26. Mai 2021

Vorlesetag 2021

Der diesjährige Vorlesetag fand am Mittwoch 26. Mai 2021 digital statt. Auch dieses Jahr sind an der PH Luzern zahlreiche wunderbare Vorlesevideos und Podcasts entstanden.

Auch beim vierten Schweizer Vorlesetag möchte die PH Luzern möglichst vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vermitteln, wie einzigartig ein Hörerlebnis ist, wenn jemandem eine Geschichte vorgelesen wird. Weil aufgrund der aktuellen Corona-Lage noch keine Live-Erlebnisse möglich sind, haben Gäste, Mitarbeitende und Studierende der PH Luzern diverse wunderbare Vorlese-Videos und Podcasts produziert. Ein Klick genügt und Sie finden sich in all den bunten Geschichtenwelten wieder. Und: Immer weiter Scrollen lohnt sich!

Die PH Luzern ist sehr dankbar dafür, dass sich auch in diesem Jahr prominente Persönlichkeiten mit Bezug zu unserer Region bereit erklärt haben, aus speziell für den Vorlesetag 2021 gewählten Büchern vorzulesen. Diese vier Lesungen sind auf vier unterschiedliche Weisen inszeniert, in einem Arbeitszimmer, in einer Bibliothek, auf dem Bürgenstock und in der Stadt Luzern. Besonders speziell: Die beiden Outdoor-Lesungen sind auch kleine Lesereisen zu jeweils passenden Stellen in der jeweiligen Umgebung sowie im jeweiligen Buch. 

Beat Züsli liest: «Der verjagte Tod»

Der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli hat für seinen Beitrag zum Vorlesetag 2021 drei Passagen aus dem Buch  «Der verjagte Tod. Luzerner Geschichten» von Margaretha Dubach (Verlag Waldgut, Frauenfeld, 2006) ausgewählt. Die erste Geschichte platziert Beat Züsli vor der Spreuerbrücke, die zweite auf dem Weinmarkt und die dritte auf dem Balkon des Hotels Schweizerhof mit Blick auf das Luzerner Seebecken mit dem KKL. 

Romano Cuonz liest: «Der Hotelberg. Geschichte und Geschichten vom Bürgenstock Resort 1871 bis heute»

Romano Cuonz liest Romano Cuonz. Der langjährige Moderator, Redaktor und Journalist von Radio DRS und SRF ist nämlich auch Autor einer Bücherreihe über die Geschichte des Bürgenstock («Der Hotelberg. Geschichte und Geschichten vom Bürgenstock Resort 1871 bis heute»; NZZ Libro, 2018). Diese ist gespickt mit Geschichten und Anekdoten aus den Zeiten, als auf dem Bürgenstock Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness ein- und ausgingen. Weil es aus jener Epoche im renovierten Resort jede Menge Erinnerungsstücke unterschiedlichster Art gibt (und diese kuratiert ausgestellt sind), gibt es bei den Texten und Erzählungen von Romano Cuonz nicht nur unterhaltsame Episoden zu hören, sondern auch spannende Bilder zu sehen.

Susanne Meier Richli liest: «Ununterbrochen schwimmt im Meer der Hinundhering hin und her»

Susanne Meier Richli ist spätestens seit der Vorweihnachtszeit 2020 ein Begriff bezüglich Vorlesen. Die Bibliotheksmitarbeiterin des Pädagogischen Medienzentrums (PMZ) beglückte vor einem knappen halben Jahr nämlich mit Vorlesungen zu den Adventssonntagen. Für den Vorlesetag 2021 hat sich Susanne Meier Richli «Ununterbrochen schwimmt im Meer der Hinundhering hin und her» von Uwe-Michael Gutzschhahn (cbj, München, 2015) ausgesucht. Und im «dicken Buch vom Nonsens-Reim» einige ganz besondere Müsterchen gefunden, die sie vor passender Kulisse im PMZ vorliest.

Ina Brückel liest: «Was man von hier aus sehen kann» 

Ina Brückel, die viele Jahre als Beauftragte für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit an der ZHB Luzern tätig war, lebt heute in Basel und Berlin und ist in den Bereichen Text, Bild und Vermittlung tätig. Sie liest in ihrem Büro in Basel aus Mariana Lekys Buch «Was man von hier aus sehen kann» (DuMont Buchverlag, Köln, 2017). Der Roman der Kölner Autorin stand nicht umsonst 65 Wochen lang auf der Spiegel-Bestsellerliste und wurde 2017 in Deutschland zum «Lieblingsbuch der unabhängigen Buchhändler» gewählt.

Mariana Leky: «Was man von hier aus sehen kann © 2017 DuMont Buchverlag, Köln

Stephanie Kyburz, Studierende KU liest: «Der kleine Dachs und das kranke Vögelchen»

Paula Meyer und Flavia Steiger, Studierende KU lesen: «Heule Eule»

Larissa Gnädinger und Fabienne Huber, Studierende KU lesen: «Ein Brief für Zipfelwitz» 

Autor: Daniel Badraun, Illustrationen: Daniela Räss, © 2012 Lehrmittelverlag Zürich

«Das kleine Dings in der Schule»

Gelesen von Studierenden PS:

  1. Nadine Schwer und Mylena Schuler (00)
  2. Filipa Da Silva Ferreira und Vivienne Müller (03:04)
  3. Fabienne Schmidiger und Tanja von Holzen (06:36)

«Herr UHU erzählt Gruselgeschichten»

Gelesen von Studierenden PS:

  1. Aline Greber und Rahel Weber (00)
  2. Julia Burri und Larissa Koch (03:45)
  3. Rahel Dudler und David Dudler (7.08)

Links

Kontakt


spacer