Medientipp: Das Bundeshausmodell

In diesem Medientipp möchten wir unsere neuste Medienkiste «Das Bundeshausmodell» kurz vorstellen.

Das Bundeshausmodell unterstützt Lernende der Volksschule im Zyklus 2 und 3 und auf der Sekundarstufe II beim Verstehen des politischen Systems und der demokratischen Abläufe in der Schweiz. Das Bundeshaus in Bern ist so gebaut, dass es zentrale Elemente des Staates abbildet. Entsprechend kann das Modell des Bundeshauses als handlungsorientiertes didaktisches Mittel zur Illustration und Klärung zentraler staatspolitischer Gegebenheiten eingesetzt werden: Demokratiebildung, Bundesrat, Nationalrat, Ständerat, Gesetzgebung, Volk, Initiative, Referendum, Lobbying, Parteien, Abstimmungen, Wahlen, Meinungsbildung.

Die 28 kg schwere rote Kiste enthält eine Nachbildung des Bundeshauses in der Grösse 80 x 80 cm mit 320 Holzfiguren, 1 Heft «Handout für Lehrpersonen», 1 Heft «11 Aufträge zum Bundeshausmodell», 11 Arbeitskarten, sowie das Heft «Der Bund kurz erklärt». Die Aufträge und das Lehrerhandout zum Bundeshausmodell werden periodisch überarbeitet und sind auf der Website www.bundeshausmodell.ch als PDF und Word-Datei zu finden. In den Unterlagen wird die Architektur des Bundeshauses vorgestellt, aber auch die einzelnen Parteien und Volksvertreter werden beleuchtet. Das Bundeshausmodell wurde vom Berufsfachschullehrer Martin Buschor entwickelt und erprobt. Er hat unter Mitarbeit der PHSG die dazugehörigen Aufträge verfasst und verantwortet die Unterlagen im Handout. Mit diesen didaktischen Hinweisen und konkreten Schüleraufträgen hat man verschiedenste Möglichkeiten für die Unterrichtsgestaltung.  

Wie alle unsere Medienkisten ist auch diese bis zu einem Jahr im Voraus auf den gewünschten Zeitraum buchbar. So können Sie das Modell in die Unterrichtsplanung einbeziehen. Unterschätzen Sie nicht das Gewicht der Kiste und die Aufbauzeit – doch es lohnt sich! Nun kann das politische System der Schweiz bunt veranschaulicht werden.


spacer