Daniel Gysin

Daniel Gysin
MA
Sentimatt 1
6003 Luzern
daniel.gysin@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Fachleiter Naturwissenschaften und Technik
  • Leiter Spezialisierungsstudium MINT
  • Dozent für Naturwissenschaften und ihre Didaktik – Schwerpunkt Physik
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG)
  • Projektmitarbeiter

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Leitung des Weiterbildungskurses «Grundlagen der Elektronik verstehen und unterrichten können – konkrete Beispiele für den Lehrplan 21»
  • Co-Leitung des Weiterbildungskurses «Einführung in das Wahlpflichtfach MINT»

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Dissertation (in Arbeit) zum Thema «Transfer im kontextualisierten Physikunterricht»
  • Entwicklung und Überarbeitung von Lernmaterialien (MINT unterwegs, NMG Lernwelten, mint-erleben.lu.ch)
  • Unterrichtsbesuche
  • Betreuung von Masterarbeiten

Aus- und Weiterbildung

  • 2018
    Master of Arts Fachdidaktik Naturwissenschaften (PHZH)
  • 2011
    Master of Arts PHZ in Secondary Education
  • 2009
    Bachelor of Arts PHZ in Secondary Education
  • 2006
    Matura (Kantonsschule Alpenquai)

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2022
    Fachleiter Naturwissenschaften und Technik und Leiter des Spezialisierungsstudiums MINT an der PH Luzern
  • seit 2017
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Fachdidaktik NMG an der PH Luzern
  • seit 2015
    Dozent an der PH Luzern
  • 2011 - 2015
    Sekundarlehrer an der Sekundarschule Ebikon

Publikationen

Gysin, D., Rehm, M. & Brovelli, D. (2020). Kontextmerkmale und Wissenselemente beim Transfer in der Physik. In S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen. (S. 467-470). Universität Duisburg-Essen: GDCP: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP).

Brovelli, D. & Gysin, D. (2019). Transferstrategien bei kontextualisierten Aufgaben zum Energiekonzept. In C. Maurer (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Bildung als Grundlage für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Kiel 2018. (S. 751-754). Universität Regensburg: GDCP.

Gysin, D. & Brovelli, D. (2017). Optische Phänomene – untersuchen, analysieren, modellieren (NT: Physik). In M. Wilhelm & K. Kalcsics (Hrsg.), LERNWELTEN Natur – Mensch – Gesellschaft, WEITERBILDUNG: Grundlagen und Planungsbeispiele Zyklus 3. (S. 92-117). Bern: Schulverlag Plus.

Brovelli, D. & Gysin, D. (2022). Transfer von physikalischen Konzepten – Einflussfaktoren auf Transferstrategien. 12. DiNat Forum, Gossau. 14.05.2022.

Gysin, D., Rehm, M., Müller, A. & Brovelli, D. (2020). Transferprozesse bei der Anwendung des physikalischen Energiekonzepts. 11. Forum Fachdidaktiken Naturwissenschaften und Geographie, Genf. 24.01.2020.

Gysin, D., Rehm, M. & Brovelli, D. (2019). Kontextmerkmale und Wissenselemente beim Transfer in der Physik. GDCP-Jahrestagung, Wien. 09.09.2019.

Gysin, D., Rehm, M. & Brovelli, D. (2019). Knowledge coordination and the use of context during the transfer process in physics. ESERA, Bologna. 27.08.2019.

Gysin, D. & Brovelli, D. (2019). Transfer in der Physik - Effekte von kontextorientiertem Lernen auf die Nutzung von Strategien beim Transfer von physikalischen Konzepten. Tagung Fachdidaktiken, Lausanne. 05.04.2019 bis 06.04.2019.

Gysin, D. & Brovelli, D. (2018). Transferstrategien bei kontextualisierten Aufgaben zum physikalischen Energiekonzept. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Kiel. 17.09.2018 bis 20.09.2018.

Gysin, D. & Brovelli, D. (2017). Wissenstransfer im kontextorientierten Physikunterricht. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Regensburg. 19.09.2017.

Gysin, D., Rehm, M. & Brovelli, D. (2019). Transfer in der Physik - Der Umgang mit Wissenselementen und Kontextmerkmalen beim Transfer von physikalischen Konzepten zum Thema Energie. F&E Kolloquium, PH Luzern, Luzern. 22.10.2019.


Projekte

Die PH Luzern hat mit Unterstützung der Metrohm-Stiftung eine naturwissenschaftliche Lernwerkstätte für Schulklassen und Lehrpersonen der Zentralschweiz aufgebaut: das Lernlabor Luzern.

Details

MINT-Lernangebote aus der Medizin

Details

Es werden Zusammenhänge zwischen dem Brain-Type (nach Baron-Cohen), dem Geschlecht und der Motivation für den Naturwissenschaftsunterricht erforscht.

Details

Die Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern (DVS) hat das IF NMG beauftragt, einen kompetenzorientierten Lehrplan und Lernunterlagen für das Wahlpflichtfach MINT in der 3. Sekundarklasse mit zwei Wochenstunden zu erarbeiten.

Details

In der Volksschule sollen Kinder und Jugendliche vermehrt eine natur-wissenschaftliche Arbeitsweise erlernen. Kinder für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistern: Dieses Ziel verfolgt das Projekt «MINT unterwegs».

Details

Die Publikation «LERNWELTEN Natur-Mensch-Gesellschaft – WEITERBILDUNG» eignet sich primär für die Arbeit in Weiterbildungskursen zum Lehrplan 21.

Details

Fähigkeit zum Transfer physikalischer Konzepte beim kontextorientierten Lernen (Dissertation).

Details

spacer