Doktorierendentagungen

Die PH Luzern veranstaltet jährlich eine Doktorierendentagung, die in den Jahren 2019 bis 2021 im Rahmen des Projekts «Campus Luzern – Kooperative Promotionsförderung» durchgeführt wurde. Das Angebot steht allen Doktorierenden der PH Luzern mit ihren Betreuerinnen und Betreuern offen und bietet ihnen die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte in einem interdisziplinären Umfeld vorzustellen und zu diskutieren. Die Tagung wird jeweils in Kooperation mit der PH Heidelberg durchgeführt. Durch die Teilnahme der betreuenden Professorinnen und Professoren aus Heidelberg im Rahmen des kooperativen Promotionsprogramms der PH Luzern und der PH Heidelberg ist ein akademischer Austausch über Luzern hinaus gewährleistet. Neben den Projektpräsentationen finden jeweils auch Workshops zu qualitativen und quantitativen Analysenmethoden statt. 

Die Doktorierendentagung ist als Beratungskonferenz konzipiert, mit dem Hauptziel der Förderung des akademischen Fortschritts der teilnehmenden Doktorierenden. Mit diesem Vorgehen besteht die Chance, Weichenstellungen in einem frühen Stadium der Arbeit vorzunehmen, das eigene Forschungsvorhaben in einem grösseren Kontext einzuordnen und die Arbeit zielgerichteter zu strukturieren oder auch Ziele und Methoden besser abzugleichen.

Vergangene Doktorierendentagungen:

  • Februar 2018 in Freiburg (DE)
  • Februar 2019 in Weggis
  • Februar 2020 in Weggis
  • September 2021 in Weggis

Kontakt

Dozentin
Andrea Maria Schmid
Sentimatt 1
6003 Luzern
andrea.schmid3@phlu.ch
Portrait
spacer