Fokus: Fachberatung Geografie

Fokus auf Implementation LP 21

Die Arbeit der Fachberatung Geografie konzentrierte sich hauptsächlich auf Aufgaben, die mit der Implementation des Lehrplans 21 an den Schulen im Zusammenhang standen. Die Geografie ist zusammen mit der Geschichte im Fächerverbund «Räume, Zeiten, Gesellschaften» (RZG). So wurde Ende 2018 von der Lehrmittelkommission des DVS entschieden, das Lehrmittel «Diercke Geografie Schweiz» als obligatorisches Lehrmittel ab dem Schuljahr 2019/20 einzusetzen. Dadurch wurde es notwendig, dass für die Lehrpersonen Planungshilfen für den kombinierten Einsatz mit dem Geschichtslehrmittel «Zeitreise» erarbeitet und auf der Webseite des DVS aufgeschaltet werden können. In Zusammenarbeit mit der Fachberatung Geschichte wurde diese Planungshilfe für die 1. Sekundarstufe erarbeitet und kann im Sinne eines Vorschlags zur Jahresplanung ab dem Schuljahr 2019/20 genutzt werden.

Seit dem Schuljahr 2018/19 können Lehrpersonen, die nicht Geografie studiert haben, die von der WB angebotenen Intensivkurse für RZG (Geografie) besuchen und somit die Lehrberechtigung für Geografie im Kanton Luzern erlangen. Trotz des gut durchdachten Konzepts dieser Intensivkurse reicht nach Auffassung der Fachberatung der Besuch dieses Kurses mit einer Präsenzzeit von 15 Stunden bei Weitem nicht aus, um für das Fach ausreichend qualifiziert zu sein. Somit muss für die nächsten Jahre damit gerechnet werden, dass es durch die fehlende Expertise beim Einsatz fachfremder Lehrpersonen zu einem Abbau von Qualität des Unterrichts auf der Sekundarstufe 1 im Teilfach Geografie kommt.


Kontakt

Fachberaterin Geografie
Ute Schönauer
Diplomlehrer/-in
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
ute.schoenauer@phlu.ch
Portrait
spacer