25. August 2020

Synergiepotential nutzen

Mit dem fünften Themenschwerpunkt «Politische Bildung: Demokratie und Menschenrechte» wird das Zentrum Menschenrechtsbildung (ZMRB) in das Institut Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen (IGE) integriert.

Menschen sitzen am Tisch vor einem Hans Erni Bild

Das ZMRB engagiert sich seit seiner Gründung anlässlich des 4. Internationalen Menschenrechtsforums Luzern (IHRF) 2007 als Teil des Leistungsbereichs Dienstleistungen für die Stärkung der Menschenrechte und Menschenrechtsbildung im schulischen und gesamtgesellschaftlichen Kontext. 

Das IGE hat in diesem Jahr den fünften Schwerpunkt «Politische Bildung: Demokratie und Menschenrechte» geschaffen. Aufgrund der thematischen Nähe und des Synergiepotentials hat die Hochschulleitung einen Transfer des ZMRB in einen Teil dieses Schwerpunkts des IGE im Sommer 2020 überprüft, befürwortet und beschlossen. Die PH Luzern ist überzeugt, dass die Bestrebungen des IGE und des ZMRB mit einer Integration optimal verbunden und gestärkt werden können und dass Menschenrechtsbildung als Themenschwerpunkt innerhalb des IGE bessere Entwicklungsmöglichkeiten hat, als dies in der bisherigen Struktur der Fall war. 

Projekte und Themen, die derzeit von Bedeutung sind:


Kontakt

Dozent & Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Thomas Kirchschläger
lic. iur.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
thomas.kirchschlaeger@phlu.ch
Portrait
spacer