23. Januar 2020

Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Praxisschulen

Im Studienjahr 2019/2020 erproben die PH Luzern und sechs Praxisschulen der Primarstufe erweiterte Zusammenarbeitsformen.

Gemeinsam getragene Verantwortung 

Zwei Seiltänzer treffen sich in der Mitte zwischen PH-Gebäude und Schulhaus

Im Rahmen eines Strategieziels strebt die PH Luzern den Ausbau von Zusammenarbeitsformen mit der Installation gemeinsamer Lehr-, Entwicklungs- und Forschungsräume von Hochschule und Schule an. Das Projekt «Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Praxisschulen» verfolgte diese Ziele im vergangenen Studienjahr 18/19 mit der Erprobung von ersten Formaten mit einer Primarschule in der Stadt Luzern unter dem Stichwort «hybride Räume». Ab Studienjahr 19/20 sind fünf weitere Praxisschulen der Primarstufe, die Interesse an einer erweiterten Zusammenarbeit mit der PH Luzern signalisierten, in die Pilotphase des Projekts eingestiegen. 

Neben neuen kooperativen Praktikumsformen (Co-Planning, Co-Teaching, Co-Reflection) geht es um die Entwicklung einer erweiterten Zusammenarbeit, die über die gemeinsam verantwortete berufspraktische Ausbildung hinausgeht. Im Fokus stehen ein wechselseitiger Expertiseaustausch zu aktuellen Themen, der Aufbau einer vielseitigen Kontakt- und Austauschkultur und die Umsetzung gemeinsam verantworteter Projekte.


Ein Erklärvideo zum Projekt


Kontakt

Dozent
Marcel Bühlmann
MA
Sentimatt 1
6003 Luzern
marcel.buehlmann@phlu.ch
Portrait
spacer