23. Mai 2019

Gelungener Vorlesetag  

Am Mittwoch, 22. Mai 2019 fand der jährliche Schweizer Vorlesetag statt. Weil Vorlesen ein zentraler Teil der Bildung in unserer Gesellschaft ist, engagierte sich auch die PH Luzern mit verschiedenen öffentlichen Lesungen.

Anna Blum liest ihren Text «Mosnterhasen»

Mit ihrer Teilnahme am Schweizer Vorlesetag hat die PH Luzern Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit drei öffentlichen Vorleseaktionen ein Erlebnis des Vorlesens ermöglicht:

Susanne Meier las den  Kundinnen und Kunden der Mensa «Essenti» in der Sentimatt während dem Mittagessen einige heitere kulinarische Häppchen aus Sigi Kubes «Schmaus und Braus» vor. Organisiert wurde diese Lesung durch das Pädagogische Medienzentrum und die Leseförderung des Zentrums Medienbildung und Informatik.

Am Vorabend boten Studierende der PH Luzern den Passantinnen und Passanten auf dem Theaterplatz in Luzern folgende öffentliche Lesungen an: Regenbogenfisch, Das Parfum, Ein Löwe in der Bibliothek, Aschenputtel, Earl of Grey und eine Piratengeschichte für Kinder. Als Höhepunkt las Anna Blum, Preisträgerin beim Schreibwettbewerb «Klub der jungen Dichter», ihren Text «Monsterhasen» vor und erntete für ihren Auftritt grossen Applaus.

Zum Abschluss des Aktionstages lasen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Medien im Uni/PH-Gebäude Texte vor, die ihnen persönlich etwas bedeuten. Ob mit einer Kurzgeschichte, einem extra für den Anlass verfassten Text, einer Passage aus einem der eigenen Bücher oder einem Auszug aus einem Luzerner Krimi: Martin Merki (Stadtrat), Michael Graber (Kulturredaktor Luzerner Zeitung), Katja Alves (Schriftstellerin) und Thomas Heeb («Apropos»-Kolumnist SRF-Regionaljournal) wussten das Publikum zu begeistern.

Vorlesen als wichtiger Teil der Bildung

Regelmässiges Vorlesen schafft Nähe und unterstützt Kinder in ihrer Entwicklung. Kinder, denen täglich vorgelesen wird, haben einen grösseren Wortschatz und sie lernen leichter lesen und schreiben. Vorlesen ist somit ein zentraler Teil der Bildung in unserer Gesellschaft, weshalb sich die PH Luzern für den Aktionstag engagierte.

Neben den öffentlichen Lesungen in der Stadt Luzern sind rund 700 Studierende des Fachs Deutsch in Schulen, Vereinen und an Veranstaltungen mit eigenen Vorleseaktionen unterwegs.


Kontakt

Leiter Fachbereich FWD
Werner Senn
Prof. Dr. phil.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
werner.senn@phlu.ch
Portrait
spacer