Berufspädagogisches Zusatzmodul
für SVEB-Absolvent/-innen

Das «Berufspädagogische Zusatzmodul für SVEB-Absolvent/-innen» richtet sich an Personen mit SVEB-Zertifikat, die einen SBFI-anerkannten berufspädagogischen Abschluss im Nebenberuf anstreben. Die wichtigsten Informationen zur Ausbildung sowie die  Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Übersicht

Das «Berufspädagogische Zusatzmodul für SVEB-Absolvent/-innen» befähigt dazu, die Inhalte des eigenen Faches für den Unterricht in der Berufsbildung berufsfelddidaktisch aufzubereiten, Lernprozesse anzuregen, zu begleiten und zu unterstützen sowie das Gelernte zu überprüfen. Der Studiengang ist vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) eidgenössisch anerkannt.


Studiengang

Das berufspädagogische Zusatzmodul wird in Kooperation mit der aeB Schweiz angeboten. Es richtet sich an Personen mit SVEB-Zertifikat, die einen SBFI-anerkannten berufspädagogischen Abschluss im Nebenberuf anstreben.

Sie erwerben das Ihrem Tätigkeitsfeld entsprechende Diplom:

Steckbrief

Abschluss
Berufsbildner/-in überbetriebliche Kurse und Lehrwerkstätten im Nebenberuf
Berufsbildner/-in überbetriebliche Kurse und Lehrwerkstätten im Nebenberuf
Anerkennung
Seit 2016 durch das SBFI anerkannt
Seit 2016 durch das SBFI anerkannt
Umfang
118 Lernstunden
118 Lernstunden
Präsenztage
3,5 Tage (jeweils samstags)
3,5 Tage (jeweils samstags)
Zusätzlicher Lernaufwand
Ergänzende Lerngefässe, Selbststudium und Qualifikationsverfahren im Umfang von ca. sechs bis acht Stunden pro Woche
Ergänzende Lerngefässe, Selbststudium und Qualifikationsverfahren im Umfang von ca. sechs bis acht Stunden pro Woche

Daten, Orte und Kosten

Daten

  • Jährlich Durchführung
  • Beginn jeweils Mitte Oktober
  • Studientage jeweils samstags

Orte

  • Luzern: aeB Schweiz und PH Luzern

Kosten

  • Zusatzmodul: CHF 980.–
  • Prüfungsgebühr: CHF 750.–
  • Anmeldegebühr: CHF 200.–

Weiterbildung


Kontakt


spacer