Natur- und Umweltbildung

Im Spezialisierungsstudium «Natur- und Umweltbildung» erwerben die Studierenden breites Wissen zu Natur- und Umweltthemen, lernen ausserschulische Lernorte kennen und eignen sich didaktisch-methodische Fähigkeiten an, um die Themen im Unterricht spannend und abwechslungsreich umzusetzen.




Übersicht

Durch die im Spezialisierungsstudium «Natur- und Umweltbildung» erworbenen Kompetenzen überzeugen die Absolvierenden bei ihrem Auftritt als Natur- und Umweltpädagoginnen/-pädagogen, indem sie die Themen gekonnt in der Schule umsetzen und ausserschulische Lernorte passend in den Unterricht integrieren.


Voraussetzungen

  • Interesse und Freude an der Auseinandersetzung mit Themen aus den Bereichen Natur und Umwelt: Energie, Wald, Konsum, Ernährung, Umweltpolitik, Systemdenken usw.
  • Freude am bewegten Unterricht mit Exkursionen und Integration von ausserschulischem Lernen
  • Bereitschaft, die Auslagen für die Kost und Logis bei Modul 1 und 5 (ca. CHF 500.–) sowie für die Exkursionen (ca. CHF 50.– pro Modul) zu tragen

Kompetenzen

Die Studierenden

  • erarbeiten sich vertiefte Kenntnisse zu Themen im Bereich Natur und Umwelt und setzen sich mit den diesbezüglichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts auseinander
  • eignen sich die Methodik der Natur- und Erlebnispädagogik an und setzen ausserschulisches Lernen gezielt im Unterricht ein
  • sind befähigt Umwelt- und BNE-Themen im Unterricht und im Schulhaus zu verankern, Natur- und Umweltprojekte zu lancieren und begleiten

Anwendungsbereiche

  • In der eigenen Unterrichtstätigkeit und im persönlichen Alltag
  • Projekte und ausserschulische Angebote für Gemeinden, Vereine, Umweltbildungsinstitutionen
  • Beratung und Unterstützung in Schulen als Umweltbildungsexperten

Kontakt

Nicole Schwery
Dipl. Natw. ETH
nicole.schwery@phlu.ch
spacer