17. Januar 2022

eLearning-Design Expertinnen und Experten

Ende 2021 haben 21 Kursteilnehmende den CAS eLearning Design erfolgreich abgeschlossen und das Zertifikat erhalten.

«Sehr lehrreiches und abwechslungsreiches CAS. Ich habe enorm viel dazugelernt und darf nun in der Arbeit auch vieles davon umsetzen. Viel Engagement der Kursleitenden und gute Begleitung. Herzlichen Dank!»

In diesem 7 Monate dauernden Zertifikatskurs, der an der PH Luzern seit 2007 jährlich angeboten wird, lernen die Teilnehmenden praxisnah, wie interaktive Lernmedienformate erfolgreich umgesetzt und in Lehr- und Lernszenarien eingesetzt werden können.

Dabei geht es einerseits um grundlegende Fragen des Medieneinsatzes und die adäquate Wahl und Kombination von Lernmedien für die Entwicklung geeigneter Lernszenarien, aber ebenso um die ganz konkrete und eigene Umsetzung von konkreten Lernmedienformaten wie eBooks, Lernfilmen, Quiz- und Testtools, dem Einsatz von Lernspielen und neuen Trends wie Virtual und Augmented Reality. Die Teilnehmenden setzen sich mit der Konzeption, dem Prototyping, den Produktionstechniken und spezifischen konzeptionellen Eigenschaften der unterschiedlichen Lernmedienformate an einem konkreten eigenen Projekt auseinander. Querschnittsthemen wie Visual Storytelling, User Centered Design, Barrierefreiheit, eModeration und eCoaching sowie Inputs zur Einführung und zum Betrieb von Lernmedien runden das Programm ab.

Der Kurs richtet sich an alle Fachpersonen für Lehren und Lernen. Entsprechend heterogen ist der Hintergrund der Teilnehmenden: 2021 waren Lehrpersonen verschiedener Bildungs- und Schulstufen, Dozierende von Fach- und Hochschulen, Verantwortliche in der Erwachsenenbildung, Weiterbildungsverantwortliche in Verwaltungen und Unternehmen, Ausbildungsleiterinnen und Ausbildungsleiter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus IT-Abteilungen, die E-Learning-Aufgaben übernehmen und Selbständige aus den Bereichen E-Learning und Bildungsberatung mit dabei.

Die persönliche Umsetzung des Gelernten und das persönliche Coaching ist ein fester Bestandteil des Kurses. Die Teilnehmenden erhalten von den Expertinnen und Experten persönliches Feedback und Coaching zu den eigenen Lernmedienprojekten, die im Laufe des Kurses entstehen, und haben die Möglichkeit, auf einer Learning Journey-Exkursion die Entstehung von Lernmedien in einer professionellen eLearning-Organisation zu erleben.

«Sehr lehrreiches und abwechslungsreiches CAS. Ich habe enorm viel dazugelernt und darf nun in der Arbeit auch vieles davon umsetzen. Viel Engagement der Kursleitenden und gute Begleitung. Herzlichen Dank!»

Dank der langjährigen Kooperation mit dem Schweizer Bildungsunternehmen Lernetz und ihren Expertinnen und Experten für medienbasiertes Lernen gelingt es in diesem Weiterbildungskurs, theoretische Grundlagen mit Praxisrelevanz zu verknüpfen so dass die Themen, Lerninhalte und Beispiele praxisnah, relevant und am Puls der Zeit sind.

Die nächste Durchführung des CAS eLearning Design startet am 13. Mai 2022

weitere Informationen (Lehrplan, Termine, Dozierende)

Weitere Stimmen

«Ich habe sehr viel dazugelernt! Viele Module waren sehr spannend und anwendungsbezogen. Manchmal konnte ich mich gar nicht retten ob der vielen Links und Tools. Wollte alles ausprobieren. Die Dozierenden verstanden es, uns auf eine sehr angenehme Art und Weise zu begeistern und waren sehr kompetent. Die Begleitung durch die Coachings hat mir sehr an der Entwicklung meines Prototyps geholfen. Alles in allem ist dieser CAS-Kurs sehr lohnenswert gewesen. Herzlichen Dank an alle Beteiligte.» Ute

«Vielen lieben Dank für die spannenden Inputs und Inspirationen. Ich war erstaunt wie gut das alles online durchgeführt werden konnte und ich hatte trotzdem das Gefühl, die anderen Teilnehmer kennen lernen zu können. Die Dozierenden waren alle top motiviert und fachlich sehr kompetent!» Sara

«Sehr enge, persönliche und individuelle Begleitung der Dozierenden. Ihr wart immer ‹greifbar›. DANKE. Hohe Themenvielfalt. Spannende Einblicke in die Zukunft des Lehrens & Lernens. Was nehme ich konkret mit: Den Spass am und die Liebe zum schnellen Prototypen. Den Mut zum Verwerfen. Und dass der Projektplan bei mir definitiv Potenzial nach oben hat ;-).» Daniela

«Ich habe sehr viel mitgenommen: praxisnahe Umsetzungsmöglichkeiten, Ideen, aber auch viel Neues kennengelernt. Die Dozierenden waren immer sehr motiviert und begeistert von ihrem Thema.» Nicole 


Kontakt

Prorektorin Dienstleistungen
Andrea Belliger Krieger
Prof. Dr. theol.
Sentimatt 1
6003 Luzern
andrea.belliger@phlu.ch
Portrait
spacer