Edina Krompák

Edina Krompák
Dr. phil.
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
edina.krompak@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Leiterin des Forschungsschwerpunkts Fachdidaktik der Sprachen
  • Mitglied der Forschungskommission 
  • Dozentin für Fachdidaktik der Sprachen
  • Projektleiterin von Forschungs- und Entwicklungsprojekten

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Lehrbeauftragte an der Universität Basel
  • Mitglied des Konsortiums Mehrsprachigkeit
  • Consultant bei UNICEF
  • Reviews für SNF und diverse Zeitschriften 
  • Organisation von internationalen Konferenzen

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Lehre in Fachdidaktik Deutsch, Englisch, Französisch sowie Deutsch als Zweitsprache
  • Lehre in der Weiterbildung
  • Educational Linguistics
  • Linguistic Landscape im Bildungskontext
  • Mehrsprachigkeit und Translanguaging
  • Multimodalität beim Sprachenlernen- und lehren
  • Sprache und Raum 

Aus- und Weiterbildung

  • Seit 2019
    Kumulative Habilitation an der Universität Basel
  • 2004 - 2009
    Promotion an der Universität Zürich
  • 1999 - 2002
    Zusatzstudium der Pädagogischen Kognitionspsychologie, Didaktik und Pädagogischen Psychologie an der Universität Zürich
  • 1998 - 1999
    Swiss Government Excellence Scholarship an der Universität Zürich
  • 1993 - 1996
    Studium der deutschen Sprache an der Universität Miskolc (Ungarn)
  • 1988 - 1992
    Studium der ungarischen und russischen Sprachen an der Universität Nyiregyháza (früher Hochschule für Lehrerinnen- und Lehrerbildung Bessenyei György), Nyiregyháza (Ungarn)

Berufliche Tätigkeiten

  • Seit 2022
    Leiterin des Forschungsschwerpunkts Fachdidaktik der Sprachen, Pädagogische Hochschule Luzern
  • 2019 - 2022
    Leiterin der Abteilung Forschung und Entwicklung der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen
  • Seit 2019
    Lehrbeauftragte der Universität Basel, Institut für Bildungswissenschaften
  • 2006 - 2019
    Dozentin an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • 2017
    Invited researcher and lecturer at the University of Malta
  • 2017
    Leiterin der Professur Schulpädagogik (ad interim) an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut Sekundarstufe I und II
  • Seit 2014
    Consultant bei UNICEF (Mazedonien, Serbien, Schweiz)
  • 2009
    Gastdozentin an der Kodolányi János University of Applied Sciences (Ungarn)
  • 2009
    Lehrbeauftragte der Universität Zürich, Institut für Sonderpädagogik
  • 2007 - 2008
    Dozentin an der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • 2008 - 2009
    Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich (früher Pädagogisches Institut)
  • 2006
    Lehrbeauftragte der Universität Zürich, Institut für Erziehungswissenschaft (früher Pädagogisches Institut)
  • 2004 - 2008
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektleiterin am Institut für Erziehungswissenschaft (früher Pädagogisches Institut) der Universität Zürich, Marie Heim-Vögtlin-Beitrag durch den Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung (SNF)

Publikationen

Krompák, E. & Todisco, V. (2022). Sprache und Raum. Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule/Language and Space. Multilingualism in educational research and in school. -: hep Verlag.

Krompák, E., Makarova, E. & Meyer, S. (2021). Beyond Multilingualism – Translanguaging in Education. -: Multilingual Matters..

Krompák, E., Fernández-Mallat, V. & Meyer, S. (2021). Linguistic Landscapes and Educational Spaces. -: Multilingual Matters..

Caprez-Krompák, E. & Krompák, E. (2010). Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext. Eine empirische Untersuchung über den Einfluss des Unterrichts in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) auf die Sprachentwicklung. -: Waxmann.

Krompák, E. & Schubiger, P. (2022). Spielen während des Lockdowns. 4bis8 Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe.(2), 8-9.

Krompák, E. (2021). Social Justice durch die Erforschung von Linguistic Landscape. Babylonia Journal of Language Education. 1. 30-39.

Krompák, E. (2021). Khan, J. (2018). Mehrsprachigkeit, Sprachkompetenz und Schulerfolg. Kontexteinflüsse auf die schulsprachliche Entwicklung Ein- und Mehrsprachiger. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung,. 39(2), 303-305.

Krompák, E., Camilleri Grima, A. & Farrugia, M. T. (2020). A visual study of learning spaces in primary schools and classrooms in Switzerland and Malta. The relevance of schoolscape studies for teacher education. MRER (Malta Review of Educational Research). 14(1), 23-50.

Krompák, E. (2019). Diglossia and local identity: Swiss German in the linguistic landscape of Kleinbasel. A. H. Omar (ed). The CALA 2019. The Conference on Asian Linguistic Anthropology “Revitalization and Representation”. Conference Proceedings. 252-262.

Krompák, E. (2018). Exploration der urbanen semiotischen Landschaft. The benefits of linguistic landscape in language learning. Grundschulmagazin Englisch. 37-38.

Krompák, E. (2018). Linguistic Landscape im Unterricht. Das didaktische Potenzial eines soziolinguistischen Forschungsfelds. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 36(2), 246-261.

Krompák, E. & Bender, U. (2017). Essbare Dinge in Lehr- und Lernprozessen – Sprachförderung mit Lebensmitteln im Kindergartenalltag. Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung. 1. 39-53.

Krompák, E. (2016). Isler, Dieter: Vorschulischer Erwerb von Literalität in Familien. Erkundungen im Mikrokosmos sprachlicher Praktiken und Fähigkeiten von 5- und 6-jährigen Kindern. Klinkhardt. EWR 15(3), ---.

Krompák, E., Isler, D. & Aeby, S. (2015). Sprachliche Bildung von 3- bis 8- jährigen Kindern. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaft (SZBW). 37(1), 5-11.

Krompák, E. (2015). Sprache als Schlüssel zum Bildungserfolg? Eine Fallstudie zur Reproduktion von Bildungsungleichheit im pädagogischen Alltag. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaft (SZBW). 37(1), 131-148.

Krompák, E. (2015). L`education langagière des enfants de 3 à 8 ans. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaft (SZBW). 37(1), 13-19.

Krompák, E. (2014). Spracherwerb und Erstsprachförderung bei mehrsprachigen Kindern mit Migrationshintergrund. vpod bildungspolitik. 188/89. ---.

Krompák, E. (2014). Hidden rules of language use: Ethnographic observation on the transition from kindergarten to primary school in Switzerland. NETLA, Online Journal of Pedagogy and Education. ---.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2011). Was bringt der HSK-Unterricht für die Sprachentwicklung? vpod bildungspolitik. 174. 9-11.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). Unterricht in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK). Die Bedeutung der Erstsprache im Integrationsprozess. terra cognita, Schweizer Zeitschrift zu Integration und Migration. 10. 72-75.

Krompák, E., Caprez-Krompák, E. & Gönç, M. (2006). Der C-Test im Albanischen und Türkischen: Theoretische Überlegungen und empirische Befunde. R. Grotjahn (Hrsg.), Der C-Test: Theorie, Empirie, Anwendungen. 243-260.

Krompák, E. (2022). Sprache und Raum. Eine Einführung. In V. Todisco (Hrsg.), Sprache und Raum. Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule/ Language and Space. Multilingualism in educational research and in school. (S. 11-29). -: hep Verlag.

Krompák, E. & Meier, T. (2022). Kunst und Semiotik in Linguistic Landscape. In V. Todisco (Hrsg.), Sprache und Raum. Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule/ Language and Space. Multilingualism in educational research and in school. (S. 51-68). -: hep Verlag.

Krompák, E. (2022). Linguistic Landscape in den visuellen Narrativen von mehrsprachigen Kindern. In V. Todisco (Hrsg.), Sprache und Raum. Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule/ Language and Space. Multilingualism in educational research and in school. (S. 93-119). -: hep Verlag.

Krompák, E. & Meyer, S. (2021). The Symbolic Value of Educationscapes – Expanding the Intersections Between Linguistic Landscape and Education. In V. Fernández-Mallat (Hrsg.), Linguistic Landscapes and Educational Spaces. (S. ---). -: Multilingual Matters.

Krompák, E. & Meyer, S. (2021). Blackboard – a space within a space. Visible linguistic and social practices in Swiss primary classrooms. In V. Fernández-Mallat (Hrsg.), Linguistic Landscapes and Educational Spaces. (S. ---). -: Multilingual Matters.

Krompák, E. & Bender, U. (2019). Doing school – wie Schule im Kindergartenalltag konstruiert wird. In A. Sieber Egger, G. Unterweger, M. Jäger, M. Kuhn & J. Hangartner (Hrsg.), Kindheit(en) in formalen, nonformalen und informellen Bildungskontexten. Ethnografische Beiträge aus der Schweiz . (S. 27-43). Wiesbaden: Springer VS.

Krompák, E. & Meyer, S. (2018). Translanguaging and the negotiation of meaning. Multilingual signage in a Swiss linguistic landscape. In G. Mazzaferro (Hrsg.), Translanguaging as everyday practice. (S. 235-255). -: Springer.

Krompák, E. & Preite, L. (2018). Legitime und illegitime Sprachen in der Migrationsgesellschaft. In A. Ballis & N. Hodaie (Hrsg.), Perspektiven auf Mehrsprachigkeit. Individuum, Bildung, Gesellschaft. (S. 279-295). -: de Gruyter.

Krompák, E. (2017). Promoting multilingualism through heritage language courses: New perspectives on the transfer effect. In R. Berthele & A. Lambelet (Hrsg.), Heritage and school language literacy development in migrant children. Interdependence or independence? (S. 141-160). -: Multilingual Matters.

Krompák, E. (2016). Herkunftssprachlicher Unterricht im Rampenlicht. Ergebnisse des Forschungsprojekts "Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext". In B. Schader (Hrsg.), Materialien für den herkunftssprachlichen Unterricht; Grundlagen und Hintergründe (Hand- und Arbeitsbuch). (S. 172-174). -: Orell Füssli.

Krompák, E. (2015). Chancengleichheit durch sprachliche Bildung von mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. In A. Haenni Hoti (Hrsg.), Equity - Diskriminierung und Chancengerechtigkeit im Bildungswesen Grundlagenbericht für den CONVEGNO 2015. (S. 101-108). -: EDK.

Krompák, E. (2015). Sprachliche Realität im Schweizer Kindergarten- und Schulalltag. Code-Switching und Sprachentrennung bei mehrsprachigen Kindern. In A. Schnitzer & R. Mörgen (Hrsg.), Mehrsprachigkeit und (Un)gesagtes: Sprache als soziale Praxis im Kontext von Heterogenität, Differenz und Ungleichheit. (S. 175-193). -: Beltz Juventa.

Panagiotopoulou, A. & Krompák, E. (2014). Ritualisierte Mehrsprachigkeit und Umgang mit Schweizerdeutsch in vorschulischen Bildungseinrichtungen. Erste Ergebnisse einer ethnographischen Feldstudie in der Schweiz. In P. Knobloch, A. Müller & S. Rühle (Hrsg.), Mehrsprachigkeit – Diversität – Internationalität. Hochschule als Bildungsraum. (S. 51-70). -: Waxmann.

Krompák, E., Caprez-Krompák, E. & Selimi, N. (2006). Zur Erstsprachkompetenz von albanischsprachigen Kindern in der Deutschschweiz. Eine vergleichende Fehleranalyse anhand des C-Tests. In B. Schader (Hrsg.), Albanischsprachige Kinder und Jugendliche in der Schweiz. Hintergründe. Sprach- und schulbezogene Untersuchungen. (S. 247-269). -: Pestalozzianum.

Krompák, E., Caprez-Krompák, E. & Gönç, M. (2006). Der C-Test im Albanischen und Türkischen: Theoretische Überlegungen und empirische Befunde. In R. Grotjahn (Hrsg.), Der C-Test: Theorie, Empirie, Anwendungen. (S. 243-260). -: Lang.

Krompák, E. (2021). Projekt Sprachland – Förderung der Mehrsprachigkeit durch Linguistic Landscape. Schlussbericht zuhanden des Bundesamts für Kultur.

Krompák, E. (1996). Sprichwörter und Redewendungen ohne Äquivalente im Ungarischen, Analyse ihrer Semantik, Besonderheiten ihres Satzbaus und ihre Benutzung im Sprachunterricht. Universität Miskolc. Ungarn.

Krompák, E. (1992). A komi mitológia [Die Mythologie der Komis]. Universität Nyíregyháza (früher Bessenyei György Pädagogische Hochschule), Nyíregyháza. Ungarn.

Krompák, E. & Schubiger, P. (2022). Emotionales und soziales Wohlbefinden der Kindergartenkinder im Kontext des multimodalen Lernens und Spiels während der Pandemie. Kongress 2022 der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF), Lausanne. 12.09.2022 bis 13.09.2022.

Krompák, E. (2022). Creating a Third Space in Teacher Education through Linguistic Landscape School Projects [Conference presentation]. The 13th Linguistic Landscape Workshop, Hamburg. 07.09.2022 bis 09.09.2022.

Krompák, E. (2022). Linguistic Landscape and Teachers’ Professional Development [Conference panel]. The 13th Linguistic Landscape Workshop, Hamburg. 07.09.2022 bis 09.09.2022.

Krompák, E., Schubiger, P. & Magyar-Haas, V. (2022). Well-being of young children during the pandemic in Switzerland: on changes in social contexts, emotions, space and play. ECER 2022, Yerevan State University, Armenia. 23.08.2022 bis 25.08.2022.

Krompák, E. & Schubiger, P. (2022). Multimodal practices in Swiss kindergarten during the Covid-19 lockdown [Conference presentation]. Sociolinguistics Symposium, Ghent, Belgium. 13.07.2022 bis 16.07.2022.

Krompák, E. (2022). Linguistic homescape – Exploration of linguistic identity by multilingual children [Conference presentation]. Sociolinguistics Symposium, Ghent, Belgium. 13.07.2022 bis 16.07.2022.

Krompák, E. (2022). Förderung der Mehrsprachigkeit durch Linguistic Landscape [invited keynote]. LoCaLL Conference., University of Hamburg, Germany. 17.06.2022.

Krompák, E. & Hartmann, E. (2022). Experiencing Contacts of Languages and Cultures: Creative action research as an international exchange project in European teacher education [Conference presentation]. CSLS Summer School “Language in the Real World”, University of Bern, Switzerland. 14.06.2022 bis 16.06.2022.

Krompák, E. (2022). Biblioscape – Willkommenskultur in den Bibliotheken [invited talk]. Willkommenskultur in den Bibliotheken., Nationales Netzwerktreffen Interbiblio, Bern, Schweiz. 10.06.2022.

Krompák, E. & Meyer, S. (2022). Linguistic Landscapes and Educational Spaces. [invited talk]. Multilingual Matters Spring Conference, online. 12.05.2022.

Krompák, E. & Todisco, V. (2022). Fachdidaktische Forschung und Entwicklung an Pädagogischen Hochschulen im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis [keynote]. ]. 5. Tagung Fachdidaktiken. Die Entwicklung der Fachdidaktiken als wissenschaftliche Disziplinen in der Schweiz: Bilanz und Perspektiven., . DFA-SUPSI, Dipartimento formazione e apprendimento, Locarno, Switzerland. 09.04.2022.

Krompák, E. (2022). Le projet swiss-scape: cartographie participative des paysages linguistiques [invited talk]. Journée d'études franco-suisse – Perceptions visuelles & sonores de l'espace urbain, Voir & Écouter la Ville, Université Franche-Comté, Besançon, France. 06.04.2022.

Krompák, E. (2022). Schoolscape Research [invited talk]. PALINGUI Network Meeting – Young children’s language learning pathways: Making early language learning visible, online. 16.03.2022.

Krompák, E. (2022). Schoolscape-Forschung und ihre Bedeutung für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung/La recherche sur le paysage scolaire et ses implications pour la formation des enseignant [invited talk]. INSPE de l’ Académie de Strasbourg, Université de Strasbourg, site de Colmar, France. 08.03.2022.

Krompák, E. (2021). Diglossic practices and regional linguistic identity. Translanguaging in teacher education in Switzerland [Conference presentation]. Beyond Multilingualism – Translanguaging in Education, International Conference, University of Basel, Schaffhausen University of Teacher Education, online. 08.11.2021 bis 09.11.2021.

Krompák, E. (2021). Sprachland – Promoting Multilingualism through Linguistic Landscape [invited talk]. EPICamp Mobility, Migration, Multilingualism, online. 15.10.2021.

Krompák, E., Saner, P., Meier, T. & Wepfer, L. (2021). Förderung der Mehrsprachigkeit durch Linguistic Landscape [Konferenzpräsentation]. Mehrsprachigkeit, Identität und Bildung, Klagenfurt, Österreich. 08.09.2021 bis 10.09.2021.

Krompák, E., Eckert, Y. & Li, S. (2021). Sprachliche Identität – Linguistic Homescape im HSK-Unterricht. Konferenzpräsentation]. Internationale Konferenz Sprache und Raum – Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule, Schaffhausen, Schweiz,, online. 26.03.2021 bis 27.03.2021.

Krompák, E. (2021). Multimodalität und visuelle Narrative im Projekt «Sprachland – Förderung der Mehrsprachigkeit durch Linguistic Landscape» [Konferenzpräsentation]. Internationale Konferenz Sprache und Raum – Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule, Schaffhausen, Schweiz., online. 26.03.2021 bis 27.03.2021.

Krompák, E. & Bassin, S. (2020). Sprachliche Bildung im Sachunterricht [Konferenzpräsentation]. GDSU-Tagung, Augsburg, Deutschland. 03.03.2020 bis 05.03.2020.

Krompák, E. (2019). Visibility and vitality of non-official languages of superdiverse Kleinbasel in multilingual Switzerland [Conference presentation]. International Conference Languages in an Open World – LOW, University of Graz, Graz, Austria. 20.11.2019 bis 22.11.2019.

Krompák, E. (2019). Translanguaging in higher education in Switzerland: Reconstruction of translingual practices and diglossic linguistic identity [Conference presentation]. International Conference The various guises of translanguaging, University of Ghent, Ghent, Belgium. 01.07.2019.

Krompák, E. (2019). Diglossia and local identity: Swiss German in the linguistic landscape of Kleinbasel [Conference presentation]. International Conference on Asian Linguistic Anthropology CALA, Paññāsāstra University of Cambodia, Siem Reap, Cambodia. 23.01.2019 bis 26.01.2019.

Krompák, E., Straszer, B. & Fernández-Mallat, V. (2018). Interactional approaches in linguistic landscape research [Conference presentation]. Second International Conference of Sociolinguistics (ICS2), Eötvös Loránd University, Budapest, Hungary. 06.09.2018 bis 08.09.2018.

Krompák, E. & Lowing, K. (2018). A comparison of Scots and Swiss German in ‘superdiverse’ educational spaces [Conference presentation]. ]. International Conference Multilingual Education in Linguistically Diverse Contexts, University of Malta, Valetta, Malta. 30.08.2018 bis 31.08.2018.

Krompák, E., Camilleri Grima, A. & Farrugia, M. T. (2018). Making the curriculum visible. A schoolscape study from Switzerland and Malta [Conference presentation]. International Conference Teacher Education and Educational Research in the Mediterranean, University of Malta, Valetta, Malta. 08.06.2018 bis 09.06.2018.

Krompák, E. & Meyer, S. (2018). Multilingual campaign for emergency: Networks of translanguaging in production and reception of multilingual signs [Conference presentation]. TLANG Translation and Translanguaging Conference, University of Birmingham, Birmingham, UK. 28.03.2018 bis 29.03.2018.

Krompák, E. (2017). Linguistic landscape as a learning resource in the secondary and higher education [Invited presentation]. Dalarna University, Falun, Sweden. 20.12.2017.

Krompák, E., Camilleri Grima, A. & Farrugia, M. T. (2017). Learning Spaces in Primary Education Contexts: A comparative study in Switzerland and Malta [Invited presentation]. Dalarna University, Falun, Sweden. 19.12.2017.

Krompák, E., Straszer, B. & Fernández-Mallat, V. (2017). Co-constructive approaches in linguistic landscape research [Conference presentation]. International Conference GAL, University of Basel, Basel, Switzerland. 08.09.2017.

Krompák, E. & Meyer, S. (2017). Networks of translanguaging. Negotiating written multilingual signs in superdiverse Kleinbasel, Switzerland [Poster presentation]. International Conference GAL, University of Basel, Basel, Switzerland. 07.09.2017.

Krompák, E. (2017). Linguistic landscape (LL) in der Mehrsprachigkeitsdidaktik [Präsentation]. Tagung Mehrsprachigkeit als Chance. Atlas der Mehrsprachigkeit in Europa, Kassel, Deutschland. 03.07.2017 bis 05.07.2017.

Krompák, E. & Jünger, S. (2017). Recognition of multilingual teaching and learning in Swiss secondary schools [Conference presentation]. International Conference Translanguaging – researcher and practitioners in dialogue, Örebro University, Örebro, Sweden. 28.03.2017 bis 29.03.2017.

Krompák, E. (2017). Next practice in teacher education for diversity [Conference presentation]. UNICEF, Petnica, Serbia. 24.02.2017 bis 25.02.2017.

Krompák, E. (2017). Education of refugee and migrant children. Second language acquisition and comprehensive school support [Conference presentation]. UNICEF, Belgrade, Serbia. 23.02.2017.

Krompák, E. (2016). Differentiated learning and individualized instruction in an inclusive classroom [Conference presentation]. UNICEF, Skopje, Macedonia. 08.11.2016 bis 19.11.2016.

Krompák, E. (2016). Visibility of minority languages in superdiverse Kleinbasel in multilingual Switzerland [Conference presentation]. SOILLSE Conference: Small Language Planning: Communities in Crisis, University of Glasgow, Glasgow, United Kingdom. 07.06.2016.

Krompák, E. (2016). Local and Ethnic Identities. Linguistic landscapes of superdiverse Kleinbasel in Switzerland [Conference presentation]. 37th International LAUD Symposium, Landau, Germany. 05.04.2016.

Krompák, E. & Bender, U. (2016). MehrSpachen im Hauswirtschaftsunterricht. Präsentation und Workshop an der HaBiFo-Tagung [Präsentation]. Haushalt in Bildung und Forschung, Vielfalt (er)leben – Vielfalt gestalten, Fachhochschule Münster, Münster, Deutschland. 18.02.2016.

Krompák, E. & Preite, L. (2016). Legitime und illegitime Sprachen in der Migrationsgesellschaft [Präsentation]. MehrSpracheN, Ludwig-Maximilians-Universität, München, München, Deutschland. 18.02.2016.

Krompák, E. (2015). Heritage language development. Förderung der Erstsprache im Rahmen des herkunftsprachlichen Unterrichts [Presentation]. Winter school der Universität Freiburg/Fribourg, Combining sociolinguistic and psycholinguistic perspectives on multilingual language development,, Schloss Ueberstorf, Schweiz. 02.02.2015.

Krompák, E. (2014). First and second language acquisition. Ethnic and linguistic diversity in the classroom [Presentation]. UNICEF, Skopje, Macedonia. 19.11.2014 bis 21.11.2014.

Krompák, E. (2014). Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext [Eingeladene Präsentation]. Ringvorlesung Interkulturelle Bildung, Universität Hamburg, Hamburg, Deutschland. 28.10.2014.

Krompák, E. (2014). Linguistic diversity in Swiss classrooms: Ethnographic observation on transition from kindergarten to primary school [Conference presentation]. International Conference Diverse Teachers for Diverse Learners, University of Strathclyde, Glasgow, United Kingdom. 30.05.2014.

Krompák, E. (2014). Effekte der Erstsprachförderung bei Kindern mit Migrationshintergrund [Eingeladene Präsentation]. Tagung Zukunft des HSK-Unterrichts in der Schweiz: Qualitätssicherung, Weiterentwicklung und Integration, Interessengemeinschaft Erstsprachen (IGE), Bern, Schweiz. 18.01.2014.

Krompák, E. & Kassis, M. (2013). Sprachliche Förderpraktiken im Kindergarten- und Schulalltag [Präsentation]. Arbeitsgruppe Vorschulische Sprachförderung, Pädagogische Hochschule der FHNW, Basel, Schweiz. 24.06.2013.

Krompák, E. (2013). Sprachliche Alltagspraktiken des Spielens und Lernens [Präsentation]. Internationale Fachtagung Mehrsprachigkeit und (Un)gesagtes: Sprache als soziale Praxis im Kontext von Heterogenität und Differenz, Universität Zürich, Zürich. 16.05.2013 bis 17.05.2013.

Krompák, E. (2012). Unterricht in mehrsprachigen Klassen [Präsentation]. Kongress Gemeinsam Unterricht entwickeln, Baden, Schweiz. 08.06.2012 bis 09.06.2012.

Krompák, E. (2012). Forschungsergebnisse aus dem Projekt „Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext“[Präsentation]. Fachtreffen, Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau, Aarau, Schweiz. 26.03.2012.

Krompák, E. (2012). Förderung der Mehrsprachigkeit im DaZ-Unterricht [Präsentation]. Vortrag im Rahmen eines Fachtreffens des Departements Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau, Aarau, Schweiz. 21.03.2012.

Krompák, E. (2012). Förderung der Mehrsprachigkeit im DaZ-Unterricht [Präsentation]. Fachtreffen. Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau, Aarau, Schweiz. 21.03.2012.

Krompák, E. (2012). Ethnographische Forschung [Eingeladene Präsentation]. Universität Freiburg/Fribourg, Freiburg/Fribourg, Schweiz. 19.03.2012.

Krompák, E. (2012). Diglossie und Mehrsprachigkeit im Schweizer Kindergarten [Präsentation]. DGfE-Kongress (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft), Universität Osnabrück, Osnabrück, Deutschland. 15.03.2012.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2011). Viele Migrantenkinder - wenig Schulerfolg? [Eingeladene Präsentation]. AG Integration Tösslobby, Winterthur, Schweiz. 30.11.2011.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2011). Vorteile der Zweisprachigkeit und Herausforderungen beim Sprachenlernen [Eingeladene Präsentation]. Tagung Zweisprachig aufwachsen und lernen in der Schule, Amt für Volksschule, Kanton Basel- Land, Liestal, Schweiz. 30.11.2011.

Krompák, E., Caprez-Krompák, E. & Jakob, M. (2011). MEMOS – Mehrsprachigkeit und Mobilität im Übergang vom Kindergarten in die Primarschule in der Schweiz. Eine vergleichende ethnographische Längsschnittstudie [Präsentation]. SGL-Tagung (Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung), 4-bis 12-Jährige – ihre schulischen und ausserschulischen Lern- und Lebenswelten, Universität Bern, Bern, Schweiz. 26.08.2011.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2011). Welchen Einfluss haben Erstsprachen auf die Sprachentwicklung von Kindern mit Migrationshintergrund? [Eingeladene Präsentation]. Info- und Diskussionsveranstaltung der Interessengemeinschaft Erstsprachen (IGE), Pädagogische Hochschule Zürich, Zürich, Schweiz. 28.06.2011.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2011). Welchen Einfluss haben Erstsprachen auf die Sprachentwicklung von Kindern mit Migrationshintergrund? [Eingeladene Präsentation]. Info- und Diskussionsveranstaltung der Interessengemeinschaft Erstsprachen (IGE), Pädagogische Hochschule Zürich, Zürich, Schweiz. 28.06.2011.

Krompák, E., Caprez-Krompák, E. & Jakob, M. (2011). MEMOS – Mehrsprachigkeit und Mobilität im Übergang vom Kindergarten in die Primarschule in der Schweiz. Eine vergleichende ethnographische Längsschnittstudie [Präsentation]. Pädagogische Hochschule FHNW, Basel, Schweiz. 12.05.2011.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2010). Förderung der Mehrsprachigkeit. Bedeutung der Erstsprache? [Präsentation]. Dritte Gesamtschweizerische Tagung für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, Universität Bern, Bern, Schweiz. 11.06.2010.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2009). Mehrsprachigkeit. Die Sprachen der Migration in der Schule [Präsentation]. 9. Institutstagung, Primarstufe der Pädagogischen Hochschule der FHNW, Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn, Schweiz. 04.06.2009.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2009). Welchen Einfluss haben Erstsprachen auf die (mehrsprachige)Sprachentwicklung von Kindern? [Eingeladene Präsentation]. Info- und Diskussionsveranstaltung der Interessengemeinschaft Erstsprachen (IGE), Pädagogische Hochschule Zürich, Zürich, Schweiz. 02.04.2009.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2008). Förderung der Erstsprache von Kindern mit Migrationshintergrund [Eingeladene Präsentation]. EDK-Convegno, Thun, Schweiz. 20.11.2008.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2008). Mehrsprachigkeit in der Grundschule [Präsentation]. Atelier im Rahmen der Fachtagung zur Sprachförderung. Kooperationsveranstaltung von Ministerium für Bildung und Wissenschaft, Jugend und Kultur und Institut für schulische Fortbildung und Schulpsychologische Beratung des Landes Rheinland-Pfalz, Ludwigshafen, Deutschland. 22.09.2008.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2008). HSK-Unterricht. Eine Befragung der HSK-Lehrpersonen in der Schweiz [Präsentation]. Universität Köln, Köln, Deutschland. 08.01.2008.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). The Effect of Minority Language Courses on First and Second Language Acquisition [Conference presentation]. Conference EARLI Developing Potentials for Learning, University of Szeged, Budapest, Hungary. 31.08.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). HSK-Unterricht. Eine Befragung der HSK-Lehrpersonen in der Schweiz [Präsentation]. Bildungsdirektion Zürich, Zürich, Schweiz. 11.07.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). Förderung der Erst- und Zweitsprache. Eine empirische Untersuchung über den Einfluss des muttersprachlichen Unterrichtes (HSK) auf die Sprachentwicklung [Präsentation]. Pädagogische Hochschule FHNW, Aarau, Schweiz. 05.06.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext. Eine empirische Untersuchung über den Einfluss des muttersprachlichen Unterrichtes (HSK) auf die Sprachentwicklung [Präsentation]. Fachtreffen, Pädagogisches Institut der Universität Zürich, Zürich, Schweiz. 25.05.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). Wie wirkt sich der Besuch des muttersprachlichen Unterrichts auf den Erwerb der Schulsprache Deutsch aus? Ergebnisse einer empirischen Untersuchung [Präsentation]. Tagung „Lehrerexpertise und Schulqualität“ der DGfE (Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft), Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal, Deutschland. 19.03.2007 bis 21.03.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). Wie wirkt sich der Besuch des muttersprachlichen Unterrichts auf den Erwerb der Schulsprache Deutsch aus? Ergebnisse einer empirischen Untersuchung [Eingeladene Präsentation]. Expertentagung „Bildungserfolg & Zweisprachigkeit verschiedener Migrantengruppen unter besonderer Berücksichtigung italienischer Schülerinnen und Schüler. Perspektiven für Forschung und Entwicklung“, Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin, Deutschland. 16.03.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2007). Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext [Präsentation]. Pädagogisches Institut der Universität Zürich, Zürich, Schweiz. 31.01.2007.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2006). How Well Can I Speak Albanian, Turkish, and German? An Empirical Study on the Metacognition of First and Second Languages [Poster Presentation]. SIG16 Metacognition Conference, Cambridge, United Kingdom. 16.06.2006 bis 19.06.2006.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2006). Einfluss des muttersprachlichen Unterrichts (HSK) auf die Sprachentwicklung [Präsentation]. Universität zu Köln, Köln, Deutschland. 09.05.2006.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2006). HSK-Unterricht für die Katz? [Präsentation]. Bildungsdirektion Kanton Zürich, Zürich, Schweiz. 12.04.2006.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2005). What is the Benefit of Minority Language Courses? An Empirical Study on the Integration of Minority Languages in Swiss Schools [Poster Presentation]. 11th Biennial Conference EARLI (European Association for Research on Learning and Instruction), University of Cyprus Nicosia, Nicosia, Cyprus. 23.06.2005 bis 27.05.2005.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2005). Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext [Präsentation]. Universität zu Köln, Köln, Deutschland. 25.01.2005.

Krompák, E. & Caprez-Krompák, E. (2004). Entwicklung der Erst- und Zweitsprache im interkulturellen Kontext [Präsentation]. Universität Zürich, Zürich, Schweiz. 27.10.2004.

Krompák, E. & Scherrer, M. (2021). Sprache und Raum. Gemeinsame Betrachtung der Ausstellung «Konsumpalast von Renate und René Eisenegger im Rahmen der internationalen Tagung «Sprache und Raum – Mehrsprachigkeit in der Bildungsforschung und in der Schule» an der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen [Video]. Andere.


Projekte

Das Projekt beabsichtigt, die gesellschaftliche und individuelle Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler durch den Einsatz von Linguistic Landscape zu fördern und den Bildungsraum Schule mit ausserschulischen Lernorten wie Museen und anderen öffentlichen Räumen zu erweitern

Details

spacer