7. März 2022

Solidarität mit der Ukraine

Die Pädagogische Hochschule Luzern bekundet ihre Solidarität mit den Menschen in und aus der Ukraine. Die Einnahmen aus den PH-Chorkonzerten im April werden via Glückskette notleidenden Menschen aus dem Kriegsgebiet gespendet. Zudem prüft die PH Luzern Massnahmen, um ihre Expertise in dieser humanitären Krise einzubringen.

Die PH Luzern ist bestürzt über den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine und verurteilt diesen aufs Schärfste. Sie bekundet ihre Solidarität mit den Menschen, die sich weiterhin in der Ukraine befinden oder diese verlassen mussten, sowie ihren Angehörigen. Sie unterstützt die Stellungnahme von swissuniversities und die Aufrufe zur sofortigen Einstellung der Kampfhandlungen.

Die PH Luzern ist höchst beunruhigt über die negativen Auswirkungen für die Betroffenen und deren Recht auf Bildung, auf die Forschungsfreiheit und die freie Meinungsäusserung. Sie wird alles in ihrer Möglichkeit Stehende tun, um den Betroffenen beizustehen, und wird auf ihrer Website über Unterstützungsformen informieren.

Formen zur Bekundung der Solidarität:

  • Der Schweizerische Nationalfonds hat in Zusammenarbeit mit Scholars-at-Risk einen Fonds eingerichtet, um für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die aus der Ukraine fliehen mussten, eine Arbeitsstelle an einer Hochschule der Schweiz zu finanzieren. Ansprechpersonen sind hier aufgelistet.
  • Der Kanton Luzern hat eine Infostelle eingerichtet, welche Auskunft darüber gibt, wie die betroffenen Personen unterstützt werden können. Die Infoline ist von Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 041 228 73 73 erreichbar. Schriftliche Anfragen: infoline.ukraine@lu.ch
  • Aktuell bilden Spenden die wirksamste Soforthilfe. Die PH Luzern wird die Einnahmen für die Konzerte des PH-Chors unter dem Motto «Celtic» am 2./3. April 2022 für Hilfsmassnahmen spenden (Glückskette).
  • Angehörige der PH Luzern, die direkt vom Krieg betroffen sind und Unterstützung suchen, können sich an Stefanie Rinaldi wenden: stefanie.rinaldi@phlu.ch. Auch Personen, die Ideen für weitere Massnahmen der PH Luzern haben, können sich an sie wenden.
  • Die Hochschulleitung hat eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Stefanie Rinaldi mandatiert, welche weitere Massnahmen erarbeitet.

Kontakt

Leiter Stabsabteilung Kommunikation und Marketing
Marco von Ah
Pfistergasse 20
6003 Luzern
marco.vonah@phlu.ch
Portrait
spacer