Marco Wyss

Marco Wyss
lic. phil.
Pfistergasse 20
6003 Luzern
marco.wyss@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Studiengangsmanager Primarstufe
  • Dozent Bildungs- und Sozialwissenschaften
  • Dozent Berufsstudien

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Botschafter bei WEshare1 (Plattform Job- und Topsharing)
  • Mitglied SGL (Gesamtschweizerische Organisation der Dozierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Mittelbauangestellten an Institutionen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung)

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Schulbezogene Teamarbeit
  • Partnerschaftliche Führung
  • Soziale Kognition
  • Mentoring

Aus- und Weiterbildung

  • 2013
    Master of Advanced Studies in Business Administration (MBA Luzern)
  • 2005
    Lizentiat: Hauptfach Psychologie / Nebenfach Soziologie (Universität Bern)
  • 1994
    Primarlehrdiplom Kantonales Lehrerinnen- und Lehrerseminar (Hitzkirch)

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2017
    Studiengangsmanager Primarstufe
  • 2006 - 2017
    Wiss. Mitarbeiter und Mentor PS
  • 2005 - 2006
    Mentor GJ und PS an der PH Luzern
  • 2005 - 2008
    Wiss. Mitarbeiter an der ETHZ, Institut für Computational Science
  • 2000 - 2005
    Tätigkeit als Dozent für Arbeits- und Lerntechniken an höherer Fachschule
  • 1997 - 1999
    Tätigkeit als Praxislehrperson
  • 1994 - 1999
    Tätigkeit als Primarlehrer

Publikationen

Fuchs, M. & Wyss, M. (2016). Geteilte Führung bei Schulleitungen an Volksschulen. In M. Heibler, K. Bartel, K. Hackmann & B. Weyand (Hrsg.), Leadership in der Lehrerbildung. Forum Erziehungswissenschaft und Bildungspraxis, Band 6. (S. 87-101). Bamberg: University of Bamberg Press.

Fuchs, M. & Wyss, M. (2013). Teamteaching auf Hochschulebene. Vom Gelingen und den Grenzen kollaborativer Lehre. Interviewstudie zum Einsatz des interdisziplinären Teamteachings an der Pädagogischen Hochschule. In M. Fuchs, E. Wannack, S. Bosshart, A. Eichenberger, E. Hardegger & S. Marti (Hrsg.), 4- bis 12-Jährige. Ihre schulischen und ausserschulischen Lern- und Lebenswelten. (S. 310-318). Münster: Waxmann.

Ackermann, U. & Wyss, M. (2017). Teamteaching im Unterricht der Sekundarstufe I (Broschüre). Quartalspraktikum im Masterstudium.

Wyss, M. (2011). Kollaboration in der Lehre am Beispiel Teamteaching: Interviewstudie zu den Mentoratsmodulen KU/PS. Luzern: Pädagogische Hochschule Zentralschweiz.

Fässler, L., Dahinden, M., Bosia, L. & Wyss, M. (2008). K3+basierte, elektronisch gestützte Leistungskontrolle. Schlussbericht Filep-Projekt #206.

Baur-Messmer, B., Fässler, L. & Wyss, M. (2006). Einführungskurse ins Programmieren – eine didaktische Herausforderung. Technical Report. (499). Zürich: Institut für Computational Science, ETH Zürich.

Dahinden, M., Fässler, L. & Wyss, M. (2005). Erstellen von problembasierten MC-Prüfungsfragen: Eine kurze Einführung. Zürich: Eidgenössische Technische Hochschule, ETH Zürich.

Frei, S., Lipp, D. & Wyss, M. (2013). Geteilte Führungsverantwortung in Unternehmen: Analyse der Rahmenbedingungen für den Einsatz geteilter Führung am Beispiel des Modells Topsharing. Hochschule Luzern – Wirtschaft, Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR. Schweiz.

Wyss, M. (2004). Metakognition - ein Schlüsselelement im Lernprozess: Lizentiatsarbeit. Universität Bern. Schweiz.

Wyss, M. (2019). Zusammenarbeit im Team: Ausbildung – Mentorat Primarstufe. Studienband 5&6. Erweiterte Handlungsfelder der Lehrperson. (S. 31-45). Luzern:

Fuchs, M., Luthiger, H. & Wyss, M. (2010). Berufseignungsabklärung an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz/Luzern: Das Praktikum als Ort für Qualifizierung und Selektion. 22. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) «Bildung in der Demokratie», DGfE, Mainz. 17.03.2010.


Projekte

Die Beziehung zwischen Praxislehrperson und Praktikant/-in ist für das Lernen und die Entwicklung der Studierenden entscheidend. Das interpersonale Vertrauen spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Details

spacer