Sabrina Gallner

Sabrina Gallner
Master
Sentimatt 1
6003 Luzern
sabrina.gallner@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin Zentrum für Hochschuldidaktik
  • Stellvertretende Leitung Zentrum für Hochschuldidaktik

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (DGHD)
  • Mitglied der Schweizerischen Evaluationsgesellschaft (SEVAL)
  • Mitglied des Swiss Faculty Development Network (SFDN)
  • Mitglied beim Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung (bso)

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Assessment und Evaluation
  • Ansätze internetgestützten Lernens
  • Coachingansätze in der Hochschuldidaktik
  • Flexible Studienformate
  • Kompetenzorientierung

Aus- und Weiterbildung

  • 2018 -
    vsl. 2021 Master of Advanced Studies Coaching
  • 2016 -
    vsl. 2021 Promotion in Sozialwissenschaften
  • 2016 - 2017
    Certificate of Advanced Studies Evaluation
  • 2007 - 2010
    Master of Business Administration Bildungsmanagement (Uni)
  • 2001 - 2005
    Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • 1997 - 2001
    Staatl. anerkannte Erzieherin (DE)

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Stellvertretende Leitung am Zentrum für Hochschuldidaktik, Pädagogische Hochschule Luzern, CH
  • seit 2017
    Teilselbständig als Evaluatorin, Weiterbildnerin und Coach im Sozial- und Bildungsbereich, CH
  • seit 2016
    Lehrauftrag, CAS Hochschullehre, Universität Oldenburg, CH
  • 2017 - 2019
    Lehrauftrag, CAS Führen in Projekten und Studiengängen an Hochschulen, Pädagogische Hochschule Zürich
  • 2013 - 2020
    Mentorentätigkeit, MBA Bildungsmanagement, Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, DE
  • 2015 - 2019
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung/Vizerektorat Lehre, Universität Bern, CH
  • 2012 - 2016
    Lehrauftrag, Bachelor Gesundheitsmanagement, Technische Hochschule Ingolstadt, DE
  • 2012 - 2014
    Referentin für zielgruppengerechte Didaktik und flexibel Studienformate, Technischen Hochschule Ingolstadt, DE
  • 2011 - 2012
    Programmmanagerin, Technischen Hochschule Ingolstadt, DE
  • 2007 - 2011
    Referentin für Elternbildungsarbeit, Stadtverwaltung Langenfeld Rhld., DE
  • 2006 - 2010
    Freie Dozententätigkeit, verschiedene Träger der Jugend- und Erwachsenenbildung, DE
  • 2005 - 2007
    Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH), Behindertenhilfe Köln, DE
  • 2001 - 2005
    Pädagogische Ergänzungskraft, Kinder- und Jugendhilfe (Heimkontext), DE

Publikationen

Gallner, S. (2022). Supervision as a coaching format in higher education development. ICED 22 - Sustainable Educational Development, The International Consortium for Educational Development (ICED), Aarhus, Denmark. 31.05.2022 bis 03.06.2022.

Gallner, S. (2018). Akzeptanz von Lehrevaluation durch Hochschullehrende – Wie können wir Evaluation zu einem Anliegen der Dozierenden machen? SEVAL-Kongress, Pädagogische Hochschule Bern, Bern. 07.09.2018.

Strazny, S. (2017). Erfolgreiches und aktives Lehren und Lernen. 5. Sprachentagung EHB-ZEM CES: Ready to flip? L’approche active im Sprachenunterricht – ma certo!, Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung EHB und Schweizerisches Zentrum für die Mittelschule ZEM, Bern. 13.09.2017.

Strazny, S. (2017). Was kompetenzorientiertes Prüfen an Hochschulen behindert! 46. Jahrestagung «Prinzip Hochschulentwicklung – Hochschuldidaktik zwischen Profilbildung und Wertefragen», Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik dghd, Köln. 08.09.2017.

Strazny, S. (2016). Why teachers don't test competence-based! Ethics, Care and Quality in Educational Development, International Consortium for Educational Development ICED, Südafrika. 23.11.2016 bis 25.11.2016.

Strazny, S. (2015). Die Prüfung als Dreh- und Angelpunkt des (studentischen) Lernens. Lehr-/Lernarrangements in der wissenschaftlichen Weiterbildung - Herausforderungen und Erfolgsfaktoren für eine wirksame Didaktik, Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e. V. DGWF, Freiburg im Breisgau. 24.09.2015.


Projekte

Das Projekt «Digitale Lehre – Digitale Präsenz – Digitales Studium» rückt die Weiterentwicklung von Studien- und Lehrkonzepten ins Zentrum. Dabei sollen Konzepte der digitalen Transformation für die Hochschullehre adaptiert werden.

Details

Das Projekt hat zum Ziel, gute digitale Lehrpraxis in der Breite zu fördern, den Austausch unter den Dozierenden anzuregen und eine reflektierte Lehrprofessionalität zu unterstützen – unter Berücksichtigung von Erkenntnissen der Forschungsliteratur.

Details

Ein Kooperationsprojekt der Hochschule Luzern und der Pädagogische Hochschule Luzern

Details

spacer