Medien, Informatik und Kommunikation

Medien, Informatik und Kommunikation prägen die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen und wirken auf das Handeln von Lehrpersonen. Verschiedene Medien und Kommunikationsformen erzeugen unterschiedliche Wirkungen und unterstützen die Gestaltung des Unterrichts.

Übersicht

Wäre die Welt ohne Medien eine andere? Weshalb und wie schlägt mir ein Soziales Netzwerk immer wieder Freunde und Produkte vor? Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Was wäre, wenn mein Mobiltelefon mich 24 Stunden am Tag überwachen würde? Medien, Informatik und Kommunikation wirken auf mein Handeln, prägen den Alltag und beeinflussen auch den Unterricht, bewusst oder unbewusst. Der Alltag mit Medien ist ein Zurechtfinden mit verschiedenen Wirklichkeiten. Es ist eine zentrale Aufgabe der Schule, Kinder und Jugendliche im Umgang damit zu begleiten und ihnen eine mündige und kompetente Nutzung aufzuzeigen.

Im Themenbereich Medien, Informatik werden die Bedeutung und der Einfluss von Medien, Informatik und Kommunikation, sowie eine kompetente und sachgerechte Nutzung thematisiert. Welche Schwerpunkte setzt die PH Luzern und wie sind Lernangebote in Schule oder Hochschule zu gestalten, damit Lernende verschiedenste Facetten von Medien, Informatik und Kommunikation individuell und sozial verantwortlich nutzen können?


Studium

Das übergreifende Curriculum basiert auf der Fachwissenschaft und dient der Fachdidaktik. Die fachwissenschaftliche Ausbildung zielt auf ein vertieftes Verständnis hin. Die Studierenden setzen sich mit den fundamentalen Konzepten und den entsprechenden Denkmodellen der Medienbildung und der informatischen Bildung auseinander. Die fachdidaktische Ausbildung führt zu einem kompetenten Umgang im Lehren und Lernen mit verschiedenen medialen Formen, mit digitalen Geräten und Lernumgebungen.


Kontakt

Co-Leiter ZEMBI
Kurt Schöbi
Sentimatt 1
6003 Luzern
kurt.schoebi@phlu.ch
Portrait
spacer