Marco Galle

Marco Galle
Dr.
Sentimatt 1
6003 Luzern
marco.galle@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Post Doc, Methodenberater (Mixed Methods), Lehrverantwortlicher

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Auf meiner Website (marcogalle.com) finden Sie die aktuellsten Informationen zu (Forschungs-)Projekten, Publikationen, Conference Papers, Arbeits- und Beratungsschwerpunkten, Lehraufträgen und Aus- und Weiterbildungen.

Publikationen

Kreis, A. & Galle, M. (2023). Kooperative Lehrpersonenbildung im Netzwerk: Die Frage nach der Vermittlung zwischen schulischen und hochschulischen Akteurinnen und Akteuren. Gegenreplik auf die Replik von Kohler und Hauri (2023). Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 41(1), 132-135.

Kreis, A., Galle, M., Hürlimann, M., Pirovino, L. & Shepherd, J. (2023). Praxiszentren – berufspraktische Lehrpersonenbildung im kooperativen Raum zwischen Schulfeld und Hochschule. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 41(1), 104-123.

Kreis, A. & Galle, M. (2023). Praxisdozierende als Broker*innen in sozialen Teilsystemen. journal für lehrerInnenbildung jlb, 23(1), 76-85.

Galle, M., Gautschi, P. & Steger, J. (2023). Prävention von Antisemitismen durch Pädagoginnen- und Pädagogen-Bildung. Grundlagen und Einblicke in eine quantitative Dokumentenanalyse von Curricula und Modulplänen mit MAXQDA und R. In A. Schnider, M.-L. Braunsteiner, I. Brunner, C. Hansen, B. Schober & C. Spiel (Hrsg.), PädagogInnenbildung: Evaluationen und Analysen (S. 586-660). Heiligenkreuz im Wienerwald: Be+Be-Verlag.


Projekte

Im Fokus steht die berufspraktische Ausbildung von Lehrpersonen in Praxiszentren und bei individuellen Praxislehrpersonen. Untersucht werden die sozialen Netzwerke, die sich in der gemeinsamen Tätigkeit von Studierenden, Praxislehrpersonen und Hochschuldozierenden bilden.

Details

Im Fokus steht die Thematisierung verschiedener Formen von Antisemitismen in Curricula und Modulplänen der österreichischen Pädagoginnen- und Pädagogen-Bildung.

Details

MAXQDA bietet vielfältige Funktionen für das Management und die Analyse von Forschungsdaten. Damit das volle Potential ausgeschöpft werden kann, sollten die einzelnen Arbeitsschritte in MAXQDA bereits in der Projektplanung mitgedacht werden.

Details

spacer