Schulinterne Weiterbildungsangebote – Beurteilung der Lernenden (reiner Holkurs)

Z3 Lehrpersonen Zyklus 3Z2 Lehrpersonen Zyklus 2Z1 Lehrpersonen Zyklus 1

Übersicht

Subventionierte Kosten Die subventionierten Kosten gelten für alle Lehrpersonen der Volksschule sowie für alle Gymnasiallehrpersonen des Kantons Luzern.
Fr. 750.00
Fr. 750.00
Vollkosten Die Vollkosten gelten für alle auswärtigen Lehrpersonen wie auch gesamtschweizerisch für alle Berufsfachschullehrpersonen.
Fr. 3'420.00
Fr. 3'420.00
Kursdauer (Stunden)
9
9
Hinweis
Es handelt sich um einen reinen Holkurs
Es handelt sich um einen reinen Holkurs
Kommentar zu Holkurs
Subv. Pauschale CHF 750.00
Subv. Pauschale CHF 750.00

Beschreibung

Die Umsetzung einer kompetenzorientierten Beurteilung setzt eine breite Palette von Fähigkeiten und Fertigkeiten voraus. So sollten sich Lehrpersonen beispielsweise laufend einen Überblick schaffen, wo ihre Schüler/-innen im Lernen stehen, auch sollten sie in der Beurteilung die Heterogenität der Lernvoraussetzungen berücksichtigen und müssen gleichzeitig Laufbahnempfehlungen begründen können.
Doch im arbeitsbeladenen Schulalltag bleibt häufig wenig Zeit, um das Handwerkszeug wie auch das Kontextwissen zu reflektieren und differenzieren.

In diesem massgeschneiderten Holkurs verfolgen wir das Ziel, das Lernverständnis des Lehrplans 21 in die Beurteilungspraxis der Lehrpersonen zu integrieren.
Diese soll inhaltlich auf die Bedürfnisse Ihres Teams ausgerichtet und durch den kooperativen
Theorie-Praxis-Transfer nachhaltig erweitert werden.

Der Holkurs besteht aus einem zyklusübergreifenden Grundlagenmodul (3 Std.)
und einem Wahlmodul (2x3 Std.).

Bemerkungen

Nur als Holkurs buchbar. Für die Kursabsprache bitten wir Sie, Frau Evelyne Borer (evelyne.borer@phlu.ch) zu kontaktieren.


Module

Grundlagenmodul

In der Einstiegsveranstaltung «Grundlagenmodul» wie auch in den Wahlmodulen orientieren sich die Kursziele an der Förderung von fachlichen und überfachlichen Kompetenzen der SuS. Hierfür arbeiten wir mit dem Fremd- und Selbstbeurteilungsdokument des Kantons Luzern. Bevor Sie Strategien der formativen Beurteilung anwenden, klären wir die Zusammenhänge von Beurteilung, Wohlbefinden, Motivation und Leistung der SuS und reflektieren die Beurteilungspraxis im Sinne der Chancengerechtigkeit. Dann erfolgt ein Step-by-Step-Transfer in die Praxis:

  • Von den LP21-Kompetenzen zu umsetzbaren Lernzielen
  • Von klaren Erfolgskriterien zu sinnvollen Aufgaben
  • Lernen sichtbar machen, erheben, beurteilen

Wahlmodule

Im Wahlmodul 1 differenzieren Sie Ihr Repertoire zur Bereitstellung förderorientierter Lerngelegenheiten und er weitern die Methoden zur Initiierung von Fremd-, Selbst- und Peerbeurteilung. Dazu gehört auch die motivationsfördernde Strukturierung von Beurteilungsgesprächen mit dem Fremdbeurteilungsdokument. Neben exemplarischen Unterrichtsbeispielen sollen folgende Strategien den Transfer in Ihre Praxis anregen:

  • Leitfragen zur Planung und Analyse bei der Beurteilungspraxis
  • Strategien der formativen Beurteilung
  • Orientierungshilfen beim Feedbackgeben

Der Einstieg in Wahlmodul 2 erfolgt über eine Betrachtung Ihrer Gerechtigkeits- und Bezugsnormorientierung sowie über die Beleuchtung von Widersprüchlichkeiten des pädagogischen Handelns. Mittels einer Einführung in systematische Beobachtungs- resp. Beurteilungsfehler etablieren Sie Strategien zur Verbesserung der Messgüte. Der Transfer in die Praxis ist so angelegt, dass die im kantonalen Beurteilungsdokument beschriebenen Kompetenzen in vielfältige Unterrichts- und Unterstützungsangebote umgesetzt werden können. Dabei geht es um:

  • Formative Beurteilungsanlässe
  • Summative Bewertungen
  • Beurteilungsgespräche
  • Professionell ermessene Promotionsentscheide

Die Beurteilungshaltung Ihres Teams steht hier im Mittelpunkt. Dabei untersuchen wir im Austausch offene Werte und versuchen unsichtbare Basisannahmen aufzudecken. Indem Abmachungen im Team getroffen werden, streben Sie eine nachhaltige Veränderung an, welche sich auf folgende Aspekte bezieht:

  • eine kohärente Haltung entwickeln
  • eine chancengerechte Beurteilungskultur anstreben

Teilnehmende

Lehrpersonen Zyklus 1 - 3


Kosten

  • CHF 3420.–
  • CHF 750.– für Volksschulen im Kanton Luzern

Bei Grossgruppen (mehr als 24 Teilnehmende in einer Kursgruppe) wird der Schule pro weitere teilnehmende Lehrperson CHF 140.- bzw. 30.- für Volksschulen im Kanton Luzern in Rechnung gestellt.


Vorgehen und Standortbestimmung

1. Füllen Sie unter dem nachfolgenden Link die Standortbestimmung aus: 1.    https://limesurvey.phlu.ch/index.php/513451?lang=de

2. Frau Evelyne Borer (Leitung Themenschwerpunkt Beurteilung der Lernenden) kontaktiert Sie und und bespricht mit Ihnen die Kursinhalte sowie die Kursdaten und Zeiten.

3. Buchen Sie anschliessend den Holkurs online.


Hinweis

Die Holkuse zum Themenschwerpunkt «Beurteilen» sind für das SJ 21/22 bereits ausgebucht. Gerne nehmen wir Ihre Anmeldungen für das SJ 22/23 entgegen.


Kontakt


spacer