Theaterpädagogik

Im Spezialisierungsstudium «Theaterpädagogik» bewegen sich die Studierenden im Spannungsfeld von Pädagogik und Kunst.

Übersicht

Elemente des Theaters sowie Arbeitsweisen der Theaterpädagogik werden im Spezialisierungsstudium «Theaterpädagogik» unter folgenden Hauptaspekten betrachtet: Erfahren von Spielgrundlagen, Erleben von Improvisation und szenischer Arbeit, Spielen mit ästhetischen Mitteln und Theaterformen, Auseinandersetzung mit Fragen der Spielleitung und Erleben von eigenen Spiel- und Auftrittserfahrungen sowie Konzipieren, Planen und Durchführen eines Projektes. Phasen der Reflexion ermöglichen zudem den Transfer zur praktischen Umsetzung im Schulalltag.


Voraussetzungen

  • Lust und Bereitschaft, den eigenen Körper und die Stimme als Instrument zu begreifen und damit kreativ zu arbeiten
  • Freude am Theaterspielen und Geschichtenerzählen
  • Interesse an Kunst und Ästhetik
  • Lust am Konzipieren und Organisieren
  • Offenheit gegenüber interdisziplinärem Zusammenarbeiten

Kompetenzen

Die Studierenden

  • entwickeln ihre persönlichen Spiel-, Darstellungs- und Gestaltungsfähigkeiten weiter
  • treten in eine künstlerisch-kreative Auseinandersetzung mit Themen, theatralen Stoffen und gestalterischen Formen und reflektieren die damit erlebten Spielprozesse
  • kennen einschlägige Spielformen (Grundlagenspiele, Improvisationsspiel) und erarbeiten ein persönliches Methodenrepertoire
  • kennen verschiedene Elemente des Theaters (Spielen, Sprechen, Raum, Material, Interaktion, Musik, Thema) und mögliche Darstellungsformen, ästhetische Gestaltungsmittel und dramaturgische Grundelemente
  • setzen sich praktisch und theoretisch mit der Arbeitsweise einer Spielleitung auseinander, welche es ermöglicht, künstlerische Prozesse pädagogisch wertvoll zu begleiten
  • konzipieren und planen ein eigenes Theaterprojekt
  • verstehen die Elemente des Theaters und die theaterpädagogische Arbeitsweise als Teil ästhetischer Bildung

Anwendungsbereiche

  • In der praktischen Umsetzung von szenischen Arbeiten mit Schülerinnen und Schülern
  • Theaterpädagogische Methoden als Bestandteil des alltäglichen Unterrichts

Kontakt

Leiterin Zentrum Theaterpädagogik
Ursula Ulrich
MA ZFH
Sentimatt 1
6003 Luzern
ursula.ulrich@phlu.ch
Portrait
spacer