Brain-Type und Motivation im Naturwissenschaftsunterricht

Es werden Zusammenhänge zwischen dem Brain-Type (nach Baron-Cohen), dem Geschlecht und der Motivation für den Naturwissenschaftsunterricht erforscht.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
  • Didaktik der Naturwissenschaften und Technik
  • Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
  • Didaktik der Naturwissenschaften und Technik
Status
abgeschlossen
abgeschlossen
Zeitraum
01.01.2010 - 31.08.2018
01.01.2010 - 31.08.2018

Beschreibung

Im Projekt wurde 2017 untersucht, inwieweit der sog. «Brain-Type», d.h. die Eigenschaft, wie stark jemand systematisch oder empathisch denkt, als Prädiktor für die Wahl von naturwissenschaftlichen Schwerpunktfächern am Gymnasium oder für Studienwünsche nützlich ist. Eine Strukturgleichungsanalyse auf Basis der Daten von Gymnasiastinnen und Gymnasiasten zeigt signifikante Einflüsse des «Systemizing Quotient» auf Schwerpunktfachwahl und Studienwunsch, nicht aber des «Empathizing Quotient». Implikationen für die Gestaltung des naturwissenschaftlichen Unterrichts können abgeleitet werden.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
Institut für Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
Finanzierungstyp
andere interne Finanzierung
andere interne Finanzierung

Beteiligte Personen

intern


Publikationen & Vorträge

Zeyer, A., Bölsterli Bardy, K., Brovelli, D. & Odermatt, F. (2011). Geschlechtsdifferenzen oder Brain Type: Ein Strukturgleichungsmodell zur Motivation für das Lernen im Naturwissenschaftlichen Unterricht. Naturwissenschaftliche Bildung als Beitrag zur Gestaltung partizipativer Demokratie. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik. Jahrestagung in Potsdam 2010. (S. 129- 131). Münster: LIT-Verlag.

Zeyer, A., Bölsterli Bardy, K., Brovelli, D. & Odermatt, F. (2012). Brain type or Sex Differences: A Structural Equation Model of the Relation between Brain type, Sex, and Motivation to Learn Science. International Journal of Science Education. 1-24.

Zeyer, A., Bölsterli Bardy, K., Brovelli, D. & Odermatt, F. (2010). Geschlechtsdifferenzen oder Brain Type: Ein Strukturgleichungsmodell zur Motivation für das Lernen im Naturwissenschaftlichen Unterricht. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), Potsdam (D). 15.09.2010.

Zeyer, A., Bölsterli Bardy, K., Brovelli, D. & Odermatt, F. (2011). Brain Type, Geschlecht und die Motivation für das Lernen im Naturwissenschaftlichen Unterricht - Ein Strukturgleichungsmodell. Brown Bag Seminar, PHZ Luzern, Luzern. 18.03.2011.


spacer