Bilderbuchsammlung Luzern

Die Bilderbuchsammlung Luzern stellt einen repräsentativen Querschnitt des Bilderbuchschaffens der vergangenen Jahrzehnte im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus dar und befindet sich an der PH Luzern.

Die Sammlung

Die Bilderbuchsammlung der PH Luzern wurde Anfang der 1970er-Jahre von Hans A. Müller gegründet. Heute umfasst die Sammlung mehr als 7500 Titel und stellt einen repräsentativen Querschnitt des Bilderbuchschaffens der vergangenen Jahrzehnte im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus dar.

Gut erschlossen, dient sie als Grundlage für die Bilderbuchdidaktik sowie für Projekt-, Studien- und Forschungsarbeiten der Studierenden und Lehrenden. Die Bilderbuchsammlung Luzern hat einen Präsenzbestand. Mit dem Aufbau der Bilderbuchsammlung wurde auch eine kleine Fachbibliothek errichtet; diese Sekundärliteratur ist im Gegensatz zu den Bilderbüchern ausleihbar. Im Pädagogischen Medienzentrum Luzern (PMZ) kann die Sammlung während der Öffnungszeiten des PMZ besucht werden.

Bitte beachten Sie: Bilderbücher in der Sammlung, die mit einem gelben Punkt versehen sind, gibt es im Bestand des PMZ. Im PMZ sind die Bücher ausleihbar.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.30 Uhr durchgehend.


Aktuell

Bologna Childrens Bookfair 2019
Die Schweiz ist … Gastland

 An der grössten internationalen Fachmesse im Kinderbuchbereich in Bologna ist die Schweiz 2019 Gastland. Der Schweizerische Buchhändler- und Verlegerverband (SBVV) plant daher nicht nur einen Gemeinschaftsstand der Schweizer Verlage, sondern bespielt zusätzlich eine Fläche, wo eine Auswahl an 26 Schweizer Illustratorinnen und Illustratoren vorgestellt werden. Die siebenköpfige Jury repräsentiert die Sprachregionen der Schweiz, ebenso werden die Künstler ausgewählt. Mit einem breiten Rahmenprogramm auch ausserhalb der Messehallen will die Schweiz die Vielfalt unsers Landes in Bildern, Geschichten und Impressionen in die Welt hinaustragen. Eine einmalige Chance für das Kinderbuch und das Bilderbuchschaffen in der Schweiz, um nachhaltig für die wertvolle kulturelle Arbeit zu werben.

Bologna Childrens Bookfair 2019 vom 25. bis 28. März 2019.

Hans Christian Andersen Award 2018 - Nomination
Ehre für Albertine

Eine internationale Fachjury hat die Schweizer Illustratorin Albertine für die Shortlist des renommierten Hans Christian Andersen Awards nominiert. Der Award ist eine der international wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Kinder- und Jugendliteratur. Im Rahmen der diesjährigen Bologna Childrens Bookfair werden die Gewinner/innen bekannt gegeben. Albertines Werk zeichnet sich durch ihre poetische, vielfältige und verspielte Illustrationsweise aus und verzaubert Kinder und Erwachsene. 

In der Bilderbuchsammlung Luzern sind die folgenden Bücher zum Anschauen und Geniessen vorhanden: «Wie die Vögel», 2012; «Hotte», 2014. Im PMZ sind weitere Bücher verfügbar und ausleihbar.  


Auslese

Bestiarium der kleinen und grossen Tiere

Kaiserschnurrbarttamarin? Zwergseidenäffchen? Nasenaffe? Baumstachelschwein? Dieses Bestiarium stellt uns auf ungewöhnliche Art (un)gewöhnliche Tiere vor: dass ein Baumstachelschwein zum Beispiel fünfmal mehr Stacheln als ein Igel hat, ein Zwergseidenäffchen so gross ist wie ein Straussenei und vieles mehr. Verblüffende Fakten aus dem Tierreich, grossartig illustriert, in ein eigenwilliges Buchformat verpackt – Breitformat, hochklappbar ­– ergeben in der Summe ein überraschendes Sachbuch.

Julie Colombet, Sauerländer im Fischer Verlag, 2017, aus dem Französischen (2014)

Marta & ich

Dieses Bilderbuch sprengt den Rahmen, den Buch- und Bilderrahmen sozusagen. Eines Tages malt die kleine Marta einen Löwen. Der Löwe will aber nicht im Bild bleiben, er steigt aus dem Bild und begleitet Marta fortan bei all ihren alltäglichen Unternehmungen. Wie richtige Freunde machen sie alles zusammen, streiten und vertragen sich wieder. In diesem Buch huldigen die beiden Illustratorinnen Evelyne Laube und Nina Wehrle der Zeichnung, der Kreativität und der Lust am Rahmensprengen.

Raining Elephants (Evelyne Laube und Nina Wehrle), atlantis Verlag, 2017

Ich bau mir einen grossen Bruder – Wie unser Körper funktioniert

Susa hat eine Idee und einen Plan: Sie will sich einen grossen Bruder bauen, weil sie mit ihrer Babyschwester so gar nichts anfangen kann. Auf rund 60 Seiten erzählt dieses grossartige und grossformatige Buch vom Abenteuer Körper: Beim Bau lernt Susa, was es alles braucht, damit ein Körper stabil ist, welche Organe benötigt werden, welche Sinne und wie Bewegung schliesslich funktioniert. All diese Funktionen erklärt Autorin und Illustratorin Anais Vaugelade in einfacher, kindgerechter Sprache und darüber hinaus noch viel mehr. Sie erörtert Experimente, die Körperfunktionen verständlich machen und versieht alles mit einem Schuss Humor. 

Anais Vaugelade, Moritz Verlage, 2017, aus dem Französischen (2016) Sachbilderbuch im Grossformat

Berge ­– Mitmachbilderbuch für Gipfelstürmer

… Und für die ganze Familie, möchte man ergänzen. Piotr Karski lädt dazu ein, die Berge aus unterschiedlichsten Perspektiven auf Papier zu entdecken und zu erkunden. Praktische Anregungen, Bastelideen, Rätsel und Informationen, einfach aufbereitet, machen das Buch zu einem Vergnügen. Tektonik, Himmelsrichtungen bestimmen, das Wetter lesen, Schneeflocken basteln, Gletscher, Vegetation, Sportarten, Häuser, Trachten aus aller Welt und vieles mehr wird in dem umfassenden Bergführer der anderen Art für Kinder aufbereitet und anregend verpackt. Stifte und Entdeckergeist her – und auf gehts in die Berge!

Piotr Karski, Moritz Verlag, 2017, aus dem Polnischen (2016)

Ich bin ein Wolf, sagt Hase 

Jedes Mal wenn Hase mit Eule, Maulwurf und Igel im Wald spielt und danach alleine nach Hause in die Grube muss, hat er schreckliche Angst auf dem Heimweg. Was kann der kleine Hase tun, damit er sich nicht mehr so fürchtet im dunklen Wald? Er beneidet den Wolf, der sich selber niemals fürchten muss. Kurzerhand näht Hase sich ein Wolfsgewand – und bringt damit das Leben und die Tiere im Wald ganz schön durcheinander. Denn wer fürchtet sich nun vor wem? Ein stimmungsvoll und farbengewaltig illustriertes Bilderbuch rund um Täuschung und Verwirrung – und um die Begegnung mit der Angst.

Jadwiga Kowalska, atlantis im Orell Füssli Verlag, 2017

Schneewittchen strickt ein Monster

Eine Ziege namens Schneewittchen strickt gerne Socken. Aber weshalb nicht einmal etwas Neues ausprobieren? Schneewittchen beginnt also Geisslein zu stricken ­– die ihr, kaum fertig gestrickt, von der Nadel rutschen und sich verselbstständigen. Als Frau Schaf noch hinzukommt, mitstrickt und weitere Tiere abkettet, kommt es zum wahrlich märchenhaften Abenteuer. Ein „fantasiegestricktes“ Bilderbuch voller Witz, Wortspiele und neuen Verkettungen von Märchenfiguren und anderen Geschöpfen.

Annemarie van Haeringen, Verlag Freies Geistesleben, 2016, aus dem Niederländischen (2014)  


Kontakt

Verantwortliche Bilderbuchsammlung
Nicole Habermacher
Sentimatt 1
6003 Luzern
nicole.habermacher@phlu.ch
spacer