CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität in der Berufsbildung

ein Kooperationsangebot mit der PH Zug

Deutsch als Zweitsprache DaZHochschuldidaktik HDHöhere Berufsbildung HBBErwachsenenbildung EBLehrpersonen SEK II Berufsfachschulen S2B

«Durch einen sensiblen Umgang mit Sprache im eigenen Fachunterricht eröffnen Berufsfachschul-lehrpersonen ihren Lernenden die Chance, Fach- und Sprachkompetenzen integral auf- und auszubauen.»

Janine Gut, Studiengangsleitung

Auf die Berufsbildung und deren spezifischen Bedürfnisse ausgerichtet

Arbeiten in Praxisgruppen

Begleitete Umsetzung im eigenen Unterricht / an der eigenen Schule

Übersicht

Studienziel
Certificate of Advanced Studies
Certificate of Advanced Studies
Teilnehmende
Lehrpersonen und Bildungsverantwortliche der beruflichen Bildung
Lehrpersonen und Bildungsverantwortliche der beruflichen Bildung

Beschreibung

Der konstruktive und fördernde Umgang mit sprachlichen und kulturellen Verschiedenheiten im Unterricht trägt wesentlich zum Bildungserfolg und der Arbeitsmarktintegration von Lernenden mit Migrationshintergrund bei. Mit dem Weiterbildungsstudiengang CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität in der Berufsbildung (CAS DaZIK BB) werden die Lehrpersonen und Bildungsverantwortlichen der beruflichen Bildung befähigt, mit kulturellen Unterschieden im Unterricht konstruktiv umzugehen und Deutsch als Zweitsprache evidenzbasiert und effektiv zu fördern. Die Kompetenzen zur Unterstützung und Förderung von DaZ-Lernenden werden dabei durch konkrete didaktische Umsetzungen und Praxisgruppen einerseits in Bezug auf den eigenen Unterricht (z.B. Berufskundlicher Unterricht, allgemeinbildender Unterricht, üK) erarbeitet. Andererseits befähigt der Weiterbildungsstudiengang die teilnehmenden Personen, fächerübergreifend als Expert/-innen und Ansprechpersonen für die Förderung von Deutsch als Zweitsprache und den Umgang mit Interkulturalität in der Ausbildung an ihrer Schule tätig zu sein.


Teilnehmende

Berufsbildungsverantwortliche, insbesondere Lehrpersonen an Berufsfachschulen, üK, Höheren Fachschulen und Brückenangeboten.


Aufbau

Modul 1: Interkulturalität in der Berufsbildung (3 ECTS)

Fokus Migration und Berufsbildung, Auseinandersetzung mit antirassistischer, politischer Bildung.

Modul 2: Grundlagen des sprachfördernden Unterrichts (2 ECTS)

Linguistik, rezeptive und produktive Sprachfertigkeiten, Spracherwerb und Sprachentwicklungsprozesse von Jugendlichen mit spezifischen Schwierigkeiten und sprachlichen Besonderheiten.

Modul 3: Deutsch als Zweitsprache (2 ECTS)

Diagnostik, Sprachstandserhebungen und Lernprozessbeobachtungen als Grundlage für die Planung und Gestaltung der didaktischen Umsetzung.

Modul 4: Didaktische Umsetzung (3 ECTS)

Praxisorientierte Reflexion und Umsetzung der erarbeiteten Kompetenzen, Erfahrungsaustausch in Praxisgruppen, Vertiefung in spezifische Instrumente und Dimensionen der Zusammenarbeit und/oder der Unterrichts, Leistungsnachweis.


Kontakt


spacer