Cécile Tschopp

Cécile Tschopp
Dr. sc.
Sentimatt 1
6003 Luzern
cecile.tschopp@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Dozentin im Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik (MA SHP)
  • Betreuung der Testsammlung MA SHP

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Kognitionspsychologie: Arbeitsgedächtnis und Lernschwierigkeiten
  • Standardisierte diagnostische Verfahren
  • Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen

Aus- und Weiterbildung

  • 2020
    CAS eLearning Design, PH Luzern
  • 2012
    Doktortitel in Arbeitspsychologie, ETH Zürich
  • 2008
    Master in Psychologie, Universität Zürich
  • 2004
    Erasmus-Jahr an der Örebro University, Schweden
  • 1998
    Primarlehrdiplom, Lehrerinnenseminar Baldegg

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2018
    Dozentin an der PH Luzern
  • 2016 – 2019
    Oberassistentin an der ETH Zürich
  • 2014 – 2016
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an der PH Luzern
  • 2013 – 2015
    Dozentin an der FHNW
  • 2010 – 2011
    Visiting Research Fellow an der Yale University
  • 2008 – 2014
    Forschungsassistentin an der ETH Zürich
  • 1998 – 2006
    Lehrerin an der Primarschule Sempach Stadt und am Heilpädagogischen Zentrum Hohenrain

Publikationen

Tschopp, C. & Grote, G. (2014). The how and why of the relationship between job insecurity, subjective career success, and turnover intention. Psychological, Educational, and Sociological Perspectives on Success and Well-Being in Career Development. (S. 127- 150). Dordrecht: Springer.

Buholzer, A., Grütter, J. & Tschopp, C. (2016). Kooperation zwischen Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und ihren Lehrpersonen. Kolloquium an der PH Luzern, PH Luzern, Luzern. 12.09.2016.

Buholzer, A., Grütter, J. & Tschopp, C. (2016). Kooperation zwischen Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und ihren Lehrpersonen. SGBF-Kongress, Lausanne. 30.06.2016.

Tschopp, C., Buholzer, A. & Grütter, J. (2016). The Pivotal Role of Teacher-Parent Cooperation in Inclusive Schools. 11th EARLI SIG Conference on Diversity and Inclusion as Challenge for Teacher Education, Zürich. 20.06.2016 bis 22.06.2016.


Projekte

Das Ziel des vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (EBGB) finanzierten Projekts ist die Entwicklung und Evaluation der Wirksamkeit eines Programms zur Förderung der sozialen Teilhabe von Kindern mit besonderem Bildungsbedarf.

Details

Ziel des Trainings ist die Entwicklung bzw. Förderung der sozio-emotionalen Kompetenz von Lehrerstudierenden, mit anderen Worten ihrer Fähigkeit, adaptiv, sensitiv und mit hoher Achtsamkeit in anspruchsvollen Unterrichtssituationen zu interagieren.

Details

Mit einer empirischen Studie wird die Wirksamkeit eines an der PH Luzern entwickelten achtsamkeitsbasierten Trainings für Lehrer-Studierende zur Förderung ihrer sozio-emotionalen Kompetenz und Selbstfürsorge überprüft.

Details

spacer