Christof Weber

Christof Weber
Dr. phil.
Sentimatt 1
6003 Luzern
christof.weber@phlu.ch

Funktionen an der PH Luzern

  • Projektleiter
  • Dozent Mathematikdidaktik und Praxiskoordinator S2

Arbeits- und Beratungsschwerpunkte / Expertise

  • Mathematikdidaktik und -unterricht
  • Lehrerinnen- und Lehrerbildung

Aus- und Weiterbildung

  • 2023
    Visiting Scholar, School of Education, University of Bristol / UK
  • 2016
    Visiting Scholar, Kaput Center for Re­search and Innovation in STEM Education, University of Massachusetts, Dartmouth MA / USA
  • 2006
    Promotion in Mathematikdidaktik, Universität Zürich
  • 1993
    Oberlehrerdiplom in Mathematik und Physik (Sekundarstufe I und II), Pädagogisches Institut Basel
  • 1990 – 1991
    Nachdiplomstudium in Mathematik, Steklov-Institut, Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Moskau / SU
  • 1990
    Diplom in Mathematik (Nebenfächer Physik und Informatik), Universität Basel

Berufliche Tätigkeiten

  • Seit 2021
    Dozent für Mathematikdidaktik, PH Luzern (Studiengang Sekundarstufe II)
  • Seit 2018
    Lehraufträge für Mathematikdidaktik, Institut für Bildungswissenschaften, Universität Basel
  • 2013 – 2014
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Abteilung Gymnasialpädagogik, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich
  • 2011 – 2012
    Vertretungsprofessor für Mathematikdidaktik, Freie Universität Berlin (Studiengänge Sekundarstufe I und II)
  • 2009 – 2022
    Dozent für Mathematikdidaktik, Pädagogische Hochschule Fachhochschule Nordwestschweiz (Studiengang Primarstufe)
  • 2008 – 2009
    Lehraufbetragter für Mathematikdidaktik, Universität Zürich (Studiengang Sekundarstufe II)
  • 2003 – 2009
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Gymnasial- und Berufspädagogik, Universität Zürich
  • 1993 – 1994
    Lehrer für Mathematik, Rudolf-Steiner-Schule Basel
  • 1992 – 2017
    Gymnasiallehrer für Mathematik, Gymnasium und Diplom- bzw. Fachmittelschule Münchenstein

Publikationen

Weber, C. (2020). Mathematical Imagining: A Routine for Secondary Classrooms. Portsmouth, New Hampshire: Stenhouse Publishers.

Weber, C. (2010). Mathematische Vorstellungsübungen im Unterricht: Ein Handbuch für das Gymnasium. Seelze: Kallmeyer, Klett.

Streit, C. & Weber, C. (2011). Kopfmathematische Aufgaben aus Schulbuchaufgaben selbst entwickeln: wie geht's? mathematik lehren, 28(167), 10-14.

Weber, C. (2011). «Warum erscheint Mathematik einigen schwer und langweilig und andern nicht?»: Ernst Meissners Zürcher Rathausvortrag von 1915. Praxis der Mathematik in der Schule, 53(40), 40-41.

Weber, C., Prediger, S. & Lengnink, K. (2011). Lernende abholen, wo sie stehen – individuelle Vorstellungen aktivieren und nutzen. Praxis der Mathematik in der Schule, 53(40), 2-7.

Weber, C. (2011). Vorstellungsübungen: Kopfmathematik, die auf unterschiedliche Prozesse zielt. mathematik lehren, 167. 32-36.

Weber, C. (2011). Wege gedanklichen Visualisierens: Individuelle Vorstellungen zu Körperrekonstruktionen. Praxis der Mathematik in der Schule, 53(40), 32-36.

Weber, C. (2005). Übrigens, kennen Sie diese eckige Quasikugel? Praxis der Mathematik in der Schule, 47(6), 38-40.

Weber, C. (2005). «Stell Dir vor» – Vorstellungsübungen im Geometrieunterricht zur Weiterentwicklung singulärer Vorstellungen. Praxis der Mathematik in der Schule, 47(6), 28-32.

Weber, C. (2004). Eine angemessene Herleitung der Differentiationsregeln. Praxis der Mathematik, 46(5), 203-203.

Weber, C. (1998). Mathematische Vorstellungsübungen. mathematik lehren, 89. 42-45.

Weber, C. (2019). Comparing the structure of algorithms: the case of long division and log division. In U.T. Jankvist, M. van den Heuvel-Panhuizen & M. Veldhuis (Hrsg.), Proceedings of the Eleventh Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (S. 698-705). Ultrecht: Freudenthal Institute and ERME.

Weber, C. & Zink, A. (2019). Endlich oder unendlich? Raumkonzepte in der nichteuklidischen Geometrie und in der Literatursemiotik Lotmans. In S. Koroliov, K. Scharr, D. Scheller-Boltz & H. Weinberger (Hrsg.), Am Zug – Aufbruch: Aktion und Reaktion in den Literaturen und Kulturen Ost- und Südosteuropas (S. 39-50). Innsbruck: University Press.

Weber, C. (2017). Exercises in Mathematical Imagining: Teaching and Learning Mathematics through Imagery Vorstellungsbildung. In S. Fröhlich, M. Miller & H. Sowa (Hrsg.), Bildung der Imagination, Bd. 3: Körperhaft-räumliche (S. 199-211). Oberhausen: Athena Verlag.

Weber, C. (2017). Multiple models for teaching logarithms: with a focus on graphing functions. In T. Dooley & G. Gueudet (Hrsg.), Proceedings of Tenth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education (S. 537-544). Dublin: DCU Institute of Education and ERME.

Rüede, C., Streit, C. & Weber, C. (2015). Diagnostische Kompetenz: Wie sich Experten und Novizen beim «Lesen» von Schülerdokumenten unterscheiden. In F. Caluori, H. Linneweber-Lammerskitten & C. Streit (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2015 (S. 896-899). Münster: WTM.

Rüede, C., Weber, C. & Eberle, F. (2014). Mathematische Anforderungen für Studienanfänger an Schweizer Hochschulen. In J. Roth & J. Ames (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014 (S. 1023-1026). Münster: WTM.

Weber, C. (2014). Mathematische Vorstellungsübungen: eine Einführung. In H. Linneweber-Lammerskitten (Hrsg.), Fachdidaktik Mathematik. Grundbildung und Kompetenzaufbau im Unterricht der Sek. I und II (S. 264-281). Seelze: Kallmeyer und Klett.

Weber, C., Rüede, C. & Streit, C. (2014). Zur kategorialen Wahrnehmung von Fachdidaktikern und Lehramtsstudierenden bei der diagnostischen Beurteilung von Schülerdokumenten. In J. Roth & J. Ames (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2014 (S. 1283-1286). Münster: WTM.

Streit, C. & Weber, C. (2013). Vignetten zur Erhebung von handlungsnahem: mathematikspezifischem Wissen angehender Grundschullehrkräfte. In G. Greefrath, F. Käpnick & M. Stein (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2013 (S. 986-989). Münster: WTM.

Weber, C. (2012). Eine Grundvorstellung des Logarithmus: Die verallgemeinerte Stellenanzahl. In M. Ludwig & M. Kleine (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2012 (S. 921-924). Münster: WTM.

Weber, C. (2011). Kopfgeometrie: ein Aufgabenformat wandelt sich. In R. Haug & L. Holzäpfel (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2011 (S. 887-890). Münster: WTM.

Weber, C. & Rüede, C. (2010). Aufgabenbearbeitungen von Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus unterschiedlichen diagnostischen Perspektiven lesen. In A. Lindmeier & S. Ufer (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2010 (S. 919-922). Münster: WTM.

Weber, C. (2009). Mathematische Vorstellungsübungen für die Oberstufe: Vom Aufbau individueller Vorstellungen zur Bildung gemeinschaftlichen Wissens. In L. Hefendehl-Hebeker, T. Leuders & H.-G. Weigand (Hrsg.), Mathemagische Momente (S. 208-221). Berlin: Cornelsen Verlag.

Rüede, C. & Weber, C. (2009). Keine Diagnose ohne Auseinandersetzung mit Form, Inhalt und Hintergrund von Schülertexten. In M. Neubrand (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2009 (S. 819-822). Münster: WTM.

Weber, C. (2008). Die etwas andere mündliche Matura: für eine neue Kultur mündlichen Prüfens. In É. VÁSÁRHELYI (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2008 (S. 797-800). Münster: WTM.

Weber, C. (2007). Vorstellungen und Mathematikunterricht: Beispiel einer Kooperation von Wissenschaft und Unterrichtspraxis. In GDM (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2007 (S. 969-972). Berlin: Hildesheim: Franzbecker.

Weber, C. (2007). Eine Vorstellungsübung zur Propädeutik von Termen. In B. Barzel, T. Berlin, D. Bertalan & A. Fischer (Hrsg.), Algebraisches Denken (S. 137-147). Berlin: Hildesheim: Franzbecker.

Weber, C. (2004). Die Plus-Mal-Kompetenz - auch in der Mittel- und Oberstufe eine grosse Hürde. In A. Heinze & S. Kuntze (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2004 (S. 605-608). Berlin: Hildesheim: Franzbecker.

Weber, C. (2002). Imaginatives Lernen von Mathematik. In W. Peschek (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2002 (S. 507-510). Berlin: Hildesheim: Franzbecker.

Bettinaglio, M., Kirchgraber, U. & Weber, C. (2000). Computer-Tomographie. In F. Förster, H.-W. Henn & J. Meyer (Hrsg.), Istron – Materialien für einen realitätsbezogenen Mathematikunterricht, Bd. 6 (S. 80-85). Berlin: Hildesheim: Franzbecker.

Weber, C. (2006). Mathematische Vorstellungen bilden: Aktion und Reflexion eines Unterrichtsinstruments im Mathematikunterricht der Sekundarstufe II. Dissertation. Dissertation. Universität Zürich.

Weber, C. (1990). Erzeugung von Penrose-Pflasterungen durch Pentanetze: Die Gruppe der Translationen operiert auf den Penrose-Pflasterungen eindeutig ergodisch. Diplomarbeit. Lizentiatsarbeit. Universität Basel.

Barzel, B., Laubenstein, K., Streit, C. & Weber, C. (2014). mathewerkstatt: Übekartei Klasse 5. Berlin: Cornelsen Verlag.

Hussmann, S. & Weber, C. (2013). Orientierung auf Land und Wasser – Die Lage von Orten beschreiben und finden. In S. Prediger, B. Barzel, S. Hussmann & T. Leuders (Hrsg.), (S. 79-100). Berlin: Cornelsen Verlag.


Projekte

Die Laufbahnförderung unterstützt Christof Webers Forschungsprojekt «algorithmisches Denken im Mathematikunterricht» (Publikationen, Tagungsbeiträge und Vorträge, Projektaufenthalte, Forschungsförderungsanträge) mit dem Ziel des Abschlusses seiner Habilitation.

Details

Bedeutende Errungenschaften

Weber, Christof. Nomination für den «Polytechnik-Preis für Fachdidaktik» (2011). Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Frankfurt a. M. / Deutschland.


spacer