Intensivkurs Medien und Informatik

Mit der Einführung des Lehrplan-21-Modullehrplans Medien und Informatik werden die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in den Zyklen 2 und 3 in den Bereichen Medien, Informatik und Anwendungen formuliert. Der PH Luzern ist es ein Anliegen, die amtierenden Lehrpersonen  auf die Kompetenzvermittlung vorzubereiten.

Übersicht

Der Bericht des Bundesrates über die zentralen Rahmenbedingungen für die digitale Wirtschaft vom 11. Januar 2017 wie auch das Digitale Manifest für die Schweiz von digitalswitzerland vom 24. Januar 2017 weisen den amtierenden Lehrpersonen in der Bewältigung der im Zusammenhang mit der Digitalisierung auftretenden Herausforderungen eine ganz besondere Bedeutung zu.

Der Intensivkurs Medien und Informatik besteht aus den Kursteilen Anwendung (3 Präsenzhalbtage), Medien (3 Präsenzhalbtage) und Informatik (4 Präsenzhalbtage). Für Lehrpersonen des 2. Zyklus mit einem Unterrichtspensum ab 40% ist der Intensivkurs obligatorisch. Nach der Absolvierung des Intensivkurses erhalten die Teilnehmenden einen Ausweis, der den Besuch des Kurses bestätigt.

Es besteht die Möglichkeit, einzelne Kursteile zu besuchen. Die Kurse werden bis im Schuljahr 19/20 (2. Zyklus) oder 20/21 (3. Zyklus) jährlich angeboten.


Weiterbildungen


Kontakt

Prorektor Weiterbildung
Jürg Arpagaus
Prof. Dr. rer. pol
juerg.arpagaus@phlu.ch
Portrait
spacer