22. Oktober 2019

Aufbau eines RobertaRegioZentrums

Das Projekt «Aufbau und Etablierung eines RobertaRegioZentrums für gendergerechtes Lehren und Lernen mit Robotern mit Schwerpunkt Informatik und Technik» wird unterstützt durch das Förderprogramm «MINT Schweiz – Zusatz Digitale Transformation» der Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Die Robotik hält immer mehr Einzug ins Privat- und vor allem ins Arbeitsleben. Diese Entwicklung soll als ein Aspekt der digitalen Transformation von Schülerinnen und Schülern aktiv verfolgt, kritisch hinterfragt und verstanden werden.

Die Roberta®-Initiative des Fraunhofer-Instituts ist ein Ausbildungskonzept, das fachwissenschaftliche und fachdidaktische Aspekte für das Lehren und Lernen mit Robotern mit Schwerpunkt Informatik und Technik vereint. Die Pädagogische Hochschule Luzern und die Hochschule Luzern Informatik sowie Technik & Architektur bauen gemeinsam ein offizielles RobertaRegioZentrum (RRZ) auf. Damit soll die MINT-Förderung in der Zentralschweiz und darüber hinaus längerfristig im Bildungswesen auf Volksschul- und Hochschulebene verankert werden. Dies anerkennt auch das Förderprogramm «MINT Schweiz – Zusatz Digitale Transformation» der Akademien der Wissenschaften Schweiz an, welches des Aufbau des Zentrums unterstützt.


Kontakt

Dozentin
Andrea Maria Schmid
Sentimatt 1
6003 Luzern
andrea.schmid3@phlu.ch
Portrait
spacer