6. Februar 2019

Hochschulübergreifende Stärkung der Informatikdidaktik auf Sekundarstufe I

Die Pädagogischen Hochschulen Schwyz und Luzern sowie die Hochschule Luzern – Informatik bauen ihr gemeinsames Engagement für die Stärkung der Informatikdidaktik aus. Mit finanzieller Unterstützung der Hasler Stiftung richten sie eine Professur für Informatikdidaktik auf der Sekundarstufe I ein. Erwartet werden bedeutsame Impulse für die Bildungslandschaft in der deutschsprachigen Schweiz und darüber hinaus.

Im Rahmen ihrer Bildungsförderung hat die Hasler Stiftung, welche Informations- und Kommunikationstechnologien auf dem Werkplatz Schweiz fördert, im Frühjahr 2018 je eine Professur für Informatikdidaktik in der Romandie und in der Deutschschweiz ausgeschrieben. Mit der Professur in der Deutschschweiz sollen Schulen und Lehrpersonen der Sekundarstufe I darin gestärkt werden, den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen der Informatik, die Anwendung von Hard- und Software sowie die Nutzung des Computers für das Lernen in allen Fächern zu vermitteln. Die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ), die Pädagogische Hochschule Luzern (PH Luzern) und das Departement Informatik der Hochschule Luzern (HSLU) haben sich auf diese mit zwei Millionen Franken für fünf Jahre dotierte Stiftungsprofessur beworben und in einem kompetitiven Verfahren den Zuschlag erhalten.


Kontakt

Leiter Stabsabteilung Kommunikation und Marketing
Philipp Berger
MAS / BA
Pfistergasse 20
6000 Luzern 7
philipp.berger@phlu.ch
Portrait
spacer