Berufsstudien

Die Berufsstudien umfassen alle Praktika, die Berufseignungsabklärung, die Mentorate zur Praxisreflexion und Seminare mit Inhalten der Berufs- und Sozialwissenschaften. Im Zentrum steht die Verknüpfung einer praxisorientierten Theorie.

Übersicht

Die Berufsstudien (BE) mit ihren berufsbezogenen Ausbildungselementen nehmen an der PH Luzern eine zentrale Rolle ein. So sind es vor allem Praktika, die den Studierenden die Möglichkeit einer realistischen Berufsorientierung und die Möglichkeit der Verzahnung von Theorie und Praxis bieten. Dozierende der Erziehungswissenschaften, der Allgemeinen Didaktik (Mentorinnen und Mentoren) und der Fachdidaktiken arbeiten eng und auf der Basis kooperativer Arbeits- und Lernprozesse mit Schulmentorats- und Praxislehrpersonen zusammen.


Studium

In den Berufsstudien werden fachübergreifende berufsspezifische Kompetenzen aufgebaut – die Studierenden lernen hier das berufliche Handwerk. Der starke Praxisbezug bedeutet aber nicht, dass unterrichtsbezogene Handlungsroutinen unreflektiert eingeübt werden, sondern die Studierenden lernen, ihr Handeln zu begründen, weiterzuentwickeln und wissenschaftlich abzustützen. Um den Theorie-Praxis-Bezug zu optimieren, umfassen die Berufsstudien miteinander vernetzte Erfahrungsräume und Lerngefässe, die einen hohen Grad an Professionalisierung anstreben: Praktika, Mentorate zur Praxisreflexion und Seminarien mit Inhalten der Berufs- und Sozialwissenschaften.

Stufenübergreifendes Grundjahr

Stufenausbildung


Weiterbildung


Stabsabteilung Praktika und Praxisschulen

Die Stabsabteilung Praktika und Praxisschulen ist der «Netzwerkknoten» der berufspraktischen Ausbildung der Volksschulstufen. Sie organisiert, informiert, kommuniziert und koordiniert Studierende, Dozierende und Praxisschulen für den Ausbildungsbereich Berufspraxis.


Unterrichtsmaterialien und Literatur

Annen Wyrsch, Sibylle; Hugener, Isabelle; Krammer, Kathrin; Luthiger, Herbert; Peter, Philipp; Schäfer, Claudia; Schmidhauser, Michael; Vogel, Detlev; Würzer Schoch, Elsbeth & Zobrist, Bruno (2016). Grundlagen und Grundformen des Unterrichtens. Studienband Grundjahr-Mentorat 1. und 2. Semester. OER. Luzern. doi: 10.5281/zenodo.215205

Goldsmith, Daniel; Humm, Jakob; Luthiger, Herbert; Schilter, Margrith; Sutermeister, Rose & Weingartner, Armin (2015). Unterricht adaptiv gestalten. Ausbildung – Mentorat Sekundarstufe I. Bausteinheft 3. OER. Luzern. doi: 10.5281/zenodo.229891

Egli, Christoph; Häcker, Thomas; Hippe, Seline; Roth, Hans; Weil Thommen, Myriam; Wespi, Claudia & Wildhirt, Susanne (2015). Lernergebnisse beurteilen und bewerten. Ausbildung – Mentorat Sekundarstufe I. Bausteinheft 4. OER. Luzern. doi: 10.5281/zenodo.215981

Egli, Christoph; Goldsmith, Daniel; Hürlimann, Werner; Luthiger, Herbert; Marti, Stephan; Roth, Hans; Schmid, Andreas; Walt, Marianne; Wespi, Claudia; Widmer, Peter; Wildhirt, Susanne & Lipp, Erich (2016). Unterrichtseinheiten planen: Ausbildung – Mentorat Sekundarstufe I. Bausteinheft 5. OER. Luzern. doi: 10.5281/zenodo.229892

Cocard, Yves; Goldsmith, Daniel; Hürlimann, Werner; Humm, Jakob; Niederberger, Beat; Retsch Fayed, Susanne; Weingartner, Armin; Würzer Schoch, Elsbeth & Lipp, Erich (2016). Klassen führen: Ausbildung – Mentorat Sekundarstufe I. Bausteinheft 6. OER. Luzern. doi: 10.5281/zenodo.229894

Luterbacher, Michael (2016). Schule als Organisation: Ausbildung – Mentorat Sekundarstufe I. Studienband 4. Studienjahr. Luzern: OER. doi: 10.5281/zenodo.229899


Kontakt


spacer