärker an den Kompetenzen des Lehrplans 21 respektive den elementarisierten Lernzielen (im allgemeinen Bildungsplan des Kantons Luzern) orientieren.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Schule und Heterogenität
  • Behinderung, Beeinträchtigung
  • Diagnostizieren, Beurteilen und Evaluieren
  • Schule und Heterogenität
  • Behinderung, Beeinträchtigung
  • Diagnostizieren, Beurteilen und Evaluieren
Status
laufend
laufend
Zeitraum
01.06.2021 - 31.12.2022
01.06.2021 - 31.12.2022

Beschreibung

Die DVS Luzern hat das ISH beauftragt, die bereits bestehende ICF-Förderplanung (an den heilpädagogischen Schulen)  mit dem individuellen Bildungsplan für Lernende mit kognitiven Beeinträchtigungen in einem Gesamtkonzept zu verbinden. Dieses Gesamtkonzept dient dann als Grundlage für die Weiterbildungen an den heilpädagogischen Schulen im Kanton Luzern. 


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Schule und Heterogenität
Institut für Schule und Heterogenität
Finanzierungstyp
andere interne Finanzierung
andere interne Finanzierung

Beteiligte Personen

Intern


spacer