Christina Huber Keiser

Christina Huber Keiser
Dr. phil.
Pfistergasse 20
6000 Luzern 7
christina.huber@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Leiterin Studiengang Primarstufe
  • Dozentin im Studienbereich «Alltag und Wissenschaft» (AW)
  • Forschungscoaching für Schulen

Weitere Funktionen und Tätigkeiten

  • Mitglied der deutschsprachigen Redaktion der Schweizerischen Zeitschrift für Bildungswissenschaften (SZBW)
  • Mitglied der Arbeitsgruppe «Allgemeine Pädagogik» der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL)
  • Mitglied der Arbeitsgruppe «Forschung in der Lehre» der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (SGL)
  • Gutachterinnentätigkeit für Fachzeitschriften (z.B. «Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Zeitschrift für Hochschulentwicklung)

Aus- und Weiterbildung

  • 2020
    CAS in Hochschuldidaktik, Hochschule Luzern
  • 2017
    Führen an Hochschulen, Kaderausbildung der Pädagogischen Hochschule Luzern
  • 2015
    Promotion in Erziehungswissenschaft, Universität Zürich
  • 2005
    Lizenziat in Sonderpädagogik, Sozialpädagogik und Politikwissenschaften, Universität Zürich
  • 1999
    Maturität (Gymnasium Typ B), Kantonsschule Zug

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 2020
    Leiterin Studiengang Primarstufe
  • seit 2007
    Dozentin an der PH Luzern in den Studienbereichen «Alltag und Wissenschaft» und «Bildungs- und Sozialwissenschaften»
  • 2008 - 2013
    Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich (Lehrstuhl: Historische Bildungsforschung und Steuerung des Bildungssystems)
  • 2008
    Lehrbeauftragte Hochschule für Heilpädagogik (HfH), Zürich
  • 2006 - 2008
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Forschung und Entwicklung, Pädagogische Hochschule FHNW (Forschungsschwerpunkt: Bildungsorganisation und Schulqualität)
  • 2001 - 2005
    Hilfsassistentin am Institut für Sonderpädagogik, Universität Zürich

Publikationen

Huber Keiser, C. (2019). Die eigene Hochschule erforschen – ein Praxisbeispiel aus der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 37(2), 208-217.

Huber Keiser, C. (2017). Baraldi, Claudio & Corsi, Giancarlo (2017). Niklas Luhmann. Education as a Social System. Cham: Springer. 127 Seiten.. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften. 39(2), 397-398.

Huber Keiser, C. & Bölsterli Bardy, K. (2016). Erste Erfahrungen mit einem neuen Konzept zur Betreuung von Masterarbeiten. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 34(2), 173-179.

Huber Keiser, C. & Ottiger, A. (2013). Schule ohne Abklärungen?. 4-8 Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe.(6), 5-7.

Huber Keiser, C., Lehmann, L. & Husfeldt, V. (2011). Unterschiedliche Rahmenbedingungen bei der Realisierung von Maturaarbeiten. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften. 33(3), 443-458.

Huber Keiser, C. (2010). Regionalisierung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung: Argumente und Herausforderungen. Beiträge zur Lehrerbildung. 28(2), 248-263.

Criblez, L., Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2010). Kantonale Lehrerbildungsreform und gesamtschweizerische Diplomanerkennung. Swiss political science review. 16(4), 815-819.

Criblez, L., Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2010). Steuerung und Führung pädagogischer Hochschulen: Zur Einführung in den Themenschwerpunkt. Beiträge zur Lehrerbildung. 28(2), 201-211.

Lehmann, L. & Huber Keiser, C. (2010). Die Maturaarbeit hat einen neuen Platz: Je nach Schule einen anderen. Gymnasium Helveticum. 2010(3), 9-13.

Huber Keiser, C. (2009). Berufsbildungspolitische Debatten im Wandel der Zeit. Panorama.(2), 34-..

Criblez, L. & Huber Keiser, C. (2008). Bildungsstandards: Ein Innovationsprogramm aus historischer Perspektive. Beiträge zur Lehrerbildung. 26(3), 279-291.

Criblez, L., Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2006). Der Bologna-Prozess und die LehrerInnenbildung: Ein internationaler Überblick. journal für Lehrerinnen- und Lehrerbildung. 6(4), 7-15.

Huber Keiser, C. (2016). Die Reform der Lehrerinnen- und Lehrerbildung als Integrations- und Konzentrationsprozess. Lehrerbildungspolitik in der Schweiz seit 1990: Kantonale Reformprozesse und nationale Diplomanerkennung. (S. 269- 287). Zürich: Chronos.

Criblez, L., Lehmann, L. & Huber Keiser, C. (2016). Die Lehrerinnen- und Lehrerbildung in der Schweiz seit 1990: Die wichtigsten Veränderungen und eine Analyse der Reformprozesse. Lehrerbildungspolitik in der Schweiz seit 1990. Kantonale Reformprozesse und nationale Diplomanerkennung. (S. 269- 287). Zürich: Chronos.

Huber Keiser, C. (2016). Regionalisierungs- und Verstaatlichungsprozess: Fallstudie Zug. Lehrerbildungspolitik in der Schweiz seit 1990: Kantonale Reformprozesse und nationale Diplomanerkennung. (S. 201- 226). Zürich: Chronos.

Criblez, L., Lehmann, L. & Huber Keiser, C. (2016). Einleitung: Lehrerbildungspolitik in der Schweiz seit 1990. Lehrerbildungspolitik in der Schweiz seit 1990. Kantonale Reformprozesse und nationale Diplomanerkennung. (S. 9- 31). Zürich: Chronos.

Huber Keiser, C. (2016). Dreifacher Integrationsprozess: Fallstudie Aargau. Lehrerbildungspolitik in der Schweiz seit 1990: Kantonale Reformprozesse und nationale Diplomanerkennung. (S. 93- 118). Zürich: Chronos.

Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2014). Qualitative Verfahren der Datenauswertung. Empirisches wissenschaftliches Arbeiten. Ein Studienbuch für die Bildungswissenschaften, 3. Auflage. (S. 230- 264). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Emmerich, M. & Huber Keiser, C. (2013). Konsequenzen für Erkenntnistheorie (12. Kapitel). Niklas Luhmann. Soziale Systeme. (S. 147- 156). Berlin: Akademie Verlag.

Criblez, L. & Huber Keiser, C. (2011). Bildungsstandards und Kompetenzorientierung. Möglichkeiten und Grenzen neuer Steuerungskonzepte für Schule und Unterricht. Unterrichtsgestaltung als Gegenstand der Wissenschaft. (S. 15- 30). Hohengehren: Schneider Verlag.

Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2011). Volksschullehrerbildung. Die Volksschule zwischen Innovationsdruck und Reformkritik. (S. 189- 199). Zürich: Neue Zürcher Zeitung.

Huber Keiser, C. (2010). Systemtheorie, sozialwissenschaftlich. Wissenschaftstheorie. Behinderung, Bildung und Partizipation. (S. 179- 186). Stuttgart: Kohlhammer.

Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2010). Qualitative Verfahren der Datenauswertung. Empirisches wissenschaftliches Arbeiten: Ein Studienbuch für die Bildungswissenschaften. (S. 219- 248). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Criblez, L. & Huber Keiser, C. (2008). Der Bildungsartikel der Bundesverfassung von 1874 und die Diskussion über den eidgenössischen «Schulvogt». Bildungsraum Schweiz: Historische Entwicklung und aktuelle Herausforderungen. (S. 87- 129). Bern: Haupt.

Huber Keiser, C. & Lehmann, L. (2011). Kritik an der Reform der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Symposium «Die ‹Grammatik› der Schulreformkritik» im Rahmen des SGBF-Kongress, Basel. 21.06.2011.


Projekte

Die Schulbetriebseinheit Felsberg und Unterlöchli will ihr Konzept zum altersgemischten Lernen aktualisieren. Die PH Luzern begleitet das schulinterne Projektteam in diesem Schulentwicklungsprozess.

Details

Die Schulbetriebseinheit Felsberg/Unterlöchli startete im Schuljahr 2012/2013 mit dem Pro­jekt zum altersdurchmischten Lernen und setzte die Umstrukturierung um. Die Schulleitung beabsichtigt nun, die Umsetzung des ADL im Schuljahr 2018/19 zu evaluieren.

Details

spacer