24. April 2019

Schreiben nach Gehör? Die Fachschaft Deutsch nimmt Stellung

Gegenwärtig wird in Medien und Politik darüber debattiert, «Schreiben nach Gehör» zu verbieten. Die Kantone Nidwalden und Aargau haben diesen Schritt bereits vollzogen. Die Fachschaft Deutsch der Pädagogische Hochschule Luzern nimmt Stellung zum Methodenstreit auf der Unterstufe der Primarschule.

Die Expertinnen und Experten der Fachschaft Deutsch der PH Luzern vertreten die Haltung, dass der Rechtschreiberwerb ohne das Erlernen des grundlegenden Lautprinzips nicht möglich ist: Lautgetreues Schreiben ist eine Notwendigkeit, die sich aus dem Schriftsystem ergibt. Dabei müssen aktuelle Erkenntnisse aus den Bereichen Rechtschreiberwerb und Rechtschreibdidaktik berücksichtigt werden.

  • In einem ausführlichen Papier werden die wesentlichen Grundsätze der deutschen Rechtschreibung und des Rechtschreibunterrichts dargestellt. Es handelt sich dabei um eine Orientierungshilfe für Dozierende und Studierende der PH Luzern.
  • Das kürzere Faktenblatt fasst die wesentlichen Punkte zum Methodenstreit zusammen.
Primarschulkinder lernen zu schreiben

Kontakt

Leiter Fachbereich FWD
Werner Senn
Prof. Dr. phil.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
werner.senn@phlu.ch
Portrait
spacer