10. Mai 2019

Blockwoche Medien und Informatik 

Die PH Luzern hat im Bereich Ausbildung erstmals eine «Blockwoche Informatische Bildung im Zyklus 2 (Primarschule)» durchgeführt. Die verschiedenen Workshops fokussierten sich auf ein vertieftes Verständnis für den Bereich Informatik gemäss dem Modulfach Medien & Informatik des Lernplans 21.

In der Blockwoche konnten Studierende der Pädagogischen Hochschule Luzern ihr Informatikwissen vertiefen und erweitern. Das Kennenlernen und Verstehen der wichtigsten Theorien, Modelle in den Bereichen Algorithmen, Datenstrukturen und Informatiksysteme und deren Verarbeitung in der praktischen Arbeit mit Schulkindern standen dabei im Zentrum.   

Algorithmen konkret (textbasiert)

Im Kurs Algorithmen beschäftigen sich die Studierenden mit den Begrifflichkeiten Algorithmus und Programmieren. Als angehende Lehpersonen kennen Sie Programmierumgebungen, deren Vor- und Nachteile und können grundlegende Programmierkonzepte im Unterricht anwenden.

Praktisch programmieren

Nebst der textbasierten Programmierung ging es auch um konkrete Übungen, welche im Schulunterricht eingesetzt werden können. Welchen Algorithmus wende ich an, damit der «gelbe Käfer» eine gerade Linie befahren kann?

Ziele der Blockwochen

Die Studierenden verstehen die Bedeutung der Informatik in der heutigen Gesellschaft und können fundamentale Konzepte der Informatik im Unterricht thematisieren, mit Beispielen erklären und diese für den Unterricht gewinnbringend nutzbar machen. 


Kontakt

Dozent
Hanspeter Erni
MSc
Sentimatt 1
6003 Luzern
hanspeter.erni@phlu.ch
spacer