Naturwissenschaften und Technik

Naturwissenschaften und Technik sind faszinierende Wissensgebiete für Schülerinnen und Schüler und für Lehrpersonen. Sie öffnen wichtige Zugänge zum Verständnis der Welt, in der wir leben. Die PH Luzern bietet eine integrierte, auf die Zielstufe ausgerichtete Lehrpersonenbildung im Fach Naturwissenschaften an.

Übersicht

Das Studium im Fach Naturwissenschaften umfasst neben den klassischen Fächern Biologie, Chemie und Physik auch interdisziplinäre Herangehensweisen und Fragestellungen. Dabei ermöglicht die Verbindung von Fachdidaktik und Fachwissenschaften den Auf­bau einer Fachkompetenz, die für verstehensorientiertes Un­terrichten notwendig ist. Der Studienplan wird in «Überblicken», «Erarbeiten von Basiskompetenzen» und «Denken in Konzepten» gegliedert. Die Schwerpunkte naturwissenschaftsdidaktischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte der PH Luzern liegen in den Bereichen Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Unterrichtsforschung und Lehrmittelentwicklung.

Symbolbild «Naturwissenschaften»

Studium

Das Grundjahr vermittelt ausgehend vom Phänomen Mensch in integrierter Form einen Überblick über naturwissenschaftliche Grundkonzepte. Im 3. bis 6. Semester werden Basiskompetenzen in Biologie, Chemie, Physik, Technik und interdisziplinären Themenfeldern erarbeitet. Im Masterstudium wird das Denken in Konzepten durch methodische Vertiefungen geschult und durch ein Zusammenführen disziplinärer Ansätze der Naturwissenschaftsdidaktik interdisziplinär erweitert.

Das Studium im Fach Naturwissenschaften schafft die Voraussetzungen für die Lehrbefähigung im Schulfach «Natur und Technik». Dazu erlangen die Studierenden 42 Kreditpunkte in den Naturwissenschaften. Diese teilen sich auf je rund 20 % Biologie, Chemie und Physik, 10 % Technik sowie 30 % integrierte Naturwissenschaften auf. 


Kontakt


spacer