Vermittlung der Geschichte des eigenen Landes

Eine international vergleichende Analyse der Vermittlung der Geschichte des eigenen Landes.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
  • Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Status
laufend
laufend
Zeitraum
01.01.2017 - 31.12.2020
01.01.2017 - 31.12.2020

Beschreibung

Die Vermittlung der Geschichte des eigenen Landes ist mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Dies wird besonders offensichtlich in zwei- und mehrsprachigen Ländern, wo derselbe Sachverhalt in verschiedenen Sprachregionen ganz unterschiedlich vermittelt wird. Während mancherorts die sogenannte „Nationalgeschichte“, bei der Geschichte aus der eigenen nationalstaatlichen Perspektive betrachtet wird, eine eigentliche Renaissance erlebt und wieder grosse Bedeutung bekommt, ist sie andernorts zurückgedrängt, beispielsweise zugunsten einer transnationalen Geschichte oder einer Globalgeschichte.

An der PH Luzern werden im Rahmen dieses vom SBFI geförderten Projekts zwei Dissertationen geschrieben. Im Berichtsjahr stand in beiden Teilprojekten die Datenerhebung im Zentrum.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Finanzierungstyp
Andere öffentliche Institutionen
Andere öffentliche Institutionen

Beteiligte Personen

intern

extern


Publikationen

Gautschi, Peter (2018). History Teaching in the Focus of the Swiss People’s Party – The way Policies Take Influence on Schools, too. In Marko Demantowsky (Hrsg.), Public History and School: International Perspectives (137-151). Berlin: De Gruyter Oldenbourg.

Fink, Nadine & Gautschi, Peter (2017). Geschichtsunterricht in der Schweiz. Geschichte in Wissenschaft und Unterricht GWU, 68(1),

Gautschi, Peter (2018). Geschichte und Erinnerung als Chance und Bereicherung. Die Kunst des Möglichen: Zur Entstehung der Eidgenossenschaft im 15. Jahrhundert (218-224). Baden: Hier und Jetzt.


spacer