Sarah Forster-Heinzer

Sarah Forster-Heinzer
Dr. phil.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
sarah.forster@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Studiengangsleiterin Sekundarstufe II (gymnasiale Bildung)

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Pädagogische Professionalität und Ethos von Lehrpersonen
  • Kompetenzmessung
  • Soziale Interaktion im Klassenzimmer und pädagogische Beziehung
  • Identitätsentwicklung
  • Berufsbildungsforschung

Aus- und Weiterbildung

  • 2020
    CAS in Hochschuldidaktik an der Universität Zürich
  • 2016
    DAS in Angewandter Statistik an der Universität Bern
  • 2013
    Promotion an der Universität Fribourg (CH)
    «Against all Odds: an empirical study about the situative pedagogical ethos of vocational trainers» Erstgutachter Prof. Dr. F. Oser, Zweitgutachter Prof. Dr. E. Forster
  • 2013
    CAS in Angewandter Statistik an der Universität Bern
  • 2008
    Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Sekundarstufe II) für die Fächer Pädagogik/Psychologie und Philosophie an der Universität Fribourg (CH)
  • 2007
    Lizentiat an der Universität Fribourg (CH), Hauptfach: Pädagogik und Pädagogischer Psychologie, 1. Nebenfach: Angewandter Psychologie, 2. Nebenfach: Zeitgenössischer Philosophie

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2020
    Studiengangsleiterin Sekundarstufe II (gymnasiale Bildung)
  • 2014-2021
    Oberassistentin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich, Lehrstuhl: Allgemeine Erziehungswissenschaft
  • 2012-2014
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich, Lehrstuhl: Gymnasial- und Wirtschaftspädagogik
  • 2012: Statistische Analysen im Projekt «Entwicklung der beruflichen Identität» an der Universität Basel
  • 2011-2012
    Visiting Scholar an der Stanford University, School of Education mit Schweizer Nationalfondsstipendium (Pro-Doc)
  • 2008-2011
    Projektleiterin im Leading House «Qualität der beruflichen Bildung» an der Universität Fribourg (CH)
  • 2007
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Leading House «Qualität der beruflichen Bildung» an der Universität Fribourg (CH)
  • 2005-2008
    Gymnasiallehrerin für Pädagogik und Psychologie am Gymnasium Kirchenfeld in Bern
  • 2002-2006
    Tutorin für quantitative Forschungsmethoden an der Universität Fribourg (CH)

Publikationen

Forster-Heinzer, S. (2015). Against all Odds. An empirical study about the situative pedagogical ethos of vocational trainers. Rotterdam: Sense Publishers.

Forster-Heinzer, S. (2020). Rezension. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 37(3), 438-439.

Forster-Heinzer, S. (2019). Zur Situationsspezifität des pädagogischen Ethos. Eine empirische Studie im Bereich der betrieblichen Berufsbildung. Zeitschrift für Pädagogik. 65(4), 584-607.

Forster-Heinzer, S. & Drahmann, M. (2019). Die Bedeutung der pädagogischen Verantwortung für das Berufsethos. Analyse eines konstitutiven und übergreifenden Merkmals in unterschiedlichen Ansätzen zum Ethos von Lehrerinnen und Lehrern. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 37(3), 306-321.

Forster-Heinzer, S. & Oser, F. (2015). Wer setzt das Mass? Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Advokatorischen Ansatz. Zeitschrift für Pädagogik. 61(3), 361-376.

Heinrichs, K., Forster-Heinzer, S. & Holtsch, D. (2021). Analysen und Perspektiven empirischer Forschung zu ökonomisch kompetentem und verantwortungsvollem Handeln. In K. Beck & F. Oser (Hrsg.), Resultate und Probleme der Berufsbildungsforschung. Festschrift für Susanne Weber. (S. 141-159). Bielefeld: Bertelsmann.

Forster-Heinzer, S. (2021). The pedagogical ethos of vocational trainers: A commitment to responsibility in conflictual situations. In F. Oser, K. Heinrichs, J. Bauer & T. Lovat (Ed.). The International Handbook of Teacher Ethos. Strengthening Teachers, Supporting Learners. (pp. 429-444). Cham/Switzerland: Springer.

Forster-Heinzer, S. & Oser, F. (2020). Berufsethos als Gegenstand der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. In C. Cramer, J. König, M. Rothland & S. Blömeke (Hrsg.), Handbuch Lehrerinnen- und Lehrerbildung. (S. 105-113). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt (utb).

Forster-Heinzer, S., Rohr-Mentele, S., Zimmermann, C. & Holtsch, D. (2020). Zur Entwicklung des Interesses an Finanz- und Rechnungswesen von Lernenden im Verlauf der kaufmännischen Ausbildung. In F. Berding, H. Jahncke & A. Slopinski (Hrsg.), Moderner Rechnungswesenunterricht 2020. Status quo und Entwicklungen aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive. (S. 157-184). Wiesbaden: Springer VS.

Forster-Heinzer, S. (2019). Eindruckssteuerung am Gymnasium. Wer hat sie nötig? In D. Holtsch, M. Oepke & S. Schumann (Hrsg.), Lehren und Lernen auf der Sekundarstufe II. Gymnasial und wirtschaftspädagogische Perspektiven. (S. 199-213). Bern: hep.

Reichmuth-Sprenger, A., Höpfer, E., Rohr-Mentele, S., Sticca, F., Forster-Heinzer, S., Meuli Ibarra, B. & Wenger, E. (2019). Unterrichtswahrnehmung, situatives Interesse und kognitive Aktivität von Lernenden im kaufmännischen Bereich. In D. Holtsch, M. Oepke & S. Schumann (Hrsg.), Lehren und Lernen auf der Sekundarstufe II. Gymnasial und wirtschaftspädagogische Perspektiven. (S. 330-351). Bern: hep.

Forster-Heinzer, S. (2018). Responsibility as the principle denominator of pedagogical ethos. An Empirical Analysis of Pedagogical Responsibility from the Vocational Trainers’ Perspective. In A. Weinberger, H. Biedermann, J. L. Patry & S. Weyringer (Hrsg.), Professionals‘ ethos and education for responsibility. (S. 89-105). Rotterdam: Sense Publishers.

Sticca, F., Rohr-Mentele, S. & Forster-Heinzer, S. (2018). Kompetenzentwicklung von kaufmännischen Lernenden (Teilprojekt 1). In D. Holtsch & F. Eberle (Hrsg.), Untersuchungen zu Lehr-Lernprozessen im kaufmännischen Bereich. Ergebnisse aus dem Leading House LINCA und Schlussfolgerungen für die Praxis. (S. 59-87). Münster: Waxmann.

Forster-Heinzer, S., Höpfer, E., Rohr-Mentele, S., Reichmuth-Sprenger, A., Sticca, F. & Wenger, E. (2018). Überlegungen für die Praxis der Ausbildung von Lernenden sowie der Aus- und Weiterbildung von Lehrenden. In D. Holtsch & F. Eberle (Hrsg.), Untersuchungen zu Lehr-Lernprozessen im kaufmännischen Bereich: Ergebnisse aus dem Leading House LINCA und Schlussfolgerungen für die Praxis. (S. 207-218). Münster: Waxmann.

Forster-Heinzer, S., Holtsch, D. & Rohr-Mentele, S. (2018). Soll ich bleiben oder gehen? Warum Lernende der kaufmännischen Branche treu bleiben. Schweizerische Gesellschaft für Angewandte Berufsbildung, Newsletter 3/2018.


Projekte

Ziele des Projektes sind die gemeinschaftliche Evaluierung der Aus- und Weiterbildung von Pädagoginnen und Pädagogen im Bereich der Berufsbildung und die Ableitung von Handlungsoptionen für deren Weiterentwicklung.

Details

Bedeutende Errungenschaften

Forster-Heinzer, Sarah (10.12.2016). Association for Moral Education Kuhmerker Dissertation Award für Promotion.

Forster-Heinzer, Sarah (15.10.2015). Friedrich-Edding Preis für Berufsbildungsforschung für Promotion.


spacer