Binationales Promotionsprogramm der PH Luzern und der PH Heidelberg für Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft

Aufbau und Etablierung eines binationalen Promotionsprogramms der PH Luzern und der PH Heidelberg für Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft.

Übersicht

Forschungsschwerpunkt / Themenfeld
  • Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
  • Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG KU&PS)
  • Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
  • Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG KU&PS)
Status
laufend
laufend
Zeitraum
01.01.2021 - 31.12.2024
01.01.2021 - 31.12.2024

Beschreibung

Das von swissuniversities geförderte Programm «P-1 TP3: Kooperation zwischen Fachhochschulen/Pädagogischen Hochschulen (FH/PH) und ausländischen Hochschulen im Bereich des Doktorats» fördert in der Periode von 2021 - 2024 Kooperationsprojekte im Bereich des Doktorats zwischen Schweizer FH oder PH einerseits und ausländischen Hochschulen andererseits. Es werden Kooperationen in Bereichen und Disziplinen unterstützt, die in den Schweizer universitären Hochschulen nicht verankert sind. Der Doktortitel wird von der ausländischen Partnerhochschule verliehen.


Das binationale Promotionsprogramm für Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG) orientiert sich an der Struktur des gleichnamigen Schweizer Schulfachs in seiner disziplinären und interdisziplinären Form. Der Fachbereich NMG umfasst die vier inhaltlichen Perspektiven Natur und Technik (NT), Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH), Räume, Zeiten, Gesellschaften (RZG) und Ethik, Religionen, Gemeinschaft (ERG).

In der Schweiz bietet keine Hochschule ein Doktoratsprogramm im Bereich der inter- und transdisziplinären Ansätze in der Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft an. In Deutschland hingegen kann sich die Pädagogische Hochschule Heidelberg auf eine gut etablierte fachdidaktische Forschung in interdisziplinären Fächern wie dem Sachunterricht, aber auch in teilinterdisziplinären Fächern wie den Natur- und Gesellschaftswissenschaften stützen. Daher kann eine Kooperation der beiden Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Luzern die Lücke füllen.


Das Promotionsprogramm hat zum Ziel, die Doktorierenden in allen Phasen ihrer Dissertation zu unterstützen, ihre Betreuung zu organisieren, ihre Fortschritte zu begleiten und eine Gemeinschaft innerhalb der wissenschaftlichen Domäne der Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft zu schaffen. Die Aktivitäten umfassen die gemeinsame Betreuung von Dissertationen durch Betreuende beider Hochschulen (A), die Einrichtung einer Forschungskoordinationsstelle (B) und die Bereitstellung von Qualifizierungsangeboten des strukturierten Doktorierendenprogramms (C).


Um das Programm zu koordinieren und zu verwalten, baut die PH Luzern eine Forschungskoordinationsstelle auf, die u. a. bei der Einhaltung der Forschungsrichtlinien und -vorschriften sowie in der Qualitätssicherung unterstützt.


Organisation

Beteiligte interne Organisationen
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Institut für Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen
Institut für Fachdidaktik Natur - Mensch - Gesellschaft
Finanzierungstyp
Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)
Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)
Externe Projektpartner

Beteiligte Personen

Intern

Extern


spacer