17. Mai 2022

Lagerbericht J+S Leiter-/innenkurs Andermatt

38 Wintersportbegeisterte trafen sich bei herrlichem Wetter Ende April 2022 in Andermatt. Stephan Zopfi und die kantonale Sportförderung organisierten für Studierende (fast) aller Studiengänge der PH Luzern den J+S-Leiter-/innen Kurs in den Schneesportarten Ski und Snowboard. Janick Wiesli (externer Teilnehmer) und Nicole Lötscher (PH-Studentin KU, Jg. 21) blicken in ihrem Lagerbericht zurück.

Am ersten Tag konnten wir noch im Gebietsteil Andermatt-Sedrun fahren. Ab dem zweiten Lagertag stand uns nur noch der Gemsstock zur Verfügung. Die Bedingungen auf der Piste variierten stark; morgens pickelharter Schnee auf beinahe 3000 Meter und am Nachmittag schwerer Sulzschnee. Trotzdem kam der Spass nicht zu kurz. Die meisten fahren eher selten bei solchen Bedingungen Ski oder Snowboard, was teilweise eine ziemliche Herausforderung war, aber gleichzeitig auch eine tolle Erfahrung.

Unsere Kurswoche war aufgebaut wie ein Klassenlager, in dem verschiedene Arbeitsgruppen ihren Teil zum Lager beitragen und erst dadurch alles so funktioniert, wie es sollte. Die Kursteilnehmer haben sich in folgende Arbeitsgruppen eingeteilt: Hausdienst, Dokumentationsgruppe, Einkaufsequipe, Reise-Organisation, Unterhaltungsgruppe, Radiogruppe, Materialgruppe und Sanität.

Optimale Ergänzung von Theorie und Praxis

In der Unterkunft kam richtiges Lagerfeeling auf. Jeden Morgen um 7 Uhr war Tagwache. Mit lauter Musik wurde man aus dem Schlaf gerissen. Beim gemeinsamen Frühstück hörten wir Sendungen vom selbsterstellten Radiosender J&S FM. Die Tage verbrachten wir in Gruppen auf der Piste, wo wir viel Praxis erlangen konnten. Am Abend gab es unterhaltsames Programm im Gemeinschaftsraum. Kennenlernspiele, Ping-Pong, Filmabend und natürlich auch einen witzigen Abschlussabend; es hat an nichts gefehlt. Zusammen haben wir viele Momente erlebt, die uns bestimmt in Erinnerung bleiben. Wir haben selbst diverse Menüs gekocht und dabei die Gruppenmitglieder immer besser kennengelernt. Das Putzen am letzten Tag gehörte dann auch noch dazu, was aber mit dieser Menge an Teilnehmerinnen und Teilnehmern schnell erledigt war.

Einen grossen Teil der Zeit verbrachten wir aber draussen auf der Piste, denn es ging in dieser Woche ja schliesslich darum, die Grundausbildung als J+S-Leiter im Bereich Ski oder Snowboard zu erlangen. Dank dem herrlichen Wetter, abgesehen vom letzten Tag, konnten wir unseren Lunch immer draussen essen und dabei eine ordentliche Menge Sonne tanken. In Gruppen von 5-8 Personen haben wir uns Fachkompetenz erarbeitet, die notwendig für ein sicheres und motivierendes Unterrichten von Kindern und Jugendlichen sind. Dabei ergänzten sich Theorieinputs und die Praxis auf der Piste optimal.

Danke für eine tolle Woche mit tollen Perspektiven

Wir können auf eine erfolgreiche Woche zurückschauen. Die Teilnehmer/innen und Leiter/innen sind als Gemeinschaft zusammengerückt und erlebten viele grossartige Momente. Das Wetter hat uns mit viel Sonnenschein beglückt und die Woche unvergesslich gemacht. 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die uns mit viel privatem Engagement einen super Kurs ermöglicht haben, den wir sonst nicht hätten absolvieren können, da die kantonalen Kurse im Januar/Februar, also in unserer Praktikumszeit, anberaumt sind. Ohne dieses Angebot nach Ostern wären auch in diesem Jahr rund 40 J+S-Leiterinnen und -Leiter weniger ausgebildet worden, die ihrerseits an ihren Schulen später dafür sorgen können, dass weiterhin Schneesportlager durchgeführt werden können.


Kontakt

Dozent
Stephan Zopfi
Prof. Dr. phil.
Zihlmattweg 46
6005 Luzern
stephan.zopfi@phlu.ch
Portrait
spacer