Lernlabor

Die PH Luzern unterhält mit Unterstützung der Metrohm-Stiftung das Lernlabor Luzern, ein Ort des naturwissenschaftlichen Experimentierens für Schulklassen und Lehrpersonen der Zentralschweiz.

Übersicht

Die Pädagogische Hochschule Luzern hat mit Unterstützung der Metrohm-Stiftung ein naturwissenschaftliches Labor für Schulklassen und Lehrpersonen aus der Zentralschweiz aufgebaut: das Lernlabor Luzern. 

Das Lernlabor ermöglicht es Kindern, in einem richtigen Labor zu forschen, es weckt das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den Naturwissenschaften und es leistet einen wichtigen Beitrag an den kompetenzorientierten Naturwissenschaftsunterricht.

Seit dem Start im Frühling 2011 ist das Lernlabor Luzern ein voller Erfolg: Die Räumlichkeiten sind durch Besuche von Schulklassen aller Stufen sowie durch Kurse der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen völlig ausgelastet.


Studium

In den Studiengängen Kindergarten/Unterstufe und Primarstufe werden die im Lernlabor angebotenen Experimente erprobt, kritisch reflektiert und optimiert.

  • Die Studierenden können dabei kompetenzorientierte Experimente erproben und optimieren.
  • Die Studierenden können jemandem erklären, was im Lernlabor Luzern gemacht wird.

Im Studiengang Sekundarstufe I werden eine Auswahl der im Lernlabor angebotenen kompetenzorientierten Experimentierboxen im Bereich der Chemie angewendet und dabei das forschende Lernen reflektiert.

  • Die Studierenden können Experimente zum forschenden Lernen durchführen und reflektieren.

Mehrere Studierende haben im Rahmen des Lernlabors ihre Masterarbeit geschrieben.

 

Seit dem Studienjahr 2016/2017 können Studierende als Hilfskräfte einen Einblick in die Arbeit im Lernlabor gewinnen.


Forschung und Entwicklung

Publikationen   

  • Bölsterli, K. & Wilhelm, M. (2015). Neuigkeiten aus dem Lernlabor der PH Luzern. Tätigkeitsbericht der PH Luzern, Luzern: PH Luzern.
  • Bölsterli, K., Rehm, M., Seilnacht, T. & Wilhelm, M. (2011). Wie kann man kompetenzorientiert unterrichten? Das Lernlabor Naturwissenschaften der PHZ Luzern. Unterricht Chemie, 22(126), 47–48.
  • Wilhelm, M., Seilnacht, T. & Bölsterli, K. (2014). Das Lernlabor der Pädagogischen Hochschule Luzern. In Brovelli, D., Fuchs, K., Rempfler, A. & Sommer Häller, B. (Hrsg.), Ausserschulische Lernorte - Impulse aus der Praxis. (S. 83–88). Münster, Wien, Zürich: LIT-Verlag.
  • Wilhelm, M. (2013). Naturwissenschaftliches Lernlabor der PHZ Luzern, Gewerbe Luzern, 18.

Medienberichte

  • Bättig, R. (2013). Wo Schüleraktivität im Zentrum steht. Magazin der PH Luzern, 8.
  • Moser, T. (2013). Das Spiel mit dem Feuer bringt Schüler zum Staunen, Neue Luzerner Zeitung  
  • Osman, I. (2011). Lernlabor soll Freude wecken. Neue Luzerner Zeitung, 124, 29
  • Piazza, A. (2013). MINT Berufe: Kein Interesse? Gewerbe Luzern, 23.
  • Stübi, R. (2016). Ausserschulisches Lernen Lernlabor Naturwissenschaften Musegg an der PH Luzern für Chemie, Physik und experimentelle Biologie. Erlen-News, 3.

Masterarbeiten

  • Bärholz, D. (2015). «Erste Hilfe» im Lernlabor. Auswirkung zweier Unterrichtsmethoden auf das Interesse und die Lernwirksamkeit. Masterarbeit, Luzern: PH Luzern.
  • Hug, F. (2014). Ausserschulisches Lernen im Physikunterricht. Einfluss der Unterrichtsstruktur eines Projekttags im Lernlabor und im Verkehrshaus auf die Lernwirksamkeit. Masterarbeit, Luzern: PH Luzern.
  • Gisler, C., Hodel, L. & Zgraggen, M. (2011). Auswirkungen einer ausserschulischen Unterrichtssequenz auf Motivation und Lernzuwachs. Vergleich des Lernzuwachses einer ausserschulischen Unterrichtssequenz mit und ohne Nachbereitung.  Masterarbeit, Luzern: PH Luzern.

Angebote des Lernlabors

Neu können im Lernlabor die JuNT-Forschen-Kisten zum Thema Robotik für Klassen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe I ausgeliehen werden. Alle Informationen dazu finden Sie auf: http://www.junt.ch/robotik/.

Im Lernlabor PH Luzern selbst können Schulklassen in Begleitung ihrer Lehrperson aus einem Angebot von über 100 kompetenzorientierten Experimentierboxen zu verschiedenen Themen der Physik, Chemie, Biologie und Technik forschen. Der Besuch wird von Naturwissenschaftsdidaktikern der PH Luzern geleitet und dauert einen halben oder einen ganzen Tag.

Ein detaillierter Beschrieb des Themenangebots und die Besuchstermine für das aktuelle Schuljahr finden Sie hier: 

Der Flyer des Lernlabors Luzern enthält die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

Detaillierte Angaben über die Didaktik und den Aufbau des Lernlabors können Sie dem Konzeptpapier entnehmen:

Unkostenbeitrag

  • Für Klassen des Kantons Luzern beträgt der Beitrag für einen subventionierten Halbtag CHF 100.– (ab 25 Lernenden kostet jeder zusätzliche Schüler CHF 4.–). Für einen Tag kostet der Besuch CHF 150.- und jeder zusätzliche Schüler ab 25 Schülern CHF 7.–.
  • Für ausserkantonale Klassen beträgt der nicht-subventionierte Beitrag CHF 500.–.
  • Für individuelle Lehrpersonenweiterbildungen ohne Betreuung kostet ein Halbtag CHF 30.–.
  • Für individuelle Lehrpersonenweiterbildungen mit Betreuung kostet ein Halbtag CHF 600.–.
  • Für andere Gruppen wird der Beitrag auf Anfrage individuell besprochen.

Unterrichtsmaterialien und Literatur

  • Bölsterli, K., Seilnacht, T., Stalder, G., Wilhelm, M. (2016) Naturwissenschaften unterrichten - Kompetenzorientiertes Lehren und Lernen“ (1.-6. Primarstufe), Bern: Seilnacht Verlag & Atelier.  
  • Seilnacht, T. (2011). CD-ROM Lernlabor: Arbeitsboxen selbst bauen, Kopiervorlagen, Anleitungen, Bern: Seilnacht Verlag & Atelier.

 Kontakt


spacer