31. März 2022

80 Teilnehmende an Ukraine-Online-Podiumsdiskussion

Rund 80 Teilnehmende verfolgten am 29. März 2022 die von der PH Luzern initiierte und durchgeführte Online-Podium-Diskussion aus Anlass des Krieges in der Ukraine.

Die Podiumsdiskussion mit den vier Experten (Prof. Peter Gautschi – Leiter des Instituts für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen, Gina Menghini – Wissenschaftliche Mitarbeiterin im EDA, Sofiya Schweizer – Studentin mit ukrainischen Wurzeln und Daniel Süss – Professor für Medienpsychologie) verfolgte die Ziele, den Konflikt in der Ukraine, Krieg und Frieden, unseren Umgang mit der Präsenz des Bösen und die uns gestellten Bildungsaufgaben für die Wahrung von Frieden besser verstehen und einordnen zu können. 

Die Referierenden argumentierten faktenbasiert und beleuchteten den Konflikt aus verschiedenen Perspektiven: jener der persönlichen Betroffenheit, jener des Historikers, jener des Psychologen, jener der Fachfrau für Sicherheitspolitik und jener des Fachdidaktikers. 

Das von Zoryana Mazko gesungene «Gebet für die Ukraine» wie auch der Prosatext «Ma und Pa!» von Sofiya Schweizer haben die Thematik auch auf einer affektiven Ebene erfahrbar gemacht.


Kontakt

Dozentin
Evelyne Borer
MA
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern
evelyne.borer@phlu.ch
spacer