26. Januar 2019

PH Luzern diplomiert 137 neue Lehrpersonen

Am Samstag haben 137 Absolventinnen und Absolventen der PH Luzern ihre Bachelor- und Masterdiplome erhalten. Damit sind sie schweizweit berechtigt, auf ihrer Stufe zu unterrichten und haben beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.

Die PH Luzern hat am Samstag, 26. Januar 2019 im Casino Luzern 137 Lehrpersonen ihr Fähigkeitszeugnis überreicht. Die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Kindergarten/Unterstufe, Primarstufe, Sekundarstufe I, Schulische Heilpädagogik und Sekundarstufe II nahmen ihre eidgenössisch anerkannten Diplome im feierlichen Rahmen entgegen und dürfen nun schweizweit eine Lehrtätigkeit ausüben. Die Ausbildung an der PH Luzern eröffnet den Absolventinnen und Absolventen breitgefächerte Entwicklungsmöglichkeiten und sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt.

Praktika als wichtiger Teil der Ausbildung

Larissa Studer: Studierendenansprache

In ihrer Ansprache blickte Larissa Studer aus Inwil, Absolventin des Studiengangs Sekundarstufe I, auf eine intensive Studienzeit an der PH Luzern zurück. Neben der Erarbeitung von pädagogischem Fachwissen waren Praktika ein zentraler Teil der Ausbildung, welcher rund einen Viertel der gesamten Studienzeit in Anspruch nahm: «Die Praktika boten die perfekte Gelegenheit, um verschiedenste Unterrichtsmethoden zu üben und zu vertiefen. Immer wieder konnte das erlernte Wissen in den verschiedensten Situationen angewendet werden.»

Möglichkeiten nutzen, um etwas zum Besseren zu bewegen

Georges T. Roos, Zukunftsforscher

Der Luzerner Zukunftsforscher Georges T. Roos widmete seine Festansprache der Frage, ob unsere Zukunft aufgrund verschiedener Entwicklungen «besser, schlechter oder sowohl besser als auch schlechter» sei. Dabei richtete er die Vermutung an die Anwesenden, dass sie als Lehrkräfte «sehr wohl zur Verbesserung der Welt beitragen wollen». So seien Schule und Bildung nach wie vor eminent wichtige Hebelkräfte, insbesondere für die Verbesserung der Chancen jedes Kindes.  

Die Idealvorstellung unserer Gesellschaft sei denn auch ein wichtiger Antrieb, wenn man akzeptiere, dass dieses Ideal nie erreicht werden kann: «Wo immer Sie Ihre nächsten Schritte im Leben hinführen werden – ob in ein Schulzimmer oder sonst wohin – wünsche ich Ihnen, dass Sie nicht an der imperfekten Welt verzweifeln, sondern die Möglichkeiten nutzen, die sich Ihnen bieten, um etwas zum Besseren zu bewegen.»

Artikel der Luzerner Zeitung zur Diplomfeier

Die  Pädagogische Hochschule Luzern

Die PH Luzern ist die viertgrösste Pädagogische Hochschule der Deutschschweiz mit den Leistungsbereichen Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen. Sie bietet 15 eidgenössisch anerkannte Studiengänge und rund 600 Weiterbildungsangebote an. Jährlich erwerben über 500 Lehrpersonen für Volksschule, Sekundarstufe II und Berufsbildung sowie Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen ihre Diplome, zudem schliessen zirka 400 Personen mit einem MAS- oder CAS-Zertifikat ab. Die Mitarbeitenden der PH Luzern produzieren etwa 100 Publikationen und entwickeln rund 10 Lehrmittel pro Jahr. Mit den Publikationen, zahlreichen berufsfeldbezogenen Forschungsprojekten und einem breiten Fächer an Dienstleistungen gibt die PH Luzern wichtige Impulse für das Bildungswesen auf regionaler und nationaler Ebene. 


Kontakt

Leiter Stabsabteilung Kommunikation und Marketing
Philipp Berger
MAS / BA
Pfistergasse 20
6000 Luzern 7
philipp.berger@phlu.ch
Portrait
spacer