Nationale Tagung «Achtsamkeit in Schule und Bildung»

Am Samstag, 10. März 2018 fand an der PH Luzern die 1. Nationale Tagung «Achtsamkeit in Schule und Bildung» statt.

Übersicht

Schule der Achtsamkeit © A. Krug-Metzinger Filmproduktion GmbH

Bild: Schule der Achtsamkeit © A. Krug-Metzinger Filmproduktion GmbH

Die medizinische Innovation, die am meisten Menschenleben gerettet hat, sei die Hygiene, so Prof. Harald Walach, einer der Hauptreferenten auf der Tagung. Im 21. Jahrhundert, in dem wir von Reizen und Informationen überflutet werden, sei Achtsamkeitsmeditation so etwas wie geistige Hygiene. Studien bestätigen, dass Achtsamkeit Stress reduziert und Gelassenheit und Konzentration fördert - auch bei Kindern.

Die Tagung war voll ausgebucht, über 300 Lehrpersonen und andere Interessierte haben an insgesamt 22 Workshops teilgenommen und sich auf einem «Markt» informiert.

Ein Tagungsband mit Beiträgen der Hauptreferent/innen und der Workshopleitenden wird voraussichtlich im März 2019 erscheinen.

Die Tagung wurde veranstaltet von

  • SGL, Arbeitsgruppe Achtsamkeit in Schule und Bildung
  • PH Luzern, Institut für Schule und Heterogenität
  • MBSR-Verband Schweiz
Logos PHLU, SGL, MBSR

In Kooperation mit

Mit finanzieller Unterstützung durch:

  • Stiftung Suzanne und Hans Biäsch zur Förderung der Angewandten Psychologie, Zürich

Zielgruppen

  • Lehrpersonen aller Stufen
  • Schulleitungen
  • Schulpsychologinnen/-psychologen
  • Studierende und Dozierende an PHs
  • Bildungsverantwortliche und -Politiker
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schulsozialarbeit, der Logopädie und der Psychomotorik-Therapie
  • Eltern

Kontakte


spacer