12. Juli 2021

Theaterprojekt Neuenkirch

Im Rahmen des Projektunterrichtes haben 11 Schauspieler*innen, 4 Bühnenbildner*nnen und 2 Kostümbildnerinnen unter der Leitung des ZTP und der Fachlehrperson für BG der Schule Neuenkirch gemeinsam das Theaterstück «Freiheit oder Macht – alles durch Fortschritt gemacht.» entwickelt und am 23./24. Juni 2021 vier Aufführungen vor einem auserwählten Publikum im Pfarreiheim Neuenkirch gespielt.

Kurze inhaltliche Verführung: Der weltbekannte Professor hält seit Jahren seine Erfindung versteckt, weil mit der Benutzung dieser Erfindung – «das Teil» genannt - sein Magieskop die Fähigkeit erlangt, alle Wünsche der Menschheit wahrzumachen. Zwei junge ausstrebende Informatikerinnen, Frau Salzberg und Frau Paso, kommen diesem Geheimnis auf die Spur, stehlen «das Teil» und setzen die «absolute Freiheit frei».

Was passiert, wenn die Menschheit der Freiheit ausgesetzt ist, kann erahnt werden: auf die erste Euphorie folgt die Langeweile und auf das daraus resultierende Chaos der Streit, was wiederum den sehnlichen Wunsch nach neuer Ordnung auslöst.


Kontakt

Leiterin Zentrum Theaterpädagogik
Ursula Ulrich
MA ZFH
Sentimatt 1
6003 Luzern
ursula.ulrich@phlu.ch
Portrait
spacer