Zentrum für Hochschuldidaktik (ZHD)

Das Zentrum für Hochschuldidaktik unterstützt Dozierende in ihrer Lehrtätigkeit und ist gleichzeitig kritischer Beobachter der Hochschullehre: Beides in der Absicht, Lehre gemeinsam weiter zu entwickeln.

Digitale Lehrpraxis

Mit dem Projekt «Digitale Lehrpraxis» beabsichtigt das Zentrum für Hochschuldidaktik der Pädagogischen Hochschule Luzern, Erfahrungen betreffend digitaler Lehrpraxis der PH-Lehrenden zu sichten und das Wissen in geeigneter Form zur Verfügung zu stellen. Angestrebt wird der Aufbau eines Lehr-Netzwerkes (Community of Practice), das den Austausch über Lehre erleichtert und damit kollegiale Unterstützung bietet.


Räume für Lehre und Studium

Die Nutzung digitaler Möglichkeiten in der Lehre hängt nicht zuletzt von der Infrastruktur ab, die zur Verfügung steht. Dazu gehört auch die technische Ausrüstung der Vorlesungs- und Seminarräume. In diesem Jahr konnten verschiedene Räume weiterentwickelt werden, so dass künftig auch sogenannte «hybride» Veranstaltungsformate möglich werden.

In einer längerfristigen Perspektive sind die Raumfragen eng mit dem neuen Campus in Horw verknüpft. Ein Mandatsgruppe hat im Zusammenhang mit der Planung der neuen Lehr- und Studienräume einen Bericht vorgelegt, der die Entwicklung von passenden Raumkonzepten und die Suche nach einer zukunftsträchtigen Lösung unterstützen soll.


OER – Thema der Zukunft

Am 06. März 2021 fand die Tagung «Lehrentwicklung by Openness – Open Educational Resources im Hochschulkontext» statt. Unter OER werden Lern- und Lehrmaterialien verstanden, «in jedem Format und Medium, die gemeinfrei sind oder urheberrechtlich geschützt und unter einer offenen Lizenz veröffentlicht sind, wodurch kostenloser Zugang, Weiterverwendung, Nutzung zu beliebigen Zwecken, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch Andere erlaubt wird.» (Unesco) 

An der Tagung wurden drei Themenstränge diskutiert:

  • Practice: OER umsetzen
  • Hochschulentwicklung: OER verankern
  • Diskurs: OER erörtern

Insgesamt nahmen über hundert Personen an dieser Tagung teil. Die dokumentierende Publikation umfasst 21 Beiträge und wurde open zur Verfügung gestellt.

Gabellini, C., Gallner, S., Imboden, F. M., Kuurstra, M. & Tremp, P. (Hrsg.) (2021). Lehrentwicklung by Openness – Open Educational Resources im Hochschulkontext. Luzern: Pädagogische Hochschule Luzern.


Lehrpreise

In Ergänzung zur Befragung von Lehrpreisträger und Lehrpreisträgerinnen an Schweizer Hochschulen (2020) wurden in diesem Jahr die Preisträger und Preisträgerinnen und Shortlist-Platzierten des österreichischen Ars Docendi-Staatspreises befragt. Dabei ging es u.a. um ihre Einschätzung der Qualität des Vergabeverfahrens dieser nationalen Preise, um die Weitergabe der Lehrexpertise der ausgezeichneten Dozierenden und grundsätzlich um die Bedeutung von Lehrpreisen als Beitrag zur Lehrentwicklung. Die Ergebnisse decken sich weitgehend mit den Schweizer Erkenntnissen.

Scheidig, F. & Tremp, P. (2021). Ausgezeichnete Lehre sichtbar machen. Ergebnisse der Befragung der Preisträger*innen und Shortlist-Platzierten des Ars Docendi-Staatspreises für exzellente Lehre 2013–2020. Bericht zuhanden des österreichischen Bundesministeriums für Bildung. Luzern und Windisch: Pädagogische Hochschule Luzern / Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz. https://doi.org/10.5281/zenodo.6011359


Publikationen ZHD 2021

  • Stanisavljevic, M. (2021). Digitale Präsenz – Quo vadis? Zu Verfasstheit leiblicher Kopräsenz in digitalisierten Settings. DGS/ÖGS Kongress: Post-Corona-Gesellschaft? Pandemie, Krise und ihre Folgen, Deutsche Gesellschaft für Soziologie & Österreichische Gesellschaft für Soziologie, Wien. 23.08.2021 bis 25.08.2021.


Kontakt

Leiter Zentrum Hochschuldidaktik
Peter Tremp
Prof. Dr.
Sentimatt 1
6003 Luzern
peter.tremp@phlu.ch
Portrait
spacer