Rekahner Reflexionen

Die Reckahner Reflexionen, die 2017/2018 lanciert wurden, liegen jetzt online und in print vor.

«Gute pädagogische Beziehungen bilden ein Fundament dafür, dass Leben, Lernen und demokratische Sozialisation gelingen.»

Die Reckahner Reflexionen, die 2017/2018 lanciert wurden und jetzt online und in print vorliegen, haben das Ziel «mit ethischen Leitlinien die wechselseitige Achtung der Würde aller Mitglieder von Schulen und Einrichtungen» zu stärken. «Die Leitlinien sollen Reflexion anregen und als Orientierung für dauerhafte professionelle Entwicklungen auf der Beziehungsebene dienen. Sie wenden sich an Lehrpersonen und pädagogische Fachkräfte sowie an verantwortliche Erwachsene in allen Bereichen des Bildungswesens.

Das ZMRB ist Unterzeichner der Reckahner Reflexionen und durfte 2010/2011 den Prozess im damaligen Arbeitskreis Menschenrechtsbildung mitgründen und lancieren.»


Kontakt

Leiter ZMRB
Thomas Kirchschläger
lic. iur.
Sentimatt 1
6003 Luzern
thomas.kirchschlaeger@phlu.ch
Portrait
spacer