4. November 2019

Begleitung des Jugendparlaments Kanton Luzern für die Jugendsession 2019 

Bereits zum sechsten Mal fand im November 2019 die Jugendsession im Kanton Luzern statt. Das ZMRB unterstützt seit der Lancierung 2014 (im Rahmen der Massnahmen zum Kantonalen Kinder- und Jugendleitbild) das Vorhaben des Jugendparlaments des Kantons Luzern (JUKALU). 

Jugendsession 2019

Das Zentrum Menschenrechtsbildung (ZMRB) begleitete auch dieses Jahr den Vorstand des JUKALU bei den Vorbereitungen der Jugendsession. Es erstellte Themenmappen als Diskussionsgrundlage zu den von den Gremien des Jugendparlaments gewählten Themen Asylpolitik, Kulturförderung, Bau- und Umweltpolitik sowie Jugendarbeit. An der Jugendsession diskutierten Jugendliche im Alter von 14–25 Jahren des Kantons Luzern jeweils in Gruppen eines der genannten Themen mit Expertinnen und Experten sowie Kantonsrätinnen und Kantonsräten und erarbeiteten und diskutierten Forderungen für den Kanton Luzern. Am Ende stimmten die Teilnehmenden über die eigenständig formulierten Anträge ab und übergaben folgende Petition an Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner: «Wir, das Jugendparlament vom Kanton Luzern fordern, dass die Gesetzgebung im Kanton Luzern dahingehend angepasst wird, dass beim Neubau oder Ersatz bestehender Heizanlagen eine Anlage eingebaut wird, welche keine fossilen Energieträger benötigt, ausser es bestehen zwingende Gründe, welche den umwelttechnischen übergeordnet sind.»


Kontakt

Dozent & Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Thomas Kirchschläger
lic. iur.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
thomas.kirchschlaeger@phlu.ch
Portrait
spacer